5 Gute Laune-Sportarten für die Traumfigur | EAT SMARTER
7
2
Drucken
2
Sophia Thiel
5 Gute Laune-Sportarten für die TraumfigurDurchschnittliche Bewertung: 3.9157

Schlank mit Spaß

5 Gute Laune-Sportarten für die Traumfigur

Sie haben keine Lust oder Zeit, regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen? Feste Trainingszeiten können Sie kaum einhalten? Sie möchten mit Spaß abnehmen? Kein Problem - wir präsentieren fünf Gute Laune-Sportarten, die Kalorien killen, wenig kosten und jederzeit und praktisch überall auszuüben sind.

Seilspringen

Auf dem Schulhof hat Seilspringen schon Spaß gemacht und auch heute lohnt der Griff zum Springseil: Das kleine Sportgerät passt in jede Tasche und begleitet Sie überall mit hin. Ein wenig Platz reicht aus, um zu trainieren. Beim Seilspringen kommt der Kreislauf ordentlich in Schwung und es werden insbesondere die Arm-, Schulter- und Beinmuskeln sowie die Kondition und Koordination trainiert. Wer mag, springt zwischendurch auch einmal rückwärts oder versucht sich an Seitwärtsschritten.

Das brauchen Sie: Ein Springseil; ab 3 Euro; erhältlich im Sportgeschäft.

Wohlfühl-Plus: Schnelle Erfolge machen Lust auf mehr. Eine Kombination von unterschiedlichen Sprüngen lässt die Zeit im Fluge vergehen.

Hula Hoop

Hula Hoop trainiert besonders die Körpermitte: Bauch, Po, Taillen- und Hüftbereich profitieren von den kreisenden Bewegungen und der Anspannung der Muskeln. Zudem fördert ein regelmäßiges Training Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Tipp: Am besten trainieren Sie zu Ihrer (schnellen) Lieblingsmusik. Der Takt hilft, die Bewegungen gleichmäßig auszuführen und den Reifen länger kreisen zu lassen. Die Plastikreifen aus Kindertagen haben sich inzwischen zum echten Fitnessgerät weiterentwickelt. Heute sind stabile Varianten mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen (z.B. Gewichten) erhältlich.

Das brauchen Sie: einen Hula Hoop-Reifen; ab ca. 10 Euro; erhältlich im Sportgeschäft

Wohlfühl-Plus: Fetzige Musik und die Erinnerung an unbeschwerte Zeiten – Hula Hoop macht so viel Spaß, dass man fast vergisst, gerade ein Fitness-Training zu absolvieren!

Home-Trampolin

Springen auf dem Trampolin – das ist nicht schwer und noch dazu besonders effektiv: Auf dem Trampolin werden durch den ständigen Wechsel zwischen An- und Entspannung alle Muskeln gefordert und aufgebaut. Heraus kommt ein optimales Training des Herz-Kreislauf-Systems. Zusätzlich schulen die Sprünge den Gleichgewichtssinn und fördern Kraft und Ausdauer. Geeignet für alle Altersgruppen und Fitness-Level. Das Trampolin findet Platz in jedem Wohnzimmer und darf im Sommer auch mit in den Park.

Das brauchen Sie: ein Home-Trampolin / Minitrampolin; ab 50 Euro.

Wohlfühl-Plus: Hüpfen macht Laune! Ein im wahrsten Sinne des Wortes unbeschwerter Spaß, der von lästigen Alltagsgedanken ablenkt.

Treppen steigen

„Die Rolltreppe ist mein Feind!“ – so könnte Ihr neues Motto lauten. Wer mit Schwung jede Stufe nimmt, statt sich faul vom Fahrstuhl oder der Rolltreppe befördern zu lassen, bleibt ganz nebenbei im Alltag fit. Um das Training auszuweiten, bieten Treppen im eigenen Treppenhaus oder auf öffentlichen Wegen ein Gratis-Fitnessstudio. Je nach Stufenanzahl (je mehr, desto besser) laufen Sie flott hoch und nutzen den Abstieg zur kurzen Verschnaufpause. Danach geht es wieder treppauf. Übrigens: Viele Städte veranstalten inzwischen regelmäßige Treppenlauf-Wettkämpfe, zum Beispiel in Hochhäusern, zu denen man sich allein oder im Team anmelden kann.

Das brauchen Sie: Eine Treppe und Turnschuhe.

Wohlfühl-Plus: Wer regelmäßig übt merkt schnell Fortschritte und kann beim nächsten Einkaufsbummel im Kaufhaus strahlend und stolz an den Sportmuffeln auf der Rolltreppe vorbeieilen.

Joggen

Der absolute Klassiker. Joggen fördert die Kondition, hilft, Gewicht zu verlieren und Muskeln aufzubauen und kann praktisch überall ausgeübt werden. Auf Geschäftsreisen, nach Feierabend oder sogar in der Mittagspause. Wer draußen läuft, stärkt ganz nebenbei noch sein Immunsystem. Einsteiger beginnen mit einem Wechsel aus Laufen (ca. 3 Minuten) und zügigem Walken (ca. 4 Minuten) und steigern nach und nach die Einheiten und Länge der Joggingrunde. Motivations-Tipp: Mit einem Trainingspartner läuft es sich noch leichter.

Das brauchen Sie: ein Paar gute Laufschuhe, der Jahreszeit angepasste (Funktions)Kleidung.

Wohlfühl-Plus: Joggen macht den Kopf frei. Der Lauf an der frischen Luft stärkt die Abwehr und bringt Ruhe in jeden noch so hektischen Alltag – abschalten garantiert.

Ähnliche Artikel
Übergewichtiges Paar macht eine Pause beim Sport
Gelenke schonen, Muskeln und Kondition aufbauen
Frau im Fitnessstudio mit Hantelscheibe
Das starke Oberkörper-Power-Workout!
Frau macht Klimmzüge
Schön, fit und stark in das Jahr 2016 mit unseren Power-Workouts!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Wer läuft, gewinnt!
 
an dem Artikel 5 Gute Laune-Sportarten fehlt mir der mögliche Kalorienverbrauch.