Helfen Ballaststoffe beim Abnehmen? | EAT SMARTER
6
0
Drucken
0
Sophia Thiel
Helfen Ballaststoffe beim Abnehmen?Durchschnittliche Bewertung: 3.7156

Helfen Ballaststoffe beim Abnehmen?

Helfen Ballaststoffe beim Abnehmen? Helfen Ballaststoffe beim Abnehmen?

Ballaststoffe können vom menschlichen Körper nicht verdaut werden. Schlimm ist das nicht. Denn sie machen trotzdem satt - und verhindern gleichzeitig Heißhungerattacken und Übergewicht.

Ballaststoffe kommen als unverdauliche Pflanzenfasern zum Beispiel in Vollkornbrot, Kartoffeln, Äpfeln oder Erbsen vor. Und genau darin liegt der Vorteil. Die Ballaststoffe füllen Magen und Darm und sorgen so für das notwendige Sättigungsgefühl. Auf diese Weise braucht der Mensch zum Beispiel weniger Fett oder Kohlenhydrate zu essen, um satt zu werden. Dadurch senkt sich außerdem der Blutzuckerspiegel.
Aus vielen Gerichten sind Ballaststoffe mittlerweile verschwunden. Ein Nachteil, denn pro Tag sollten rund 30 bis 40 Gramm aufgenommen werden. Wer allerdings seine Ernährungsgewohnheiten ein wenig umstellt, kann dieses Ziel schnell erreichen: In drei Kartoffeln stecken zum Bespiel 3,5 Gramm, in fünf Scheiben Vollkornbrot sogar 20 Gramm.
Zu schnell sollte die Umstellung allerdings nicht erfolgen: Wer von heute auf morgen sofort 40 Gramm Ballaststoffe isst, riskiert Magenschmerzen und Blähungen. Denn der Magen muss sich erst einmal daran gewöhnen. Daher sollte man die Dosis langsam steigern.

Ähnliche Artikel
Stimmt es eigentlich, dass Bananen beim Einschlafen helfen können? Erfahren Sie hier mehr.
Stimmt es, dass man durch Muskeltraining abnehmen kann? Hier erfahren Sie mehr.
Verursachen kalte Getränke Schluckauf?
Stimmt es eigentlich, dass kalte Getränke Schluckauf verursachen können? Lesen Sie hier mehr.
Schreiben Sie einen Kommentar