Strandfigur: 7 Tipps | EAT SMARTER
10
0
Drucken
0
Sophia Thiel
7 Tipps für die StrandfigurDurchschnittliche Bewertung: 4.41510

So werden Sie Bikini-fit

7 Tipps für die Strandfigur

Der Sommerurlaub naht, doch die Hose kneift hier und da, das T-Shirt spannt. Kurz: In Ihrer persönlichen Topform sind Sie nicht? Mit unseren Tipps für die Strandfigur kommen Sie Ihrem Traumkörper noch ein Stückchen näher.

Tipps für die Strandfigur

1. Trinken, trinken, trinken

Um ein paar Pfunde im Sommer zu verlieren, sollten Sie reichlich Wasser und ungesüßten Kräuter- oder Früchtetee trinken. Denn häufig verwechseln wir Hunger mit Durst: Durch ausreichendes Trinken ist der Magen gefüllt und Sie spüren besser, wann Sie hungrig sind. Zudem benötigt der Körper bei hohen Temperaturen mehr Flüssigkeit. 

Bei normalen Temperaturen verliert ein Erwachsener ohne große Anstrengung etwa 2,5 Liter Flüssigkeit – an heißen Tagen kann sich dies jedoch auf drei bis vier Liter summieren, die ersetzt werden müssen. Auch grüner Tee kann sich positiv auf die Strandfigur auswirken. In ihm stecken viele Polyphenole: Diese sekundären Pflanzenstoffe verbessern die Fettverwertung im Körper und steigern so die Fettverbrennung. Weiterer Pluspunkt: Grüner Tee enthält keine Kalorien.

2. Essen Sie scharf

Ingwer, Chili oder Curry heizen dem Stoffwechsel ordentlich ein, da sie den Scharfmacher Capsaicin beinhalten. Beim Verzehr von Chili und Co. kann sich die Körpertemperatur erhöhen, sodass der Körper mehr Energie verbraucht und Kalorien verbrannt werden.

3. Greifen Sie zu Gemüse

Karotten, Zucchini, Paprika, Gurken, Tomaten und alle anderen leckeren Gemüsesorten machen dank ihres hohen Ballaststoff- und Wassergehalts lange satt und haben wenig Kalorien. Außerdem liefern sie wichtige Nährstoffe. Gerade bei heißen Temperaturen sind Salate oder leichte Gemüsegerichte ideal, da sie nicht schwer im Magen liegen und den Körper unnötig belasten.

4. Eiweißreich essen

Abnehmen mit Eiweiß

Sie wollen länger satt sein und gleichzeitig Muskeln aufbauen? Dann essen Sie für das Ziel der perfekten Strandfigur eiweißreich. Durch eine eiweißreiche Ernährung wird der Muskelaufbau unterstützt – und mehr Muskelmasse verbrennt auch mehr Kalorien. Hühnchen, Fisch, Eier, Tofu und Hülsenfrüchte dürfen für die Strandfigur verstärkt auf den Speiseplan.

5. Satt essen

Hungern ist auch keine Lösung! Das gilt auch für den Wunsch nach der perfekten Strandfigur. Denn wenn Sie auf zu viel Nahrung verzichten, bekommen Sie nicht nur schlechte Laune und Kopfschmerzen, es lauert auch noch die Gefahr des Jo-Jo-Effektes. Der Körper nimmt sich seine Energie aus den Eiweißreserven, die Muskelmasse wird geringer. Es ist dann möglich, dass der Grundumsatz sinkt und die Kilos wieder auf die Hüften wandern.

6. Ohne Sport geht nix

Für einen straffen und definierten Körper ist Sport unverzichtbar. Versuchen Sie deshalb Sporteinheiten fest in Ihren Alltag zu integrieren und sich Zeit dafür zu nehmen. Am besten starten Sie morgens direkt nach dem Aufstehen mit einem kurzen aber effektiven Workout. Erste Effekte durch gezielte Kraftübungen für Arme, Beine, Bauch und Po machen sich schon nach kurzer Zeit bemerkbar.

7. Richtig naschen!

Sie können einfach nicht ohne Süßes oder das Snacken zwischendurch? Versuchen Sie kontrolliert zu naschen. Ein Stück Schokolade ist o.k., mit einer ganzen Tafel rückt das Ziel der perfekten Strandfigur allerdings wieder weiter in die Ferne. Setzen Sie auf gesündere Alternativen wie zum Beispiel Nüsse, geröstete Kichererbsen oder Energiekugeln. Wassermelone stillt nicht nur den Drang nach Süßem, sie erfrischt auch.

Tolle Abnehmrezepte finden Sie in diesem Kochbuch:

(chil/jbo)

Top-Deals des Tages
Suntec Home
VON AMAZON
Läuft ab in:
Suntec Home
VON AMAZON
Läuft ab in:
Suntec Home
VON AMAZON
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar