Diät-Bücher Empfehlungen | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Sophia Thiel
Die besten Diät-BücherDurchschnittliche Bewertung: 5152

Die besten Diät-Bücher

Neues Jahr, neue Vorsätze – Viele wollen gesünder und fitter leben, als in den vergangenen Monaten. Einen guten Anreiz bietet da natürlich der Jahreswechsel. Diäten sind zwar keine Dauerlösung um gesund Gewicht zu verlieren und dieses zu halten, doch bieten sie die Möglichkeit, schnell ein paar Kilos zu verlieren. Hier gibt es die besten Diät-Bücher.

Low-Carb-Diät

Low Carb Diät-BuchDer Topseller unter den Diät-Büchern ist die Low-Carb-Diät. Auf dem Speiseplan stehen vor allem eiweißhaltige Lebensmittel sowie viel Gemüse – Kohlenhydrate wie Pasta oder Brot jedoch weniger. Low Carb soll dabei helfen Pfunde zu verlieren, ohne zu hungern, da überwiegend auf Eiweiß gesetzt wird. Dies sorgt dafür, dass man lange satt bleibt und keine Heißhungerattacken bekommt. 

Amazon-Button


Säure-Basen-Diät

Säure-Basen-DiätDas Säure-Basen-Kochbuch liefert alle wichtigen Informationen zur Diät – inklusive den entsprechenden Rezepten. Diät-Bücher dieser Ernährungsweise basieren auf dem Prinzip, dass Säure produzierende Lebensmittel den Körper schwächen. Daher werden meist alkalische Lebensmittel wie beispielsweise Petersilie, Spinat, Gurken oder Grünkohl empfohlen. Diese sollen die Verdauung fördern, gegen Müdigkeit ankämpfen und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken. Die Säure-Basen-Diät ist eine sehr bewusste Ernährungsweise, die überwiegend auf pflanzliche Kost setzt – mit dem Kochbuch ist diese Diät mit Leichtigkeit umzusetzen.

Amazon-Button


Glyx-Diät

Glyx-DiätDiät-Bücher gibt es viele. Zu den meist verkauften gehört aber definitiv die Glyx-Diät. Diese orientiert sich am glykämischen Index (GI) von Lebensmitteln, der aussagt, wie stark der Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit ansteigt. Eine geringere Insulinausschüttung begünstigt den Fettabbau. Zusätzlicher Pluspunkt: Die gefürchteten Heißhungerattacken bleiben aus, da Lebensmittel mit einem niedrigen Glyx-Wert, wie Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Milchprodukte und Gemüse, lange sättigen und einen schwankenden Blutzuckerspiegel vermeiden.

Amazon-Button


Metabolic Balance

Metabolic BalanceAbnehmen mit Metabolic Balance darf unter der Kategorie Diät-Bücher nicht fehlen. Hierbei handelt es sich um eine Stoffwechsel-Diät, bei der nach einer persönlichen und kostenpflichtigen Blutuntersuchung ein individueller Ernährungsplan erstellt wird. Dies soll dabei helfen, persönliche Ernährungsregeln zu erstellen und den Erfolg der Diät zu verbessern. Das Prinzip von Metabolic Balance erfolgt in vier verschiedenen Phasen: eine kurze Fastenkur, eine strenge Umstellungsphase, eine gelockerte Phase sowie einer abschließenden Erhaltungsphase. Das Ziel ist eine Stoffwechselumstellung.

Amazon-Button


Schlank im Schlaf

Schlank im SchlafDieses Diät-Buch ist schon seit Jahren der Trend bei den Abnehmwilligen: die Schlank-im-Schlaf-Diät. Abnehmen im Schlaf und ohne lästiges Quälen im Fitnessstudio klingt wunderbar. Tatsächlich ist es natürlich nicht so einfach, wie es zu Beginn klingt. Das Prinzip sieht vor, dass am Abend auf Kohlenhydrate wie Pasta, Brot oder Kartoffeln verzichtet wird. Dadurch soll der Insulinspiegel niedrig gehalten und über Nacht die Fettverbrennung angeregt werden. Vor allem eiweißreiche Gerichte werden am Abend serviert, die die Verbrennung zusätzlich ankurbeln.

Amazon-Button


Paleo-Diät

Paleo-DiätWer sich Paleo ernährt, isst überwiegend Lebensmittel, die bereits die Steinzeitmenschen aßen. Die Grundlagen bilden hierbei Eier, Obst sowie jede Menge Fisch und Fleisch. Getreide, Zucker und Milchprodukte hingegen sind bei der Steinzeit-Diät tabu. Um den Überblick zu behalten, eignet sich das Diät-Buch zum Nachlesen der erlaubten Lebensmittel. Wer sich Paleo ernährt, soll seinen Blutzuckerwert verbessern, Übergewicht verhindern sowie prima sättigen. Natürliche Lebensmittel wie Früchte, Wasser und Tee stehen dabei häufig dem Speiseplan.

Amazon-Button


Volumetrics-Diät

VolumetricsDie Volumetrics-Diät beruht auf dem Prinzip möglichst Lebensmittel zu essen, die ein großes Volumen haben. Denn diese dehnen sich im Magen aus und sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Somit zählt nicht der Kaloriengehalt der Speise, sondern deren Menge. Wer bei der Volumetrics-Diät große Mengen mit wenig Kalorien zu sich nimmt, soll damit Hunger und Gewicht besser kontrollieren können. Besondere Schlankmacher dabei sollen Suppen, Salate, Gemüse und Obst sein. Dank des hohen Wasser- sowie Fasergehalts der Volumetrics-Lebensmittel, bleibt man länger satt und beugt heißhungerattacken vor.

Amazon-Button


Ähnliche Artikel
Maßband um Waage gewickelt
Viel abnehmen in kurzer Zeit und das ohne Sport und Kalorienzählen – EAT SMARTER hat die „Slow-Carb-Diät“ des amerikanischen Autoren Timothy Ferris genau unter die Lupe genommen. Dies ist das Ergebnis.
Diäten im Check
In Teil eins unserer Serie „Diäten im Check“ nehmen EAT SMARTER-Experten fünf der wichtigsten Abnehmmethoden unter die Lupe.
Diäten im Check Teil 2
Auch in Teil zwei unserer Serie „Diäten im Check“ nehmen EAT SMARTER-Experten fünf der wichtigsten Abnehmmethoden unter die Lupe.
Schreiben Sie einen Kommentar