Facts diet | EAT SMARTER
0
0
Drucken
0
Sophia Thiel
Facts dietDurchschnittliche Bewertung: 41511

Facts diet

Was Sie über die Facts diet wissen sollten Was Sie über die Facts diet wissen sollten

Die Facts diet im großen Diät-Test. Erfahren Sie alles über diese Methode zum Abnehmen.

Facts diet - Das steht auf dem Diätplan

Bei der "facts diet" soll man durch die Kombination einer Low-Fat- mit einer Low-Carb-Diät abnehmen. Zum Frühstück und Mittagessen stehen kohlenhydratreiche und fettarme Mahlzeiten (Low-Fat-Diät) auf dem Plan: Vollkornbrot, Müsli, Nudeln, Reis, Obst und Gemüse. Zum Abendbrot sollen die Kohlenhydrate weggelassen und mehr Eiweiß und Fett (Low-Carb-Diät) verzehrt werden: Fisch oder Fleisch mit Gemüse oder Salat. Neben den drei Hauptmahlzeiten gibt es kleine Snacks, die je nach Tageszeit kohlenhydrathaltig oder "neutral" sind, wie Obst und Gemüse oder fettarme Milchprodukte.

Facts diet - die Idee dahinter

Die "facts diet" wurde von dem Team um Ernährungsmediziner Prof. Dr. Olaf Adam der Ludwig-Maximilian-Universität München entwickelt. Sie basiert auf der Theorie, dass Kohlenhydrate und Fett – verzehrt man sie gemeinsam – dick machen. Dann baue der Körper zuerst die Kohlenhydrate ab, die Fette werden gespeichert. Für sich allein gesehen seien sowohl Low-Fat- als auch Low-Carb-Diäten unausgewogen. Kombiniere man aber die Diäten, entspreche der Gesamt-Tagesplan laut Prof. Adam den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. In einem zehnwöchigen Gruppenprogramm sollen die Teilnehmer lernen, wie man sein Essverhalten umprogrammiert. Sie trainieren, wieder ein Sättigungsgefühl zu entwickeln, und erfahren, wie man das Hirn bei Heißhungerattacken überlistet. Die Diät zielt auf eine nachhaltige Ernährungsumstellung ab. Mit der abwechslungsreichen Diätkost sollen die Teilnehmer in den zehn Wochen durchschnittlich sechs bis sieben Kilogramm verlieren.

Facts diet - Risiken und Nachteile

Es gibt keine gesundheitlichen Risiken. Diabetiker sollten sich wegen der unregelmäßigen Kohlenhydratzufuhr mit ihrem Arzt absprechen. Die Trennkost verkompliziert das Essen und ist gewöhnungsbedürftig.

Facts diet - gut zu wissen

Dem Gruppenprogramm schließt sich eine halbjährliche Nachbetreuungsphase an. Ist das Wunschgewicht erreicht, werden die Portionen schrittweise aufgestockt; so wird getestet, wie viele Kohlenhydrate und wie viel Fett der Körper verträgt. Sobald sich das Gewicht erhöht, soll der Betreffende wieder zu geringeren Mengen zurückkehren. Zusätzlich kann man sich einer Selbsthilfegruppe anschließen und sich mit Gleichgesinnten austauschen. Ein Sportprogramm wird bei dieser Diät als wichtig erachtet. Die Angebote reichen von Tanzen über Nordic Walking, Fitnesstraining bis hin zu Pilates, Tai-Chi und Qigong.

Ähnliche Artikel
Die Low Fat 30 im großen Diät-Test. Erfahren Sie alles über diese Methode zum Abnehmen.
Die Montignac-Methode im großen Diät-Test. Erfahren Sie alles über diese Methode zum Abnehmen.
Die neue Atkins-Diät im großen Diät-Test. Erfahren Sie alles über diese Methode zum Abnehmen.
Schreiben Sie einen Kommentar