Die besten Schlank-Strategien | EAT SMARTER
0
4
Drucken
4
Sophia Thiel
Die besten Schlank-StrategienDurchschnittliche Bewertung: 31510

Der richtige Diät-Plan

Die besten Schlank-Strategien

Schlank-Tipps gibt es viele, nur manchmal passen sie einfach nicht. Denn jede Lebenssituation erfordert einen anderen Ansatz. EAT SMARTER stellt vier Strategien für unterschiedliche Typen vor und zeigt, wie Sie Ihr Gewicht wieder in den Griff bekommen können.

Für Bewegungsmuffel

Dass ausreichend Bewegung zum Abnehmen gehört, weiß der Bewegungsmuffel auch. Doch mit Sport verbindet er meistens Schmerzen, Qual und Leid. Deswegen lässt er es lieber ganz sein. Wenn Sie auch zu den Bewegungsmuffeln gehören, können Ihnen diese Tipps aus dem Motivationsloch helfen.

1. Geben Sie sich Zeit

Eines ist klar: nicht jeder wird von Heute auf Morgen zum Sportfanatiker. Nehmen Sie sich daher die Zeit, die richtige Sportart zu finden und probieren Sie verschiedene aus. Wenn Sie keine Lust auf Joggen haben, finden Sie die richtige Sportart vielleicht im Wasser. Nehmen Sie sich drei Monate Zeit, um Ihren Lieblingssport zu finden.

2. Erhöhen Sie den Spaßfaktor

Treffen Sie sich beim Sport regelmäßig mit Freunden, verbinden Sie den Besuch im Fitnessstudio mit einem Saunabesuch oder gönnen Sie sich nach Ihrem Lauf eine Massage. Versuchen Sie Ihr Sportprogramm mit Dingen zu verbinden, die Ihren Körper entspannen. Natürlich nur, wenn Sie sich vorher bewegt haben. Sie werden sehen: Ihr Sportbegeisterung wird mit Sicherheit steigen.

3. Fangen Sie mit kurzen Einheiten an

Auch 30 Minuten Fitness-Training kurbeln Ihren Stoffwechsel an. Bei einer halben Stunde Joggen im mäßigen Tempo kommen Sie bereits auf 300 Kalorien. Je intensiver Sie trainieren, desto mehr Energie werden Sie verbrauchen. Ein weiterer Vorteil: Ein intensives Training sorgt im Körper für einen Nachbrenneffekt. Auch nach dem Training werden noch Kalorien verbrannt.

4. Mehr Bewegung in den Alltag bringen

Das ist die einfachste Art, den Körper in Schwung zu bringen. Gerade für Bewegungsmuffel ist dieser Punkt absolute Pflicht. Versuchen Sie, so viele Wege wie möglich zu Fuß zu laufen. Statt dem Auto können Sie auch das Fahrrad benutzen.

Für Feinschmecker

Der Feinschmecker weiß: Essen ist Genuss. Und wenn er nun mit dem Abnehmen anfangen sollte, würde ihm dies den Genuss sicherlich verhageln. Doch mit diesen Schlank-Tipps können auch Genießer Pfunde verlieren.

1. Nicht die Lust aufs Essen verlieren

Ganz wichtig: Verlieren Sie nicht Ihre Freude am Essen. Aber entscheiden Sie sich bewusst für gute Lebensmittel. Es muss ja zum Beispiel nicht jeden Tag Fleisch geben. Versuchen Sie, reichhaltige Mahlzeiten am anderen Tag auszugleichen.

2. Suchen Sie nach Ausgleichsmöglichkeiten

Die beste Ausgleichsmöglichkeit: Sport. Zwei Stunden Joggen pro Woche verbrauchen 1200 Kalorien. Vielleicht bauen Sie auch noch ein Krafttraining in Ihr Sportprogramm ein. Der Vorteil: Dadurch erhöhen Sie Ihren Grundumsatz und Sie können sich auch in der Abnehm-Phase die eine oder andere Schlemmerei erlauben.

3. Nehmen Sie kleinere Portionen

Ein Stück Käse, eingelegte Oliven, ein leckeres Schnitzel – das dürfen Sie auch nach wie vor noch genießen. Aber wählen Sie kleinere Portionen und essen Sie langsam. Sie werden trotzdem satt und sparen Kalorien.

4. Planen Sie langfristig

Schaffen Sie sich Zeiträume, in denen Sie regelmäßig Sport treiben. Ausreichend Bewegung und kontrollierter Genuss – so bleiben Sie langfristig schlank.

Für Gestresste

Termine, Druck, Hetze. Und da soll man noch Zeit fürs Abnehmen haben? Das ist möglich. Mit diesen Tipps können auch gestresste Menschen ihr Gewicht in den Griff bekommen.

1. Nehmen Sie sich Auszeiten

Wer unter Stress steht, nimmt sowieso nicht zu. Ein schöner Gedanke, der aber nicht unbedingt stimmen muss. Dauerhafter Stress führt zu einer Erhöhung des Stresshormons Cortisol. Und das fördert leider den Fettaufbau. Nehmen Sie sich daher Ruhepausen, sie haben es sich verdient.

2. Achten Sie auf ausreichend Schlaf

Wer weniger als sechs Stunden schläft, erhöht sein Risiko für Übergewicht. Nehmen Sie sich daher die Zeit. Der Stress lässt Sie nicht schlafen? EAT SMARTER verrät Tipps, die beim Einschlafen helfen können.

3. Treiben Sie Sport

Ein bis zwei Stunden Sport, das sollten Sie auch mit einem vollen Terminplan hinbekommen. Mit der Bewegung bekämpfen Sie nicht nur Ihre überflüssigen Pfunde, sie bauen gleichzeitig Stress ab.

4. Kaufen Sie auf Vorrat

Sie kommen nur einmal in der Woche zum Einkaufen? Dann sorgen Sie gleich für die gesamte Woche vor. Besorgen Sie sich leichte Lebensmittel, die Sie ohne Sorgen auch im Büro essen können.

Für Eltern

Wer Kinder hat, kommt irgendwie immer zu kurz. Und manchmal bleibt dabei auch der Kampf gegen die Pfunde auf der Strecke. Doch auch wenn man als Mutter voll und ganz gefordert ist, können diese Schlank-Tricks weiterhelfen.

1. Seien Sie ein Vorbild

Sie möchten doch auch, dass sich Ihre Kinder gesund ernähren. Dann bringen Sie es Ihnen bei. Versuchen Sie, immer mal wieder mit Ihren Kindern zusammen zu kochen. Zeigen Sie Ihnen, wie interessant das Thema gesunde Ernährung sein kann. Dazu brauchen Sie nicht die Moralkeule schwingen. Sie werden Ihre Kinder auch so begeistern können – und finden von allein wieder zu Ihrem Idealgewicht.

2. Werden Sie nicht zum „Mülleimer“

Die Reste auf den Tellern oder die halb gegessenen Kekse werden Sie nicht als Mahlzeit wahrnehmen. So nehmen Sie nur unnötige Kalorien zu sich. Lassen Sie daher lieber die Finger davon.

3. Mit den Kindern toben

Nutzen Sie den Bewegungsdrang Ihrer Kinder, toben Sie mit Ihnen auf dem Spielplatz. Das erhöht Ihren Energieverbrauch.

Ähnliche Artikel
Schlank im Büro: mit diesen Snacks nehmen Sie nicht zu. EAT SMARTER verrät, wie Sie schlank durch den Arbeitstag kommen.
Diät-Tricks: Die Diät-Tricks von EAT SMARTER zum klügeren Abnehmen. Probieren Sie es aus! Schlank werden und schlank bleiben ist ganz einfach.
Person steht auf Waage
Ob kohlenhydrathaltiges Essen dick macht oder eher schlank, darüber streiten Wissenschaftler seit Jahren. Hier klicken!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Gelten die Regeln für mütter etwa nicht für Väter? Es gibt mittlerweile doch immerhin ein paar, die sich eine Auszeit für die Kleinen nehmen oder sich mindestens um das Essen kümmern.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Lieber Alex, Sie haben natürlich Recht. Wir haben die Zwischen-Überschrift geändert. Schöne Grüße aus der EAT SMARTER Redaktion
 
Wie immer im Leben ist alles eine Frage Selbst-Disziplin....
 
Hm, viel hört sich in Theorie gut an.... "Nehmen Sie sich Auszeiten, Achten Sie auf ausreichend Schlaf, Treiben Sie Sport"...aber welche berufstätige Mensch bekommt das schon dauerhaft geregelt???