Fett sparen: 7 clevere Tricks für die Küche | EAT SMARTER
20
0
Drucken
0
Sophia Thiel
Fett sparen: 7 clevere Tricks für die KücheDurchschnittliche Bewertung: 3.91520

Fett sparen: 7 clevere Tricks für die Küche

Eine fettarme Küche trägt maßgeblich zu einer gesunden Ernährung bei. Und tut auch der Figur gut! Mit unseren kleinen Küchen-Tricks lassen sich hier und da immer noch ein paar Extra-Kalorien einsparen. Probieren Sie es aus!

Knollen-Suppe

Cremige Gemüsesuppen werden durch Sahne oder Créme fraîche zwar lecker, machen aber auch dick. Besser: eine klein gewürfelte Kartoffel (mehlig kochende Sorte) mindestens 20 Minuten in der Suppe mitgaren. Am Ende alles zerdrücken oder fein pürieren - fertig. Bindet genauso gut wie Sahne und spart unnötige Kalorien.

XS-Salat

Der Salat kann noch so gesund und knackig sein – mit dem falschen Dressing wird er zur Fettfalle. Viele Fertig-Dressings aus dem Supermarkt enthalten locker bis zu 10 Gramm Fett pro Mini-Portion (30 Gramm). Leichte Alternative zum selber machen: Ein Mix aus Senf, etwas Essig, Gewürzen und statt Öl ein Schuss Gemüsebrühe oder Orangensaft.

Sprudel-Desserts

Sahnequark mit Früchten zum Menü-Abschluss? Besser nicht zu oft, wenn Sie auf Kalorien achten. Leichte Alternative: Frischkäse oder fettreduzierten Quark (0,2 % Fettgehalt) mit Mineralwasser zu einer Creme verrühren und mit frisch geschnittenem Obst vermengen. Das ist lecker und leicht!

Schlank-Sauce

Fette Saucen lagern sich sofort auf den Hüften ab. Eine Kücheninvestition, die sich lohnt: Kaufen Sie einen Fettabschöpfer! Sieht aus wie eine Mini-Gießkanne und trennt die Sauce vom überflüssigen Fett. Einfach Sauce in die Kanne füllen, kurz warten bis sich das Fett absetzt und vorsichtig abgießen.

Löcher-Huhn

Geflügel aus dem Ofen, mit leckerer, krosser Haut? Köstlich! Aber eine echte Kalorienfalle. Wer nicht auf frisch gebrutzeltes verzichten mag, sticht vor dem Braten oder Backen die Haut rundherum mit einer Nadel ein. So kann Fett herauslaufen und landet in der Pfanne, nicht im Mund.

Schlauch-Fleisch

Im speziellen Bratschlauch garen Fleisch, Fisch und Gemüse im eigenen Saft statt in einer Fett-Lache. Das spart Kalorien und ist gesund: Bei der Zubereitung im Schlauch bleiben mehr Vitamine und Mineralstoffe erhalten, als beim Brutzeln in der Pfanne.

Silikon-Kuchen

Einfetten war gestern: Kuchenformen aus Silikon brauchen keine dicke Schicht Butter oder Margarine, um den Kuchen später handzahm zu machen. Der Teig kann direkt eingefüllt werden und kommt nach dem Backen auch sicher als ganzer Kuchen wieder heraus.
EAT SMARTER Zusatz-Tipp: Sparen Sie sich ständiges Probieren, während Sie kochen. Wer andauernd die Naschkatze spielt, nimmt ganz nebenbei viele unnötige Extra-Kalorien zu sich.
Jetzt ausprobieren: Tolle Rezepte unter 150 Kalorien!

Ähnliche Artikel
Kalorienarm kochen: EAT SMARTER präsentiert die besten Tricks, um bei der Zubereitung Kalorien und Fett zu sparen!
Fett sparen
Wir verraten, wie Sie ganz einfach Fett sparen können.
Kalorien sparen
Schnitzel, Burger, Kartoffelchips: diese Lebensmittel sind zwar alle lecker, aber auch wahre Kalorienbomben. Dabei lassen sie sich leicht durch energieärmere Speisen ersetzen, die mindestens genau so gut schmecken. Erfahren Sie hier, welche Lebensmittel sie tauschen können.
Schreiben Sie einen Kommentar