Kann man Pfunde auch erben? | EAT SMARTER
0
0
Drucken
0
Sophia Thiel

Kann man Pfunde auch erben?

Nein, glücklicherweise nicht. Von den Vorfahren stammen vielleicht die Veranlagung zur Rundlichkeit und die Körperform, nicht aber das Fett. Trotzdem behaupten selbsternannte Fachleute gern, jeder Mensch hätte - sozusagen als natürliches Erbe - sein eigenes festgelegtes Körpergewicht. Das werde vom sogenannten Setpoint geregelt, einem Mechanismus, der, was immer wir auch treiben, unser Körpergewicht stabil hält.

Dieser Fixpunkt läge meist ein paar Kilo über unserem Schönheitsideal, deshalb bedeute jeder Versuch abzunehmen lediglich, dass man sich unsinnig quäle. Diese unbewiesene Ansicht hat zu dem Mythos geführt, es sei eigentlich unmöglich, sein Gewicht zu reduzieren und danach auf dem niedrigen Niveau zu halten. Eine solche Vorstellung kommt natürlich allen gelegen, die sich beim Abnehmen gar nicht erst anstrengen möchten. Andere wiederum leiden an der Vorstellung, gegen ihre Pfunde machtlos zu sein. Wie so oft liegt die Wahrheit in der Mitte. Unsere Gene bestimmen zwar, dass Menschen nicht so viel wiegen wie Wale und nicht so wenig wie Katzen und dass Asiaten weniger und amerikanische Pima-Indianer mehr wiegen als deutsche Durchschnittsbürger. Doch lässt uns das Erbgut beachtliche Spielräume. Anerkannte Forscher glauben, dass die Regulation des Körpergewichts sehr anpassungsfähig ist und sich zum Beispiel im Lauf der Lebensspanne immer wieder verändert, um den Anforderungen der Umwelt und des älter werdenden Organismus gewachsen zu sein. Wahrscheinlich balanciert unser Gehirn die Einflüsse der Gene, der Nährstoffe und Hormone immer wieder neu aus.
Top-Deals des Tages
Suntec Home
VON AMAZON
Läuft ab in:
Philips HR1919/70 Entsafter, FiberBoost, QuickClean Technologie, Vorspülfunktion, 1000 W, schwarz
VON AMAZON
Preis: 199,99 €
149,00 €
Läuft ab in:
Eurosan PC Popcorn Machine, Classic Design, Hot Air, Gift Box, Red/ White
VON AMAZON
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar