Macht satt, aber nicht dick - 7 Tipps: Schlemmen ohne Reue | EAT SMARTER
49
0
Drucken
0
Sophia Thiel
Macht satt, aber nicht dick - 7 Tipps: Schlemmen ohne ReueDurchschnittliche Bewertung: 3.61549

Macht satt, aber nicht dick - 7 Tipps: Schlemmen ohne Reue

schlemmen-ohne-reue

Eigentlich kann man ja alles essen, solange die Energiebilanz stimmt: Man sollte nicht mehr Kalorien zu sich nehmen, als man am Tag verbraucht. Doch während man sich bei einigen Lebensmitteln zügeln sollte, können Sie diese hier ohne ein schlechtes Gefühl genießen.


Wasser
Wer Wasser trinkt, verbraucht Kalorien. Das hört sich unglaublich an, wurde aber vor rund sechs Jahren vom Institut für Lebensmittelforschung nachgewiesen. In einem Test tranken Probanden einen halben Liter Wasser bei Zimmertemperatur, der Energieumsatz nahm danach eine halbe Stunde lang um 30 Prozent zu. Offenbar stimuliert das Wasser das symphatische Nervensystem, das den Stoffwechsel reguliert. Außerdem füllt es den Magen und macht eher satt. Der Trick geht aber nur mit stillem Wasser. Ist Ihnen das zu fade? Nehmen Sie einfach einen Spritzer Zitrone.

Buttermilch
Eine leckere Zwischenmahlzeit. Die Milch hat nur rund 35 Kalorien pro 100 Milliliter, macht dafür aber satt. Pürieren Sie die Milch mit Früchten im Mixer. Dann schmeckt es noch besser.

Putenbrust
Wenn es um Fleisch geht, ist kaum etwas kalorienärmer. Die Putenbrust enthält dabei auch noch eine Menge wichtiger Proteine für den Muskelaufbau. Sie können das Fleisch Grillen, Braten oder Garen.

Kräuter und Gewürze
Schlagen kaum auf die Energiebilanz, werten aber jede Speise auf. Besorgen Sie sich Schnittlauch, Petersilie oder Dill. Bei den Gewürzen besonders lecker: Kurkuma, Chili oder Kreuzkümmel.

Römersalat
Hundert Gramm haben gerade einmal 18 Kalorien. Und die Ballaststoffe in den Pflanzen sorgen für die nötige Sättigung. Wenn Sie mögen, können Sie die Blätter mit ein wenig Parmesan und einem Spritzer Olivenöl verfeinern.

Hüttenkäse
Ein leckerer Brotaufstrich. Der körnige Käse hat einen geringen Anteil von Fett und Kohlehydraten. 100 Gramm Hüttenkäse mit Viertelfellstufe haben lediglich 90 Kalorien. Ein weiterer Vorteil: Der Käse liefert wichtige Proteine.

Frischkäse
Der Doppelrahm-Frischkäse hat mit seinen 355 Kalorien pro 100 Gramm nur einen halb so hohen Energiegehalt wie Butter (741 Kalorien / 100 Gramm). Noch mehr Kalorien sparen Sie mit fettreduzierten Varianten. Dabei schmeckt der Frischkäse genauso gut.

Ähnliche Artikel
Dips
Die dicksten Kalorienfallen im Restaurant ganz einfach umgehen.
Abnehmen nach der Schwangerschaft ist nicht immer einfach. Aber man kann schon früher etwas gegen die Pfunde tun.
Abnehm-Serie
Hier finden Sie es heraus!
Schreiben Sie einen Kommentar