0
Drucken
0
Sophia Thiel

Mit welcher Sportart nehmen Schwergewichte am besten ab?

Eigentlich ist Laufen (Joggen) der Topstar unter den kalorienkonsumierenden Sportarten. Wer allerdings erhebliche Pfunde auf die Waage bringt, wählt besser eine schonendere Sportart. Radfahren zum Beispiel. Dabei trägt der Sattel rund zwei Drittel des Körpergewichts, die Gelenke leiden also weniger als beim Laufen.

Sport
Neben den Beinen trainiert der Tritt in die Pedale die gesamte Rumpfmuskulatur und sogar die kleinen Muskeln der Wirbelsäule, die bei anderen Sportarten oft zu kurz kommen. Ein weiterer Vorteil: Einsteiger können ihren Einsatz gut dosieren. Einfache gerade Strecken ohne Berg-und-Tal-Fahrten sind ideal für alle, die lange keinen Sport gemacht haben oder unter gesundheitlichen Einschränkungen leiden. Mit wachsender Kondition kann man den Kalorienverbrauch durch eine höhere Geschwindigkeit oder längere Strecken gezielt steigern. In hügeligem oder gar bergigem Gelände und bei hoher Geschwindigkeit ist der Energiebedarf beim Radfahren ähnlich hoch wie beim Laufen. Trotzdem bleiben die notwendigen Regenerationszeiten kurz. Im Gegensatz zum Laufen kann man problemlos mehrere Tage nacheinander sportlich ambitioniert fahren. Und weil das Rad ein so praktisches Fortbewegungsmittel ist, hilft es im Alltag auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen und bei Ausflügen, zusätzliche Bonusmeilen zu sammeln. Auch wer sich für eine andere Sportart entschieden hat, kann das Rad gut in seinen sportlichen Alltag integrieren. Schließlich entlastet es die Umwelt, wenn man das Auto häufiger stehen lässt.
Top-Deals des Tages
GIMARS [ 8M ] Klettband selbstklebend, Flausch & Haken, 20mm breit, inkl. ein Kabelbinder mit Schnalle, Weiß
VON AMAZON
8,40 €
Läuft ab in:
Topanbieter999 Gewürzständer mit 12 Gewürzgläsern aus Edelstahl drehend
VON AMAZON
16,95 €
Läuft ab in:
Celinatex First Class Matratzenschoner, Polyester
VON AMAZON
29,76 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar