Was ist eigentlich ein Magenbypass? | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Sophia Thiel
Was ist eigentlich ein Magenbypass?Durchschnittliche Bewertung: 5151

Was ist eigentlich ein Magenbypass?

Ziel einer Magenbypass-Operation ist es, Menschen mit extremer Fettleibigkeit radikales und schnelles Abnehmen zu ermöglichen. Chirurgen verkleinern dafür den Magen zu einem sogenannten Pouch, einem kleinen Vormagen, und verkürzen gleichzeitig den Dünndarm. Die Folge: Der Nahrungsbrei bleibt weitgehend unverdaut und gelangt schneller als sonst in die unteren Regionen des Darms.

Die Abnahmeerfolge sind beeindruckend. Durch einen Magenbypass schwindet im Schnitt etwa 80 Prozent des Übergewichts. Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes bilden sich oft innerhalb von wenigen Tagen zurück, weil Darmhormone wie etwa Peptid YY (PYY) und Glucagon-ähnliches Peptid 1 (GLP-1) dabei helfen. Gelingt die Operation, steigt die Lebenserwartung steil an. Das alles klingt erst einmal wunderbar. Doch ist der medizinische Eingriff selbst in erstklassigen Spezialkliniken für Adipositas-Chirurgie mit erheblichen Risiken verbunden. Nach der Operation treten häufig Fehl- oder Mangelerscheinungen wie etwa Eiweiß- und Vitaminmangel auf. Um die Folgen zu vermeiden, müssen lebenslang zusätzliche Nährstoffe zugeführt werden. Schwere Leber- und Dünndarmerkrankungen sind ebenfalls nicht ausgeschlossen. Die Nachsorge der Operierten ist deshalb ähnlich aufwändig wie bei Transplantationspatienten. Ob sich die Tortur lohnt, hängt vor allem davon ab, ob der Operierte sich richtig verhält und engagiert am Erfolg mitarbeitet. Wird der Pouch, also der verkleinerte Magen, durch falsches Essverhalten, kalorienreiche Flüssigkeiten oder durch Daueressen "überrannt", bleibt der Erfolg trotz des riskanten Eingriffs auf der Strecke.
Ähnliche Artikel
Apfel - Sattmacher
Diese Sattmacher gehören auf dem Teller
Leere Kalorien
Darauf müssen Sie bei Lebensmitteln achten
Die besten Fatburner beim Sport: Hier wirken Ausdauersportarten, die den Energiestoffwechsel für längere Zeit hochfahren.
Schreiben Sie einen Kommentar