0
Drucken
0
Sophia Thiel

Wie kann man Sportfrust vermeiden?

Indem man es langsam angehen lässt. Je hektischer das Leben verläuft, desto schneller eilt der Puls und desto flacher geht der Atem. Nicht jeder, der versucht, aus großer seelischer Anspannung heraus in ein anspruchsvolles sportliches Training hinüberzuspringen, hat Erfolg. Oft gehorchen dem Gestressten die Glieder nicht, weil sich alle Muskeln zu harten Knäueln zusammengezogen haben.

Wer sich in einer solchen Situation überfordert, muss mit Verletzungen rechnen und damit, schnell die Lust zu verlieren. Systematische Unterforderung heißt die Lösung. Es ist geschickt, anfangs immer nur drei Viertel von dem zu tun, was eigentlich möglich wäre. Bevor man in die Vollen geht und losjoggt oder Gewichte stemmt, aktiviert man seinen Körper besser erst einmal auf sanfte Art. Dafür sucht man sich im Sportverein oder Fitness-Studio am besten einen talentierten Trainer, der einem den Einstieg mit reichlich Beifall und Zuwendung versüßt, einen aber auch mit fürsorglicher Strenge bei der Stange hält. Wer dagegen auf einen desinteressierten oder übellaunigen Lehrmeister trifft, kriegt sicher erst die Kurve, nachdem er sich einen neuen gesucht hat. Treibt man seine Muskeln nach langer Zeit das erste Mal wieder richtig an, erlebt man vielleicht am nächsten Tag schmerzhafte Nachwehen: Hat man übertrieben, kneift der Muskelkater, Arme und Beine scheinen schwach und erholungsbedürftig. Gerade am Anfang, wenn der untrainierte Körper mit Umbauprozessen beschäftigt ist, um den neuen Aufgaben gewachsen zu sein, hilft es, den Blick für schnelle Belohnungen zu schärfen. Denn die gibt es. Die schönsten Nebenwirkungen: Bewegung entspannt, hebt die Laune und hilft beim Denken. Selbst knifflige Probleme lösen sich nach einer Stunde Sport wie von selbst, weil der Gehirnstoffwechsel schon bei moderater Aktivität um etwa ein Drittel zunimmt. In Krisen und bei Ideenstau ist es deshalb effizienter, hinauszugehen und seine Muskeln in Gang zu setzen, als verzweifelt am Schreibtisch hocken zu bleiben.
Top-Deals des Tages
Russell Hobbs 21850-56 Cook@Home Multicooker (900 Watt, 5 l, 11 Kochprogramme, Anti-Kondensations-Deckel, Warmhaltefunktion) schwarz/silber
VON AMAZON
Preis: 119,99 €
71,61 €
Läuft ab in:
Russell Hobbs 23460-56 Classics Salz- und Pfeffermühle mit elektrischem Keramikmahlwerk, Edelstahl, 6 x 6 x 23.3 cm
VON AMAZON
Preis: 39,99 €
19,75 €
Läuft ab in:
Tefal FV5648 Aquaspeed Turbo Pro Anti-Calc Dampfbügeleisen , 220 g/min Dampfstoß, 2600 W, dunkelgrau/velvet-blau
VON AMAZON
Preis: 109,99 €
69,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar