Woher kommt mein Übergewicht? | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Sophia Thiel
Woher kommt mein Übergewicht?Durchschnittliche Bewertung: 4.7153

Woher kommt mein Übergewicht?

Die individuellen Gründe sind vielfältig, doch am Ende läuft es fast immer auf dieselben zwei elementaren Ursachen hinaus: zu wenig Bewegung und zu viele Kalorien. In modernen Industriegesellschaften leben die meisten von uns – jedenfalls, was die Menge der angebotenen Esswaren angeht im Überfluss. Und weil uns immer mehr Technik Muskelkraft spart, verbrennen wir immer weniger Energie.

Übergewicht

Immer mehr Übergewichtige

Der Trend ist eindeutig: Die Zahl der Übergewichtigen steigt immer weiter an. Große Studien wie etwa die "Nationale Verzehrstudie II" zeigten 2008, dass bereits unglaubliche 66 Prozent der Männer und 51 Prozent der Frauen zwischen 18 und 80 Jahren übergewichtig sind. Das heißt, ihr Body-Mass-Index (BMI) liegt über 25.

Hier den persönlichen BMI berechnen

Krankhaft übergewichtig oder adipös (BMI über 29) ist nach der Statistik jeder Fünfte, unter den über 60-Jährigen ist es sogar jeder Dritte. Überschüssige Pfunde haben also sowohl persönliche als auch gesellschaftliche Gründe. Kein Wunder, dass sich Gesundheitsexperten und Politiker den Kopf darüber zerbrechen, was man tun könnte, um die bedrohliche Entwicklung zu stoppen.

Die Ursachen

Überall in der Welt versuchen Wissenschaftler die Ursachen für Übergewicht zu ergründen. Doch je genauer sie hinschauen, desto vielschichtiger zeigen sich die Zusammenhänge. Übergewicht kommt also nicht einfach vom vielen Essen, sondern daher, dass der Mensch biologisch auf Überfluss und Bewegungsmangel nicht vorbereitet ist. Wir müssen erst lernen, mit den Verlockungen des bequemen Lebens zurechtzukommen.

Leckere Abnehmrezepte gibts hier:

 

Ähnliche Artikel
Lässt sich bei Kindern Übergewicht vorbeugen? Erfahren Sie hier die Antwort bei EAT SMARTER.
Fett ist nicht gleich Fett – EAT SMARTER erklärt Ihnen, warum braunes Fettgewebe sogar im Kampf gegen Übergewicht eingesetzt wird.
Denken Sie weniger über Ihr Gewicht nach und Sie werden sich besser fühlen. Ein paar Kilo zuviel sind nicht schlimm: Das bestätigt sogar die Wissenschaft.
Schreiben Sie einen Kommentar