Kalorientabelle McDonald's: Wie dick macht Fast Food? | EAT SMARTER
74
11
Drucken
11
Kalorientabelle McDonald's: Wie dick macht Fast Food?Durchschnittliche Bewertung: 41574

Kalorien, Fett, Zucker

Kalorientabelle McDonald's: Wie dick macht Fast Food?

Wie dick machen Burger & Co.? Wie dick machen Burger & Co.?

Kalorientabelle für Burger-Fans: Bei McDonald's isst das schlechte Gewissen quasi mit. Aber wie genau belasten Burger und Pommes Frites, Milchshakes und Wraps das Kalorienkonto? EAT SMARTER machte den Check und präsentiert die Kalorientabelle für den Besuch im Fast Food-Restaurant.

Kalorientabelle: bis 300 kcal

Wenn es schon unbedingt zu McDonald's gehen muss, sollte man am besten bei diesen Produkten zugreifen:

Fruchttüte 45 kcal, 0 g Fett, 9 g Zucker

Grilled Chicken Ceasar Salad
 

185 kcal (ohne Dressing), 7 g Fett, 3 g Zucker
6 Chicken McNuggets 250 kcal, 13 g Fett, 0 g Zucker
Hamburger 255 kcal, 9 g Fett, 7 g Zucker
McWrap Grilled Chicken Honig Senf 278 kcal, 5 g Fett, 5 g Zucker
Crispy Chicken Ceasar Salad 300 kcal (ohne Dressing), 16 g Fett, 3 g Zucker

 

Kalorientabelle: 300 bis 500 kcal

Mit bis zu 500 Kalorien pro Portion sind diese Gerichte schon richtige Kalorienfallen. Vorsicht auch bei Zuckerbomben wie dem Milchshake!

Filet-O-Fish 345 kcal, 15 g Fett, 5 g Zucker
McChicken 420 kcal, 18 g Fett, 6 g Zucker
Milchshake Schokogeschmack 440 kcal, 11 g Fett, 59 g Zucker
Pommes Frites groß 470 kcal, 23 g Fett, 1 g Zucker
Big Mac 495 kcal, 25 g Fett, 8 g Zucker
McFlurry Magnum Classic 500 kcal, 28 g Fett, 37 g Zucker

 

Kalorientabelle: mehr als 500 kcal

Vorsicht! Hinter diesen Produkten verstecken sich die schlimmsten Dickmacher – selbst ein scheinbar harmloser Wrap schafft es in die Kategorie "mehr als 500 Kalorien":

Hamburger Royal mit Käse 505 kcal, 27 g Fett, 9 g Zucker
Hamburger Royal TS 515 kcal, 29 g Fett, 8 g Zucker
McWrap Classic Beef 525 kcal, 32 g Fett, 2 g Zucker
Caesar Crispy Chicken 535 kcal, 21 g Fett, 5 g Zucker
1955 Burger 710 kcal, 36 g Fett, 15 g Zucker
Big Tasty Bacon 905 Kcal, 55 g Fett, 9 g Zucker

Bilder©MacDonald's

Ähnliche Artikel
Fast Food ist eine Kalorienbombe. Wegen mangelnder Kennzeichnung hat man oft keine Ahnung, wie viele Kalorien man tatsächlich zu sich nimmt. Dabei ist Burger nicht gleich Burger - die Kalorienzahlen können extrem unterschiedlich sein. Wer sich auskennt, kann die schlimmsten Fett-Fallen ganz einfach vermeiden.
Kalorien von alkoholischen Getränken
Kalorientabelle Alkohol: Wie viele Kalorien stecken eigentlich in Bier, Wein, Sekt & Co.? EAT SMARTER hat die große Kalorientabelle Alkohol zusammengestellt.
Flutschfinger 60 kcal
So viele Kalorien hat Ihr Lieblings-Eis: EAT SMARTER macht den Kalorien-Check und präsentiert die Kalorientabelle für Eis.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
@Maria: Was die Currywurst angeht hast Du sicher recht. Ein guter Döner ist allerdings nichts ungesundes. Außer (im Optimalfall) magerem Fleisch gibt es eine gute Portion Rohkost und Joghurt und er macht satt. Man sollte ihn eben als Hauptmahlzeit zu sich nehmen und nicht als Snack, dann sind auch die Kalorein kein Problem.
 
Hob's doch g'wusst - da Big Tasty Bacon is da Beste! Fett is hoid ned blos G'schmacksträger sondern a voi nahrhofd. Do kriagsd as moiste füa dei Goid; brauchsd a blos zwoi davo füa a Moilzaid!
 
"Ich bin froh das Halbvegetariererin bin." (Kati) "Was bitte ist denn ein Halbvegetarier?" (Maria) Ich kaue Fleisch, aber schluck es nicht runter! Das ist ein Halbvegetarier :D (/ironie off) Jeder Mensch müsste wissen, dass Fast Food dick machen kann. Ich schließe mich Maria an und finde auch, dass diese Diskussion übertrieben UND ausgelutscht ist. Ich ess das, worauf ich Bock hab. Man lebt doch nur einmal ^^
 
Meinen ersten und letzen Hamburger (auch noch vegetarisch) habe ich vor mehr als 15 Jahren gegessen. Seitdem nie wieder was. Höchstens mal einen langweiligen Salat oder Cafe. Habe schon X-Mal beim Essen dabei gesessen, aber das hat mich noch nie schwach gemacht. Selbst wenn etwas weniger als 300 kcal hat (bspw. Chicken McNuggets), ich würde es auch dann nicht essen. Einfach aus dem Grund, weil ich weiss, dass die Zutaten einfach nur Müll sind. Die Kalorien interessieren mich da gar nicht so sehr. Aber der Inhalt zählt für mich.
 
Also ich finde es richtig, dass man solche Tabellen veröffentlicht. Jeder soll sehen, wie viel Fett in den Burgern stecken. Klar, sowas kann man auch im Restaurant selbst lesen, aber das macht man dann meistens doch nicht. Die richtigen Dickmacher habe ich mir jetzt gemerkt. Mir kann keiner mehr etwas vormachen. Ursula

Seiten