Abnehmen mit Chia-Samen: Funktioniert die Azteken-Diät? | EAT SMARTER
150
7
Drucken
Abnehmen mit Chia-Samen: Funktioniert das?Durchschnittliche Bewertung: 415150

Die Azteken-Diät

Abnehmen mit Chia-Samen: Funktioniert das?

Chia-Samen sind als Superfood in aller Munde. Denn die kleinen Samen enthalten viele wertvolle Nährstoffe. Doch lässt sich mit Hilfe von Chia-Samen auch Gewicht verlieren? Das verspricht zumindest die Azteken-Diät. Wir verraten, was sich dahinter verbirgt.

Chia-Samen

Die Azteken ernährten sich vorrangig von Bohnen, Mais, Geflügel, Fisch, Gemüse, Obst, Amaranth, Quinoa und Chia. Besonders Chia-Samen standen im Fokus der Ernährung, denn die Azteken kultivierten die kleinen Samen, die neben Mais und Bohnen zu den drei Grundnahrungsmitteln zählten. Chia-Samen stärkten die Aztekenkrieger auf ihren langen Reisen, auf der Jagd und im Kampf.

Chia-Samen: wertvolles Superfood

Doch nicht nur für die Azteken ist Chia ein tolles Nahrungsmittel. Auch bei uns wird das Superfood immer beliebter, denn die Nährstoffe überzeugen.

Chia-Samen enthalten:

  • 8-mal mehr Omega-3-Fettsäuren als Zuchtlachs aus dem Atlantik
  • 6-mal mehr Calcium als Milch
  • 3-mal mehr Eisen als Spinat
  • 2-mal mehr Ballaststoffe als Kleieflocken
  • 15-mal mehr Magnesium als Brokkoli
  • 4-mal mehr Selen als Leinsamen

Da die kleinen Samen im Magen aufquellen, stellt sich ein langanhaltendes Sättigungsgefühl ein. Durch das Aufquellen sorgen sie auf natürliche Art und Weise dafür, dass im Magen weniger Platz für mehr Nahrung ist. Dem Gehirn wird so signalisiert, dass der Magen voll ist und wir hören auf zu essen.

Genau diesen Effekt macht sich Dr. Bob Arnot für seine Aztekendiät zunutze. Der New York Times Bestsellerautor, Arzt und Medizinjournalist hat selbst mit Hilfe von Chia-Samen abgenommen und aufgrund dessen das Buch „Die Aztekendiät. Gesund und schlank mit Chia“ verfasst. Arnot verspricht, dass seine Diät leicht einzuhalten ist und ohne komplizierte Speisepläne und Kalorienzählen auskommt. Die Basis der Diät bilden Smoothies mit Chia-Samen. Außerdem besteht die Diät, welche sich vielmehr als langfristige Ernährungsumstellung versteht, aus drei Phasen.

EAT SMARTER empfiehlt Ihnen für die 3-Phasen Diät die Naturacereal Premium Chia Samen, die Sie hier direkt kaufen können.

Abnehmen mit Chia: Die 3 Phasen der Diät

Phase 1

In der ersten Phase der Diät werden drei Chia-Smoothies am Tag getrunken, die den Stoffwechsel komplett umkrempeln sollen. Außerdem sind Snacks erlaubt. Diese Phase soll zwei Wochen durchgehalten werden. Jeder Smoothie enthält zwei Esslöffel Chia-Samen. Wobei bei Blähungen oder Sodbrennen dazu geraten wird, die Menge jeweils um einen halben Esslöffel zu reduzieren. Im Buch werden zahlreiche Smoothie-Rezepte vorgestellt. Hier ein Beispiel.

Belebender Blaubeerbecher

Kalorien: 472

  • 240 ml gefiltertes Wasser
  • 120 ml frischer Apfelsaft
  • 2 EL Chia-Samen
  • ½ reife Banane
  • 225 g frische oder tiefgekühlte Blaubeeren
  • 75 g frische oder tiefgekühlte Himbeeren
  • 2 EL rohe Walnüsse (oder Cashewkerne)

Als Smoothiebasis wird fettarmer Naturjoghurt, Sojamilch, Hanf- oder Mandelmilch empfohlen. Für die Chia-Samen ist entscheidend, dass sie gemahlen oder mikrofein geschnitten sind, denn ganze Samen verlassen zu schnell den Verdauungstrakt und können so nur bedingt bei der Gewichtsabnahme helfen.

Neben den Smoothies ist ein Snack pro Tag, wie z. B. 90 g Quinoa, 1 Scheibe fettarmer Käse, 1 Apfel, 145 g Hüttenkäse oder 30g Roggenknäckebrot erlaubt.

Aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ist es durchaus kritisch zu beurteilen, dass die erste Phase der Diät ganze zwei Wochen andauern soll. Arnot gibt jedoch die Empfehlung, dass die erste Phase auch verkürzt werden kann, wenn es schwer fällt diese durchzuhalten. Ein schnellerer Übergang zu Phase zwei kann dann erfolgen.

Phase 2

In der zweiten Phase, die sechs Wochen dauern soll, sieht der Speiseplan für einen Tag wie folgt aus:

  • Frühstück:
    • Smoothie mit 4 EL Chia-Samen oder Smoothie mit 2 EL Chia-Samen plus Wasser mit 2 EL Chia-Samen
  • Mittagessen:
    • Mageres Eiweiß, Getreide mit niedrigem glykämischem Index und Gemüse, etwa 400 Kalorien
  • Abendessen:
    • Smoothie mit 2 EL Chia-Samen

Zusätzlich empfiehlt Dr. Bob Arnot Sport und ausreichend Bewegung, um Gewicht zu verlieren. Wichtig ist es, dass die Mahlzeit auch zur Mittagszeit gegessen und nicht als Abendbrot verzehrt  wird. Denn das Mittagessen kurbelt den Stoffwechel an, damit tagsüber mehr Kalorien verbrannt werden, so der Erfinder der Aztekendiät. Auch für Phase zwei gilt, wer diese Phase nicht durchhält, der sollte nicht aufgeben, sonders vorzeitig zu Phase drei wechseln.

Phase 3

In Phase drei heißt es, leben wie die Azteken. Ab sofort sind wieder drei Mahlzeiten pro Tag erlaubt. Hier geht es nicht mehr um eine Gewichtsreduktion, sondern darum, das Gewicht zu halten.

Ein Tag in dieser Phase könnte z. B. so aussehen:

  • Frühstück:
    • mageres Protein (z. B. Frittata oder Chia-Smoothie)
  • Mittagessen:
    • Gemüse und mageres Eiweiß wie asiatischer Geflügelsalat oder Maissuppe.
  • Abendessen:
    • frühe, leichte Mahlzeit wie Lachs mit Grünkohl oder Quinoa.

Ab und an werden Smoothies mit Chia-Samen als Mahlzeitenersatz empfohlen. Außerdem sollen Chia-Samen in den Speiseplan integriert werden. Dies gelingt, indem man z. B. Chia-Samen zu Backwaren und Getreidegerichten gibt, zum Panieren von Fisch und Fleisch verwendet oder die kleinen Samen über das morgendliche Müsli streut. Auch Marmelade lässt sich aus Chia-Samen herstellen. Umfangreiche Infos zu den Lebensmitteln der Phase 3 gibt Arnot in seinem Buch.

Abnehmen mit Chia: Fazit

Den sättigenden Effekt von Chia-Samen kann man sich bedenkenlos bei einer Gewichtsreduktion zunutze machen. Immerhin handelt es sich bei den kleinen Samen um ein Naturprodukt, welches über wertvolle Inhaltstoffe verfügt. Sich zwei Wochen ausschließlich von Smoothies mit Chia-Samen zu ernähren ist jedoch fragwürdig, und sollte in jedem Fall mit einem Arzt abgesprochen werden. Phase drei der Azteken-Diät kommt vielmehr einer Ernährungsumstellung mit gesunden Produkten gleich.

Das Buch „Die Azteken-Diät. Gesund und schlank mit Chia" ist im Goldmann Verlag erschienen und kostet 12,99 Euro. 

Kaufen Sie das Buch direkt hier.

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Artikel
Chia-Samen
Die wichtigsten Infos zu den gesunden Samen.
Chia-Samen
Was die Kultkörner wirklich können, verrät unsere Warenkunde.
Chia-Samen
Die kleinen Kraftpakete sind bei uns zwar noch relativ unbekannt, bergen aber eine Menge Vorteile. EAT SMARTER verrät, warum auch Sie Chia-Samen mal probieren sollten!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
seit 2015 kein Kommentar mehr..? möchte das ganze auch anzweifeln, es ist wohl nicht das was angepriesen wird...Leute verarscht uns nicht...
 
wo bekomme ich Chia-samen zukaufen
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Drewing, Chia-Samen bekommen Sie mittlerweile von bekannten Marken auch im Supermarkt (Rewe z.B.) Ansonsten können Sie es in einer Drogerie oder einem Reformhaus versuchen, dort haben Sie garantiert Glück. Viele Grüße von EAT SMARTER
 
Schöner Artikel, leider fehlen jedoch die Bezugsquellen. Teilweise werden ja bis zu 10eur und mehr für 300gramm Päckchen verlangt. Am günstigsten (rund 11eur pro kilo) hab ich sie bis jetzt hier gekauft.
 
Wow, 3 x soviel Eisen wie Spinat... also ungefähr soviel wie Bohnen, Erbsen, Linsen und andere Hülsenfrüchte. Wenn alle anderen Informationen genauso bedeutsam sind als diese "Sondermeldung", dann relativiert sich so einiges. Der Hinweis auf Spinat belegt, dass auch Irrtümer nicht aus den Köpfen zu bekommen sind. Eine schlechte Recherche!

Seiten