An Karneval: Kalorien sparen und feiern | EAT SMARTER
8
0
Drucken
0
An Karneval: Kalorien sparen und feiernDurchschnittliche Bewertung: 3.3158

Krapfen & Co.

An Karneval: Kalorien sparen und feiern

Karneval: Kalorien sparen ist auch am Rosenmontag möglich Karneval: Kalorien sparen ist auch am Rosenmontag möglich

Nicht nur am Rhein geht es jetzt hoch her: Karneval, die "fünfte Jahreszeit", feiern sogar Nordlichter gern. Traditionell fließen dabei alkoholische Drinks in Strömen; Schmalzgebäck und deftige Snacks stillen den Hunger. Der Kilo-Schock kommt später auf der Waage. Wir verraten, wie Sie den Karneval kulinarisch in vollen Zügen genießen, ohne das Kalorienkonto zu sehr zu belasten.

Karneval: Kalorien sparen bei Krapfen

Je nach Region heißen sie Berliner, Krapfen, Pfannkuchen oder Ballen – und gehören zum Karneval wie Kostüm und Luftschlangen: Gefüllte und in Fett ausgebackene Hefeteigkugeln mit Zuckerüberzug, denen man schon von weitem ansieht, dass sie es kalorientechnisch in sich haben. Früher war das auch erwünscht, denn bevor ab Aschermittwoch die siebenwöchige Fastenzeit begann, wollte und musste man noch mal ordentlich Kalorien „tanken“ und bei der Gelegenheit auch gleich die Vorräte an Schmalz und Eiern aufbrauchen. Darum war es Tradition, zur Weiberfastnacht am Donnerstag vor Rosenmontag Schmalzgebäck herzustellen und ungehemmt zu schlemmen. In Aachen nennt man die Weiberfastnacht deshalb bis heute "Fettdonnerstag“. Doch keine Panik: So ein köstlicher Krapfen enthält zwar im Durchschnitt etwa 10 Gramm Fett und ungefähr 220 Kalorien – das ist aber immer noch weit weniger als zum Beispiel bei einem Stück Sahnetorte. Außerdem kommt es darauf an, wozu wir greifen, denn Füllung und Überzug machen für die Fett- und Kalorienbilanz durchaus einen Unterschied. Ein „Berliner“ mit Innenleben aus Konfitüre, der dünn mit Puderzucker bestreut ist, fällt buchstäblich weniger ins Gewicht als der mit Cremefüllung und Schokoladen- oder Zuckergusshülle.

Die Kalorienübersicht mit Durchschnittswerten zeigt es:

  • 1 Krapfen mit Apfelmusfüllung und Puderzucker: ca. 210 kcal
  • 1 Krapfen mit Konfitüre und Puderzucker: ca. 220 kcal
  • 1 Krapfen mit Cremepudding und Zuckerguss: ca. 285 kcal
  • 1 Krapfen mit Eierlikör und Zuckerguss: ca. 290 kcal
  • 1 Krapfen mit Schokolade: ca. 320 kcal

 

Der EAT SMARTER Schlank-Tipp:

Lassen Sie sich Krapfen in Maßen schmecken und greifen Sie nur zur Version mit Fruchtfüllung und Puderzucker. Lassen Sie ein weiteres typisches Karnevalsgebäck, die Mutzenmandeln, lieber links liegen: 100 Gramm davon enthalten zwischen 420 und 600 Kalorien!

Karneval: Kalorien sparen bei gehaltvollen Snacks

Besonders beliebt sind – nicht zuletzt als Unterlage für alkoholreiche Faschingsfeten – zur „närrischen Zeit“ auch deftige Stärkungen. Hier kann man mit der richtigen Auswahl eine Menge Fett und Kalorien sparen und trotzdem satt werden. Eine Bratwurst oder Currywurst zum Beispiel schlägt mit rund 600-700 Kalorien kräftig zu Buche, während eine Portion Gulasch- oder Erbsensuppe nur etwa 180 Kalorien bringt. Wer rund um den Rhein Karneval feiert, sollte wissen: Gerade Spezialitäten wie der „Halve Hahn“ oder „Kölscher Kaviar“ sind echte Figurkiller.

Sehen Sie selbst:

  • 1 Portion „Halve Hahn“ (1/2 Brötchen mit Butter und Käse) enthält satte 430 Kalorien im Durchschnitt.
  • 1 Portion „Kölscher Kaviar“ (Roggenbrötchen mit Blutwurst) bringt es auf durchschnittlich 550 Kalorien.
  • 1 Portion „Stöckfärv“ (marinierte Leberwurst) hat ohne Brot schon etwa 470 Kalorien.
  • Spitzenreiter sind die heiß geliebten Reibekuchen mit Apfelmus: 1 Portion (3 Stück) liefern im Durchschnitt 690 Kalorien!

 

Der EAT SMARTER Schlank-Tipp

Verzichten Sie auf die schnelle Bratwurst und auf typische Karnevalsspezialitäten, wenn Sie auf Ihre Figur achten. Stärken Sie sich stattdessen lieber mit Eintöpfen und Suppen (ohne Wursteinlage!) oder mit Snacks wie gebackenen Kartoffeln, geschmorten Champignons oder gegrilltem Hähnchen.

Ähnliche Artikel
kleine Sünden
Kleine Sünden wie Gummibären oder Chips schmecken lecker, machen aber auch dick. Wir haben berechnet, mit welchen Methoden Sie Kalorien von 50 Snacks und Getränken wieder loswerden.
Kalorienfalle Oktoberfest Essen: EAT SMARTER verrät, wie viele Kalorien in Weißwurst, Leberkäse, Maß & Co. stecken.
Berliner selber machen
Wir zeigen Ihnen, wie Sie Berliner ganz einfach selber machen können!
Schreiben Sie einen Kommentar