Gute Vorsätze - so halten Sie die Diät durch! | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
Gute Vorsätze - so halten Sie die Diät durch!Durchschnittliche Bewertung: 4.4155

Schlank ins neue Jahr

Gute Vorsätze - so halten Sie die Diät durch!

So halten Sie die guten Vorsätze. So halten Sie die guten Vorsätze.

Wer erfolgreich abnehmen möchte, sollte seine Ernährung möglichst dauerhaft umstellen. So umgeht man den gefürchteten Jojo-Effekt, der bei Crash-Diäten im Prinzip vorprogrammiert ist. Doch was nützen gute Vorsätze, wenn man am Ende nicht durchhält? EAT SMARTER verrät Ihnen die Top-Tricks für wirklich dauerhafte Schlank-Erfolge.

Gute Vorsätze durchhalten: Schließen Sie einen Vertrag mit sich selbst

Ein Abnehmvertrag – das hört sich vielleicht merkwürdig an, macht aber Sinn, um gute Vorsätze auch umzusetzen: Er hilft Ihnen, sich noch einmal genau mit Ihren Zielen auseinanderzusetzen. Halten Sie schriftlich fest, was Sie sich vornehmen (gesünder essen, mehr bewegen, häufiger selbst kochen usw.) und definieren Sie ein klares Ziel („Nach 9 Monaten möchte ich 9 Kilo weniger wiegen!“). Der Vertrag ist nur für Sie bestimmt – werfen Sie ab und an einen Blick darauf, wenn die Motivation droht, nachzulassen.

Gute Vorsätze durchhalten: Führen Sie Buch

Ernährungstagebücher helfen, kleine Ernährungssünden „aufzudecken“. Führen Sie in den ersten Wochen der Ernährungsumstellung akribisch Buch: Wann essen Sie und vor allem: was essen sie. Jedes Stückchen Schokolade und jedes Gummibärchen wird eingetragen. Notieren Sie dazu einmal wöchentlich Ihr aktuelles Gewicht. So bekommen Sie einen guten Überblick über Ihr Essverhalten und werden schon bald mit Stolz feststellen, wie es sich verändert.Gute Vorsätze ins Sachen Diät lassen sich so deutlich besser durchhalten.

Gute Vorsätze durchhalten: Überfordern Sie sich nicht

„Ab heute esse ich nur noch gesund, verzichte auf Süßes, gehe vier Mal die Woche zum Sport und höre auf zu rauchen!“ Bei solch unrealistischen Herausforderungen hört die Lust schon auf, bevor man überhaupt richtig angefangen hat. Zu ehrgeizige Ziele sind wahre Frustquellen – erreicht man sie nicht, fühlt man sich auf der Stelle schlecht und denkt ans Aufgeben. Kleine Etappenziele mit echter Chance auf einen Erfolg hingegen tun dem Selbstbewusstsein gut und man hält länger durch.

Gute Vorsätze durchhalten: Belohnen Sie sich!

Eine neue Hose nach den ersten fünf verlorenen Kilos, ein Shoppingausflug mit der besten Freundin, ein Candle-Light-Dinner mit dem oder der Liebsten – kleine Belohnungen bringen einen extra Motivations-Kick. Gute Vorsätze allein reichen nicht – setzen Sie sich regelmäßige Etappenziele und legen Sie Ihre persönliche Belohnung fest. Vorfreude vorprogrammiert, Erfolg auch!

Gute Vorsätze durchhalten: Steigen Sie nicht täglich auf die Waage

Beim täglichen Wiegen ist Frust im Grunde vorprogrammiert. Zu sehr schwankt das Gewicht von Tag zu Tag – bei Frauen zum Beispiel auch zyklusbedingt – und verliert so an Aussagekraft. Besser: Nur ein Mal pro Woche morgens nach dem Aufstehen mit leerem Magen und leerer Blase auf die Waage steigen.

Gute Vorsätze durchhalten: Gehen Sie niemals hungrig einkaufen

Das geht meistens schief: mit knurrendem Magen in den Supermarkt. Wenn der Appetit den Einkaufswagen steuert, landen meist zu viele und vor allem zu ungesunde Dinge auf dem Kassenband. Wer satt und mit Plan einkauft (Einkaufsliste vorbereiten und abhaken) geht dafür auf Schlank-Nummer sicher.

Gute Vorsätze durchhalten: Schließen Sie den Vorratsschrank

Vorräte waren gestern – ab heute wird frisch eingekauft und nichts im Schrank gehortet. Essen Sie nach Plan und vermeiden Sie Kalorien-Attacken ganz einfach, indem Sie nichts Ungesundes zu Hause auf Vorrat lagern.

Gute Vorsätze durchhalten: Lenken Sie sich ab

Gute Vorsätze und das Projekt „gesund und schlank“ fordern viel Initiative und Zeit. Dennoch: Die pure Konzentration nur darauf tut nicht gut. Legen Sie sich zusätzlich noch ein neues Hobby zu, das nichts mit Sport oder Ernährung zu tun hat. Das sind die Momente, in denen Sie sich voll und ganz einmal nicht auf Ihr großes Projekt konzentrieren müssen und die Seele baumeln lassen können.
Mehr zum Thema Abnehmen:
Lesen Sie auch unsere Tipps zum richtigen Süßigkeiten-Management und die besten Strategien gegen Heißhungerattacken!
Ähnliche Artikel
Vorsätze
Zu Beginn jedes neuen Jahres ist wieder soweit: Wir machen uns Gedanken, was im vergangenen Jahr eher nicht so gut gelaufen ist und was wir ab sofort ändern wollen. Dagegen ist erst einmal nichts einzuwenden, Bilanz zu ziehen ist immer gut, die Entscheidung zur Veränderung absolut begrüßenswert! Als Coach begleite ich tagtäglich Menschen in die Veränderung.
Vorsätze fürs neue Jahr
Mehr Sport treiben, fünf Kilo abnehmen oder endlich mit dem Rauchen aufhören: neues Jahr – neue Vorsätze. Unser Motivationsexperte verrät, wie Sie Ihre Vorsätze fürs neue Jahr auch erreichen.
Guter Vorsatz: Abnehmen!
Im Januar haben gute Vorsätze Hochkonjunktur und „Abnehmen“ steht bei vielen ganz oben auf der To-do-Liste für das neue Jahr. Allerdings: Wer übereilt an das Projekt Traumfigur herangeht, kann bitter enttäuscht werden. Und wiegt im schlimmsten Fall bald sogar mehr, als vorher...
Schreiben Sie einen Kommentar