Lykkelig: Alles was Rike glücklich macht | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
Lykkelig: Was Rike glücklich machtDurchschnittliche Bewertung: 4.2155
28. Februar 2014

Lykkelig: Was Rike glücklich macht

Leckeres macht Rike „lykkelig“ Leckeres macht Rike „lykkelig“

„Lykkelig“, also „glücklich“, macht die Hamburgerin Ulrike, kurz Rike, hauptsächlich Essen. Ob süß oder herzhaft, sei erst mal dahingestellt. Auf ihrem Blog Lykkelig postet sie seit nunmehr drei Jahren regelmäßig Rezepte: süße und salzige, aus dem Ofen oder vom Herd, traditionelle genauso wie innovative.

Rike von LykkeligIhre Gerichte sind ebenso abwechslungsreich wie vielversprechend: Vom original Hamburger Franzbrötchen über exotisches Mango-Chutney auf Ciabatta mit Avocado und Mozzarella bis hin zur knusprigen Ziegenkäsetarte findet Rike für jede Jahreszeit und für jeden Anlass die richtige Rezept-Idee. Eine besondere Vorliebe hat sie für Picknick-Gerichte: Ganze 22 Vorschläge, eigens kreiert und fotografiert, findet man auf meinlykkelig.blogspot.de.

Nachdem sie selbst lange Foodblogs gelesen hatte, kam Rike zu dem Entschluss, ihren eigenen Blog  zu starten – so wurde Lykkelig ins Leben gerufen. Heute ist das Bloggen Rikes liebstes Hobby.
Die Inspiration für ihre Rezepte holt sie sich sowohl aus dem Netz durch Plattformen wie Pinterest oder von anderen Blogs; doch mindestens genauso gerne liest Rike Kochbücher und durchblättert Magazine auf der Suche nach neuen Ideen für leckere Gerichte, das passende Styling und ästhetische Fotos.

Lykkelig KaiserschmarrnWas Rike selbst am liebsten isst? Definitiv eher salzig als süß, gibt sie zu. Ein Steckrübeneintopf nach Omas Rezept steht derzeit ganz oben auf der Liste ihrer Lieblingsgerichte. „Der macht mich rundum glücklich!“, lächelt sie und zwinkert mit den strahlend blauen Augen. 
Dennoch bloggt sie lieber über süße Köstlichkeiten, denn die werden ohnehin meist kalt verzehrt und es bleibt genug Zeit für das Fotografieren. Und das steht, neben den leckeren Rezepten, schließlich im Fokus von Rikes Arbeit. So verlässt sie für ihren Blog gelegentlich auch mal die heimische Küche, um in Cafés, fremden Städten und Manufakturen zu fotografieren. Denn letzten Endes ist es eben nicht nur das Essen und Trinken, das Rike „lykkelig“ macht – im Großen und Ganzen erzählt sie uns vom guten Leben.  

 

Fotos: Philipp Eggers, Instagram

Ähnliche Artikel
Klitzeklein
Dani ist weder Fotografin noch Grafikerin, Bäckerin oder Journalistin. Reichlich Rezepte und allerhand schöne Fotos findet man dennoch in ihrem klitzeklein(en) Blog. Doch nicht nur das Kochen und Backen zählt die Rheinländerin zu ihren Leidenschaften: Sie berichtet auch über Do It Yourself-Themen, Einrichtungs- und Dekorationsideen.
Ziii kocht
„Frau Ziii“ heißt eigentlich Susanne Zimmel und lebt gemeinsam mit ihrem Mann, dem Herrn Ziii, und ihrer Tochter, dem Fräulein Ziii, in Wien. Seit drei Jahren bloggt sie bereits auf www.ziiikocht.at und versorgt ihre Leser regelmäßig mit Rezepten für deftige Schmankerl, allen voran Paprikahendl und Hascheeknödel, und süße Mehlspeisen à la Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster.
Küchenchaotin
Mirja, die von ihren Freunden Mia genannt wird, sagt über sich selbst, dass sie „definitiv keine perfekte Köchin“ ist; schmackhafte Rezepte, beispielsweise für Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern, Rote Linsen-Bratlinge und Maronensuppe, wunderschön inszeniert von der 24-jährigen Fotografin aus Kiel, findet man dennoch auf ihrem Blog Küchenchaotin.
Schreiben Sie einen Kommentar