Rach getestet: Bamboo Garden INDIA Rote Linsen | EAT SMARTER
12
0
Drucken
0
Christian Rach - der Lebensmitteltester
Fettarm und gesund: Bamboo Garden India Rote LinsenDurchschnittliche Bewertung: 3.31512
07. Mai 2014

Fettarm und gesund: Bamboo Garden India Rote Linsen

Bamboo Garden INDIA Rote Linsen Theodor Kattus GmbH Bamboo Garden INDIA Rote Linsen Theodor Kattus GmbH

Einst eine Armenspeise, schafften es manche Hülsenfrüchte in den letzten Jahren bis in die Töpfe der Edelgastronomie. In der alltäglichen Kost sind sie jedoch noch unterrepräsentiert. Das ist schade, denn Linsen zeichnet besonders ihr hoher Eiweißanteil aus.

Fast ein Viertel der Samen besteht aus Eiweiß, ein Wert, der sonst nur von Fleisch oder Fisch erreicht wird. In Kombination mit Getreide ist dieses Eiweiß so hochwertig, dass es tierische Lebensmittel voll ersetzen kann. Außerdem sind Linsen
mit etwa eineinhalb Prozent Fett ein äußerst mageres Lebensmittel. Die roten Linsen von „Bamboo Garden India“ sehen nicht nur schön auf dem Teller aus, sie schmecken auch hervorragend und lassen sich sehr unkompliziert zubereiten. Probieren Sie doch mal folgendes Rezept:

Indisches Linsengemüse:

Zutaten für 4 Portionen:
4 große Strauchtomaten
Salz, Pfeffer 
1 Mango
1 Frühlingszwiebel
Saft von 1/2 Limette
1/2 TL Schwarzkümmel
1 weiße Zwiebel 
1 Knoblauchzehe
75 g Datteln
2 EL Sonnenblumenöl
1–2 TL Currypulver
Saft von 1 Orange
2 EL Weißweinessig
250 ml Gemüsebrühe
250 g rote Linsen
1 l Öl zum Frittieren
12 Papadams (indische Fladen aus Linsenmehl, erhältlich im Asialaden)
Küchenpapier
1/2 Bund Koriander

So geht's:
Tomaten in kochendem Wasser ca. 30 Sekunden blanchieren, dann Haut abziehen. Tomaten vierteln, Kerne entfernen und die Tomatenfilets in feine Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mango schälen. Fruchtfleisch vom Stein schneiden und würfeln. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Mangowürfel mit Limettensaft, Frühlingszwiebeln und Schwarzkümmel mischen und mit Salz würzen. Zwiebel und Knoblauch schälen, in feine Würfel schneiden. Datteln halbieren, entkernen und ebenfalls würfeln. 1–2 EL Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin farblos andünsten. Currypulver zufügen, mit Orangensaft, Weißweinessig und Gemüsebrühe ablöschen. Linsen und Datteln zufügen und so lange bei geringer Hitze köcheln lassen, bis die Linsen weich sind, aber noch leichten Biss haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Währenddessen Öl zum Frittieren in einem Topf erhitzen und darin die Papadams nacheinander goldgelb ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Koriander fein hacken und unter das Linsengemüse rühren. Linsen auf vier Tellern anrichten, Tomaten und Mangosalsa dazugeben und mit Korianderblättchen garnieren. Zu den Linsen die knusprigen Papadams servieren.

Rach getestet, von EAT SMARTER empfohlen Seit Januar 2014 testet EAT SMARTER gemeinsam mit Starkoch und Restauranttester Christian Rach Lebensmittel auf ihre Qualität. Dabei unterstützt uns das renommierte SGS INSTITUT FRESENIUS. Die besten Produkte stellen wir Ihnen in jeder neuen Ausgabe der EAT SMARTER-Zeitschrift und hier in diesem Blog vor.

Ähnliche Artikel
Hochland Gervais Kräuterquark
Die Zutatenliste ist ganz einfach und ohne unnötigen Schnickschnack: Rahm, Schnittlauch, jodiertes Speisesalz, Zwiebelwürfel, Zwiebellauch, Petersilie, weißer Pfeffer. Lecker, dieser „Gervais Kräuterquark“ von der Hochland Deutschland GmbH.
Andechser Natur Bio-Speisequarkzubereitung von Andechser
Quark ist mit seinem hohen Eiweißgehalt ein gesundes Lebensmittel, das zum Beispiel zu Müsli, als Gemüsedip oder Brotaufstrich gegessen werden kann. Außerdem lässt sich mit dem Milchprodukt wunderbar backen. Die „Bio-Speisequarkzubereitung“ von Andechser finde ich super.
wasa Delicate Thin Crisp von Barilla Deutschland
Knäckebrot ist schon lange im Handel erhältlich. Doch immer nur Roggen, Vollkorn oder Sesam ist irgendwann langweilig. Eine tolle Alternative ist das „wasa Delicate Thin Crisp“ mit Rosmarin und Salz.
Schreiben Sie einen Kommentar