Buko Rosa und Schwarzer Pfeffer | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
Christian Rach - der Lebensmitteltester
BUKO Rosa und Schwarzer PfefferDurchschnittliche Bewertung: 4155
08. März 2015

BUKO Rosa und Schwarzer Pfeffer

"Buko Rosa und Schwarzer Pfeffer" von Arla Foods Deutschland GmbH "Buko Rosa und Schwarzer Pfeffer" von Arla Foods Deutschland GmbH

Frischkäse gehört in jede Küche – als Zutat ist er unglaublich vielseitig einsetzbar. Doch bei der riesigen Auswahl im Supermarkt ist es gar nicht so einfach, wirklich gute Produkte zu finden. Starkoch Christian Rach und das SGS INSTITUT FRESENIUS helfen Ihnen dabei.

Ob pur, verfeinert mit getrockneten Kräutern, Gewürzen oder Gemüse: Frischkäse gibt es in vielen Variationen. Dementsprechend groß ist auch die Produktauswahl im Supermarkt. Selbst Quark, Hüttenkäse, Mascarpone und Mozzarella gehören zu dieser Käsesorte. Christian Rach erklärt, warum das so ist: „Jeder Käse, der nach der Herstellung nicht oder nur kaum reifen muss und sofort gegessen werden kann, ist ein Frischkäse.“ Speziell der fein säuerliche Geschmack und die cremige Konsistenz überzeugen Käseliebhaber. 

Ein Produkte aus dem Kühlregal hat es dem beliebten Starkoch und Genussexperten allerdings besonders angetan: der „BUKO Rosa und Schwarzer Pfeffer“. Das Produkt von BUKO findet der Starkoch gut. Er betont: „Pfeffer ist nicht gleich Pfeffer, es gibt erhebliche Unterschiede. Rosa Pfeffer ist sehr frisch und fruchtig – bei einer angenehm milden Schärfe. Ein toller Geschmack! Deswegen gefällt mir der ‚BUKO Rosa und Schwarzer Pfeffer‘ so gut.“

Normalerweise greift Christian Rach nur zu Frischkäse mit Doppelrahmstufe. Denn Fett ist ein Geschmacksträger und speziell beim Frischkäse merkt man den Unterschied. Die fettreduzierten Varianten enthalten oft Verdickungsmittel, um das Produkt zu stabilisieren, da dieses sonst zu wässrig wird – zumal schon „normaler“ Frischkäse kaum Fett und dafür umso mehr Wasser (laut deutscher Käseverordnung mindestens 73 Prozent) enthält. Außerdem schmecken die „leichten“ Produkte oft wie Quark, da das geschmacksgebende Milchfett bis auf ein Minimum reduziert wird. Aber: „Bei ‚BUKO Rosa und Schwarzer Pfeffer‘ reicht jeweils die Hälfte an Fett, damit der Frischkäse geschmacklich wirklich gut ist. Zudem ist er schön cremig und fein“, sagt Christian Rach. Auch das SGS INSTITUT FRESENIUS hatte bei dem Frischkäseprodukt nichts zu beanstanden. Somit wurde es mit dem „Rach getestet, von EAT SMARTER empfohlen“-Siegel ausgezeichnet.

Rach getestet, von EAT SMARTER empfohlen Seit Januar 2014 testet EAT SMARTER gemeinsam mit Starkoch und Restauranttester Christian Rach Lebensmittel auf ihre Qualität. Dabei unterstützt uns das renommierte SGS INSTITUT FRESENIUS. Die besten Produkte stellen wir Ihnen in jeder neuen Ausgabe der EAT SMARTER-Zeitschrift und hier in diesem Blog vor.

Ähnliche Artikel
Arla Bio-Weidemilch und Bio-Schlagsahne
Der Begriff „Weidemilch“ ist lebensmittelrechtlich zwar nicht geregelt. Die Arla Foods GmbH garantiert jedoch, dass die Kühe für die neue Bio-Weidemilch 120 Tage im Jahr auf der Weide stehen. Neu ist nicht nur die Milch – das Arla-Sortiment umfasst seit neuestem auch eine Bio-Schlagsahne.
Blätterteig
Heute stelle ich Ihnen zwei weitere Produkte meines Wintermenüs vor: zwei Sorten Blätterteig zum Ausrollen. Der erste, "Butter-Blätterteig", stammt aus Österreich aus dem Hause Tante Fanny; der zweite, "Frischer Blätterteig", von Real Quality. Sie ziehen sich beim Backen nicht zusammen und gehen schön gleichmäßig auf.
Friedrichs Forellencaviar
Forellenkaviar ist eine günstige Alternative zu dem von mir bevorzugten Keta-Kaviar (Lachskaviar), den ich gern ganz frisch eingesalzen esse. Den gibt es leider aber nicht immer in gleichbleibender Qualität. Wenn ich stattdessen Forellenkaviar kaufe, achte ich darauf, dass er ein klares Korn hat und auf keinen Fall fischig riecht oder schmeckt.
Schreiben Sie einen Kommentar