Christian Rach Originalrezept: Curry-Bananen-Brot | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Christian Rach - der Lebensmitteltester
Curry-Bananen-BrotDurchschnittliche Bewertung: 4152
31. Mai 2015

Curry-Bananen-Brot

Heute möchte ich Ihnen meine Variation des Bananenbrotes aus dem Kochbuch "Rach kocht" zeigen.

Süß und herzhaft. Das ist immer eine schmackhafte Kombination. So auch hier: die süße Banane, das herzhafte Curry und die exotische Kokosmilch ergeben eine neue Variante des Bananenbrotes. Angerundet wird das Ganze mit dem Avocado-Tomaten-Belag.

Gebratener Lachs auf grünem Spargel

Zutaten für 4 Portionen

Für das Brot (ergibt ca. 12 Scheiben):
400 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 EL Currypulver
1 EL Salz
1 Prise Zucker
200 g Banane
450 ml Kokosmilch 
Butter für die Form

Für den Avocado-Tomaten-Belag (für 4 Scheiben):
4 EL Frischkäse
1 Avocado
1 TL Limettensaft
8 Kirschtomaten
¼ rote Zwiebeln
2 EL geröstete Pinienkerne
4 TL sehr gutes Olivenöl
Salz
Pfeffer
einige Korianderblätter für die Garnitur

Zubereitungsschritte

Für das Curry-Bananen-Brot Mehl, Backpulver und Curry in eine Rührschüssel sieben, mit Salz und Zucker mischen.

Banane schälen, in Stücke schneiden und mit einer Gabel zerdrücken. Banane und Kokosmilch zur Mehlmischung geben und mit den Quirlen des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten.

Eine kleine Kastenform buttern und den Teig einfüllen. Im auf 190 °C vorgeheizten Backofen 55–65 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die belegten Brote Brotscheiben mit jeweils 1 EL Frischkäse bestreichen.

Avocado vierteln, die Schale abziehen und den Kern entfernen. Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden, mit Limettensaft beträufeln und auf den Broten verteilen. Kirschtomaten waschen und vierteln, rote Zwiebel schälen und in feine Würfelchen schneiden.

Beides auf den Broten verteilen. Alles mit Pinienkernen bestreuen. Jeweils 1TL Olivenöl darüberträufeln, die Brote mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Korianderblättchen garnieren.

Zum Rezept gelangen Sie außerdem hier

Rach kocht

Das Original-Rezept ist Teil meines Kochbuchs

Rach kocht: Morgens, mittags, abends – lustvoll und gesund“.

Ähnliche Artikel
Selbstverständlich lassen sich Erdbeeren auch durch andere Früchte der Saison ersetzen.
Anstelle des Rosmarins können gerne auch Oliven oder Zwiebeln auf die Focaccia gegeben werden.
Passend zur Saison dazu stelle ich Ihnen heute ein tolles Rezept mit Rhabarber vor.
Schreiben Sie einen Kommentar