Rach getestet: Grana Padano Riserva von Giovanni Ferrari | EAT SMARTER
14
6
Drucken
6
Christian Rach - der Lebensmitteltester
Angenehm mild: Giovanni Ferrari Grana Padano RiservaDurchschnittliche Bewertung: 4.21514
25. April 2014

Angenehm mild: Giovanni Ferrari Grana Padano Riserva

Grana Padano Riserva von Giovanni Ferrari Grana Padano Riserva von Giovanni Ferrari

Ich verwende gern in meinen Rezepten italienischen Hartkäse, ob nun Grana Padano oder Parmigiano Reggiano, also Parmesan. Der Grana Padano schmeckt üblicherweise ein bisschen milder. Ein Qualitätsmerkmal sind die Salzkristalle im Käse und die brüchige Beschaffenheit.

Außerdem erkennt man echten Grana Padano an dem rautenförmigen Zeichen auf der Rinde und der Aufschrift. Der „Grana Padano Riserva“ von Giovanni Ferrari gefällt mir gut. Deshalb habe ich auch gleich ein Rezept für diesen leckeren Käse parat:

Spaghetti mit Kürbis und Walnusspesto:

Zutaten für 4 Portionen: 
50 g Walnusskerne
30 g Grana Padano und etwas Grana Padano zum Bestreuen
45 ml sehr gutes 
Olivenöl
Pfeffer
Salz
800 g Muskatkürbisfleisch (ohne Schale)

1 EL Olivenöl
400–500 g Spaghetti
2 Knoblauchzehen

1/2–1 Chilischote
80 g Rosinen
160 ml Orangensaft
2 EL Butter

So geht’s: Nusskerne fein mahlen, dann in einer Pfanne bei nied-riger Temperatur goldgelb rösten und abkühlen lassen. Geröstete Walnüsse und Grana Padano in einen Mixer geben und unter Zugabe von 30 ml Olivenöl vorsichtig zu einem Pesto pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Muskatkürbis in ca. 1–2 cm große Würfel schneiden und im restlichen Olivenöl anbraten. Etwas Wasser (ca. 100 ml) angießen und bei niedriger Temperatur weiterdünsten, bis die Kürbisstücke weich sind.
Inzwischen die Spaghetti nach Packungsanweisung in einem Topf mit reichlich kochendem Salzwasser garen.
Die Knoblauchzehen schälen, Chilischote waschen und entkernen, beides fein hacken und zum Kürbis geben. Rosinen in einem Sieb abspülen und ebenfalls zum Kürbis geben. Alles mit Orangensaft ablöschen; Butter zufügen und kurz aufkochen lassen.
Gekochte Spaghetti zum Kürbis geben, mit Salz und Pfeffer würzen und das Pesto unterrühren. Das Gericht auf vier Teller verteilen und den Grana Padano darüber hobeln oder reiben. 

Rach getestet, von EAT SMARTER empfohlen Seit Januar 2014 testet EAT SMARTER gemeinsam mit Starkoch und Restauranttester Christian Rach Lebensmittel auf ihre Qualität. Dabei unterstützt uns das renommierte SGS INSTITUT FRESENIUS. Die besten Produkte stellen wir Ihnen in jeder neuen Ausgabe der EAT SMARTER-Zeitschrift und hier in diesem Blog vor.

Ähnliche Artikel
Andechser Natur Bio-Speisequarkzubereitung von Andechser
Quark ist mit seinem hohen Eiweißgehalt ein gesundes Lebensmittel, das zum Beispiel zu Müsli, als Gemüsedip oder Brotaufstrich gegessen werden kann. Außerdem lässt sich mit dem Milchprodukt wunderbar backen. Die „Bio-Speisequarkzubereitung“ von Andechser finde ich super.
Géramont Le Bleu von Bongrain Deutschland GmbH
Ich finde ja, man sollte am besten Käse kaufen, der nicht industriell hergestellt wurde. Den gibt es auf dem Markt oder Sie fragen an der Käsetheke im Supermarkt danach. Sie werden sich wundern, wie viel aromatischer als eingeschweißter Käse er ist.
Hochland Gervais Kräuterquark
Die Zutatenliste ist ganz einfach und ohne unnötigen Schnickschnack: Rahm, Schnittlauch, jodiertes Speisesalz, Zwiebelwürfel, Zwiebellauch, Petersilie, weißer Pfeffer. Lecker, dieser „Gervais Kräuterquark“ von der Hochland Deutschland GmbH.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Wäre schön, wenn in dem Test erwähnt würde, wo man diesen Käse kaufen kann :-)
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo, der Käse ist zum Beispiel bei REAL erhältlich. Viele Grüße, Ihr EAT SMARTER-Team
 
Bezüglich Grana Padano: Seit wann befinden sich im Käse Salzkristalle? Wenn, dann sind das doch Milchkristalle. Des Weiteren ist doch eher empfehlenswert, gerade bei Käse, den Kauf an der Frischetheke zu unterstützen.
 
Neenee ... da hat Rach schon Recht. Es sind Salzkristalle und diese gerade bei Grana Padano ein Qualitätsmerkmal. Und aufgrund der Mindestreifezeit von 12 Monaten ist es völlig egal, ob man ihn "frisch" an der Theke oder abgepackt im Kühlregal kauft. Der an der Theke ist letztlich auch nur ausgepackt. ;-)
 
Was für eine Art Lebensmitteltest soll das denn sein?! Hier werden keine Produkte verglichen, es wird lediglich für ein Produkt Werbung gemacht. Der sogenannte "Test" beschränkt sich auf die Feststellung: "...gefällt mir gut." Warum??? Daumen runter!

Seiten