Christian Rach Originalrezept: Lammkarree mit Kichererbsenpürree und Tomatensalsa | EAT SMARTER
4
0
Drucken
0
Christian Rach - der Lebensmitteltester
LammkarreeDurchschnittliche Bewertung: 5154
20. März 2015

Lammkarree

Ostern ist eine tolle Zeit für Familie und Freunde. Damit Ostern auch kulinarisch ein Fest wird, stelle ich heute mein liebstes Lammgericht vor.

Zartes Lamm mit nussig-mildem Kichererbsenpürree ergeben eine tolle Kombination. Abgerundet wird das Ganze durch selbstgemachte Salsa!


Zutaten für 4 Portionen

Für das Kichererbsenpürree:
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
50 ml Olivenöl
1 Dose Kichererbsen (400 g, Abtropfgewicht 240 g)
350 ml Hühnerbrühe 
30 ml frischer Zitronensaft
70 g weißes Tahini (Sesam Mus; aus dem Reformhaus) 
½ TL gemahlener Kreuzkümmel 
Salz
Pfeffer

Für das Lammkarree:
2 EL Olivenöl
2 Lammkarrees (mit jew. 6-8 Koteletts, zimmerwarm)
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für die Tomatensalsa:
500 g aromatische Tomaten
1 kleine rote Zwiebel
½ Bund glatte Petersilie 
1 frische Knoblauchzehe
4 EL sehr gutes Olivenöl
1 rote Chilischote (einige Ringe davon)
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer

Außerdem:
8 EL sehr gutes Olivenöl


Zubereitungsschritte

Für das Kichererbsenpüree Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 3EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, darin die Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen farblos anschwitzen. Kichererbsen auf ein Sieb geben, mit klarem Wasser abspülen und in den Topf geben. Das Ganze mit 250 ml Hühnerbrühe auffüllen. Flüssigkeit fast vollständig einkochen lassen.

Den Inhalt des Topfes in ein hohes Gefäß geben, die restliche Brühe und die übrigen Zutaten zufügen. Alles mit einem Pürierstab gründlich pürieren, evtl. noch etwas Hühnerbrühe oder Wasser angießen. Das Püree soll eine cremige Konsistenz haben. Das Kichererbsenpüree mit Salz, Pfeffer und evtl. noch etwas Zitronensaft abschmecken, dann in einem Topf zugedeckt warm stellen.

Für das Fleisch Olivenöl in eine hei.e Pfanne geben. Lammkarrees mit Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne auf der Fleischseite anbraten. Die Karrees aufstellen, sodass die Knochen nach oben zeigen und für ca. 12–15 Minuten auf der mittleren Schiene in den auf 180 ÅãC vorgeheizten Backofen (160°C Umluft) schieben.

Währenddessen die Tomatensalsa zubereiten. Dafür die Tomaten waschen, vierteln, Kerne entfernen und die Tomatenfilets in feine Würfel schneiden. Die rote Zwiebel sch.len und in sehr feine Würfelchen schneiden. Petersilie waschen, trocken schleudern, die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Knoblauch durchpressen und alle Zutaten mit 4 EL sehr gutem Oliven.l in einer Schüssel mischen. Die Salsa mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Das gebratene Lammkarree aus dem Ofen nehmen, in Aluminiumfolie wickeln und 5 Minuten ruhen lassen. Dann die Lammkarrees in einzelne Koteletts schneiden. Kichererbsenpüree auf vier Teller geben, darauf Koteletts und Tomatensalsa anrichten und mit jeweils 2 EL sehr gutem Olivenöl beträufeln.

Zum Rezept gelangen Sie außerdem hier

Rach kocht

Das Original-Rezept ist Teil meines Kochbuchs

Rach kocht: Morgens, mittags, abends – lustvoll und gesund“.

Ähnliche Artikel
Selbstverständlich lassen sich Erdbeeren auch durch andere Früchte der Saison ersetzen.
Anstelle des Rosmarins können gerne auch Oliven oder Zwiebeln auf die Focaccia gegeben werden.
Passend zur Saison dazu stelle ich Ihnen heute ein tolles Rezept mit Rhabarber vor.
Schreiben Sie einen Kommentar