Geflügel: Höhenflug der Genüsse | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Cornelia Polettos Kochschul-Blog
Geflügel: Höhenflug der GenüsseDurchschnittliche Bewertung: 4.3153
12. November 2015

Huhn, Pute & Co

Geflügel: Höhenflug der Genüsse

Fragen Sie mal in Ihrem Bekanntenkreis, wer kein Geflügel mag. Sie werden niemanden finden, denn Geflügel lieben alle! Ob Brathähnchen, Ente oder Gans: Das Fleisch der Tiere ist heiß begehrt.

Hähnchenbrust

Kein Wunder: Hähnchen-, Puten- und auch Entenbrust lassen sich schließlich kinderleicht und schnell zubereiten. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, denn die Tiere sind sowohl in der heimischen und mediterranen, als auch in der asiatischen und orientalischen Küche zu Hause.

Kleine Vogelkunde

Truthahn

Die Pute

Ganze Puten, auch Truthähne genannt, werden vor allem zur Weihnachtszeit angeboten. Dabei reicht das Gewicht von 3,5 bis 5 Kilogramm bei den Babyputen und bis zu 12 Kilogramm bei ausgewachsenen Tieren.

Mein Tipp: Wer ein besonders großes und schweres Puten-Prachtstück braten will, sollte vor dem Kauf die Ausmaße des heimischen Backofens prüfen. Denn nichts ist ärgerlicher, als ein vorbereiteter Braten, der nicht in den Ofen passt.

Die Hühnerbrust

Ob von Brathähnchen, Poularde oder Maishähnchen: Das Brustfleisch der Tiere ist besonders beliebt. Man kann es im Ganzen braten oder pochieren, die Filets würfeln, schnetzeln und für Frikadellen auch fein hacken.

Gänsekeule auf Rotkohl

Ente & Gans

Natürlich haben auch andere Vögel schönes Fleisch: Ein feines Bruststück hat zum Beispiel die Ente zu bieten. Ihr kräftiges Aroma und die knusprige Haut sind einfach wunderbar – auch geräuchert ein Hochgenuss!

Zur Weihnachtszeit gibt es auch Brust von der Gans zu kaufen. Der begehrte Festtagsvogel wird von den meisten aber lieber im Ganzen zubereitet. Saison hat die Gans von August bis Dezember – dann wird sie geschlachtet, aufgetischt aber hauptsächlich zu den Traditionsfesten.

Mein Tipp: Weil ich gerne Wissen möchte, wie meine Weihnachtsgans groß geworden ist, wähle ich eine Freilandgans aus meiner Region. Ein solcher Braten ist vielleicht etwas teurer, schmeckt mir aber einfach ein bisschen besser.

Hühner auf einer Wiese

Darum ist Geflügel gesund!

Geflügel ist (meist) sehr fettarm und ein hervorragender Lieferant für Eiweiß. In 100 Gramm Hähnchenfleisch stecken etwa 22 Gramm des wertvollen Nährstoffs. Zudem punktet es mit einem hohen Gehalt an B-Vitaminen, die wichtig für den Stoffwechsel sind.

Wichtig bei der Zubereitung

Geflügelfleisch sollte immer durchgebraten werden, denn es ist anfällig für Bakterien. Bewahren Sie es nur kurz und unbedingt gekühlt auf. Reinigen Sie die Kochutensilien und Ihre Hände nach dem Kontakt mit Geflügelfleisch stets gründlich.

Tutorial

Welches Hähnchen man kaufen sollte und wie man es am besten im Ganzen vorbereitet, zeige ich Ihnen in unten stehendem Video.

Viel Spaß beim Zubereiten Ihres Lieblingsgeflügels wünscht Ihnen Ihre Cornelia Poletto.

Hähnchen richtig einkaufen und zubereiten

Ähnliche Artikel
Entenbraten
Das feinwürzige Fleisch der Ente ist einzigartig! Ihre knusprigen Brustfilets veredeln Vorspeisen und Salate und ihre Keulen eignen sich ideal für feine Schmorgerichte. Doch gerade jetzt an Weihnachten überzeugt sie, wenn man sie im Ganzen zubereitet – als festlicher Braten.
Zuckerarten
Teil 2 der größten Mythen
Poletto Fisch
Erfahren Sie, was Sie bei der Zubereitung beachten sollten.
Schreiben Sie einen Kommentar