Was wollen Sie wirklich? | EAT SMARTER
6
0
Drucken
0
Der Profi-Coach
Was wollen Sie wirklich?Durchschnittliche Bewertung: 4.8156
06. Februar 2015

Was wollen Sie wirklich?

Was wir wirklich wollen

Viele Menschen leben ihr Leben ohne auch nur die leiseste Ahnung zu haben, was sie eigentlich wirklich wollen. In der Regel folgen sie irgendwelchen Vorgaben ohne darüber nachzudenken – schlicht, weil sie denken, dass es von ihnen erwartet wird.

Wenn Sie mich fragen, ist das kein erstrebenswertes Dasein. Auf die Gefahr hin altklug zu klingen, möchte ich Sie darauf hinweisen, dass Sie nur dieses eine Leben haben. Holen Sie alles raus und tun Sie Dinge, die Sie glücklich machen! Und zwar genau jetzt!

Wenn Sie nicht wissen, was Sie wirklich von Ihrem Leben wollen, sind Sie damit nicht alleine. Ich denke, dass sich tagtäglich tausende, wenn nicht Millionen von Menschen auf diesem Planeten tummeln, ohne sich je die Sinnfrage zu stellen. Wenn Sie allerdings Ihr Leben nicht ziellos verplempern wollen, habe ich heute sieben Tipps für Sie, die Ihnen helfen können, herauszufinden, was Sie wirklich wollen.

Seien Sie egoistisch

Das klingt erst einmal … egoistisch – aber denken Sie mal nach: Sie können nicht herausfinden, was Sie wirklich wollen, wenn Sie fortwährend Ihre Zeit und Ihre Träume für andere Menschen opfern. In dieser Hinsicht müssen Sie sich nach Möglichkeit an die erste Stelle setzen. Fragen Sie sich: Wenn Sie nicht durch den Job, Familie und Freunde dermaßen angebunden wären – was würden Sie dann genau jetzt machen? Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie sich nicht selbst an erster Stelle sehen, wird es auch kein anderer tun.

Bereuen Sie nichts

Hören Sie damit auf, sich schlecht zu fühlen, wenn Sie sich an die erste Stelle setzen. Es ist Ihr Leben. Es ist allerhöchste Zeit, dass Sie es endlich genauso leben, wie Sie es möchten. Wenn Sie ständig damit beschäftigt sind, Dinge aus der Vergangenheit, die Sie getan oder versäumt haben, zu bereuen, wird Sie das am Weitergehen und in Ihrer Weiterentwicklung hindern. Leben Sie nicht in der Vergangenheit. Leben Sie im Jetzt!

Erkennen Sie, was Sie brauchen

Manchmal ist es schwer, herauszufinden, was wir brauchen. Nehmen Sie sich die Zeit, um sich zurückzuziehen, vielleicht etwas zum Schreiben dazu und überlegen Sie: Ist es Ihre Familie? Die Freiheit sich selbst ausdrücken zu dürfen? Liebe? Finanzielle Sicherheit? Etwas ganz anderes? Vielleicht möchten Sie ja eine Priortitätenliste anlegen und sich diese anschauen. Und vielleicht überlegen Sie in diesem Zusammenhang auch einmal, was Sie eines Tages als Vermächtnis hinterlassen wollen.

Finden Sie heraus, was Sie nicht mögen

Das klingt erst einmal einfach. Tatsächlich reden wir uns jedoch ganz oft Dinge schön oder erklären Sie uns über die Vernunft, obwohl wir sie nicht mögen und sie uns nicht gut tun. Doch je länger Sie Unmut unter Verschluss halten, desto stärker wird der Druck. Finden Sie ganz genau heraus, was Sie auf die Palme bringt. Wenn Sie z.B. Ihren Job hassen, beschreiben Sie ganz genau, warum sie ihn hassen. Ist es der kontrollsüchtige Chef? Zuviel Arbeit? Langweilige Arbeit? Alles zusammen? Was genau stört Sie und wie könnten Sie es lösen? Wollen Sie es denn lösen?

Schreiben Sie auf, was Sie wirklich glücklich macht

Was auch immer Sie tun, wenn Sie glücklich dabei sind, ist es keine Zeit- oder sonstige Verschwendung. Glücklich sein ist der Nährboden auf dem sich Ihre Wünsche entwickeln. Was macht Sie so richtig glücklich? Vielleicht Reisen? Mit Kindern zusammen sein? Ein erfolgreiches Unternehmen zu führen? Ihre Liebste, ihr Liebster? Wenn Sie wissen, was Sie glücklich macht, wird Ihnen das den Weg aufzeigen, was Sie am meisten im Leben wollen.

Lassen Sie die Menschen um sich herum wissen, wonach Sie streben

Behalten Sie Ihre Wünsche und Ziele nicht für sich. Zeigen Sie sich! Wenn Sie Ihrem Umfeld mitteilen, wohin Sie wollen, wird es Sie sehr wahrscheinlich unterstützen und mit zusätzlichen Ideen beitragen. Außerdem haben Untersuchungen gezeigt, dass wir eher dranbleiben, wenn wir anderen sagen, was wir vorhaben. Die Vorstellung, zugeben zu müssen, dass wir etwas haben schleifen lassen, erzeugt gesunden Druck und lässt uns in Bewegung kommen bzw. bleiben.

Bleiben Sie positiv

Das Leben verläuft nicht immer so, wie wir es uns vorstellen. Eigentlich tut es das nie. Und das ist auch gut so. Verzweifeln Sie nicht, wenn Ihre Pläne nicht aufgehen. Bleiben Sie im Fluss und machen Sie sich klar, dass Sie der Kapitän auf Ihrem Schiff sind. Sie sind der Held in Ihrer Welt. Wenn sich Ihre Pläne nicht so verwirklichen, wie Sie es vorhatten, werden sie es auf eine andere Weise tun. Vielleicht sollte es dann auch nicht so sein. Manchmal kommt das Leben selbst dazwischen. Dann nehmen Sie einfach einen kleinen Umweg, der Fokus auf Ihre wahren Wünschen wird der beste Kompass sein, um so oder so zum Ziel zu kommen – wie auch immer dieses dann letztendlich aussehen mag.
 
Übrigens, noch genauer herausfinden, was Sie wirklich wollen im Leben, können Sie auch jederzeit in unserem Intensivkurs zur Selbstfindung.

Herzlichst,

Ihr Uwe Pettenberg

 

Ähnliche Artikel
Warum Scheitern glücklich macht
Wenn Sie sich ums Glücklich sein bemühen, werden Sie nicht glücklich sein. Warum das so ist? Hier erfahren Sie es!
Leben ins Leben
Der Schlüssel für ein zufriedenes, erfolgreiches Leben ist bewusstes Selbstmanagement. Die Frage ist also, wie manage ich mein eigenes Unternehmen, meine "ICH selbst AG". Sie benötigen dafür gesichertes Wissen über sich selbst, wie es jeder Manager auch benötigt – denn das Leben wird rückwärts verstanden... Und vorwärts gelebt. Das Leben nicht nur verwalten sondern ganz bewusst gestalten, nicht Schmerz sammeln, sondern Genuss erleben, darum geht es. Psychische Probleme sind wie ein Verkehrsstau, meist unerwartet, aber durchaus zu bewältigen. Dazu möchte ich Sie einladen.
Blog Pettenberg Geltung
„Geld“ hat sich aus dem althochdeutschen Begriff „gelt“ entwickelt.
Schreiben Sie einen Kommentar