Apfelsaft von Joey Kelly gepresst – im Labor analysiert | EAT SMARTER
8
0
Drucken
0
Die Getränkeprüferin
Apfelsaft von Joey Kelly gepresst – im Labor analysiertDurchschnittliche Bewertung: 4.6158
17. Juli 2014

Apfelsaft von Joey Kelly gepresst – im Labor analysiert

Foto by Thomas Stachelhaus www.fotostachelhaus.de Foto by Thomas Stachelhaus www.fotostachelhaus.de

Die Arbeit bei einem Prüfinstitut wird nie langweilig. Oft bearbeiten wir bei der SGS spannende Projekte im Auftrag namhafter Markenhersteller und stehen bei der Analyse von Produkten vor kniffligen Fragestellungen. Manchmal haben wir dabei sogar Kontakt zu Prominenten.

Erst kürzlich hatten wir es in unserem Freiburger Labor mit einem ganz besonderen Apfelsaft zu tun: Für ein soziales Projekt hatte der Musiker und Extremsportler Joey Kelly in seinem „Garten“ Äpfel von mehr als 180 Bäumen geerntet und gepresst. Wir sollten nun beurteilen, ob der Saft in Ordnung ist und für einen guten Zweck unbesorgt verkauft werden kann.

Der Online-Supermarkt Allyouneed.com und Joey Kelly setzen sich gemeinsam für Bildung in Deutschland ein. Aktuellstes Projekt: Sie stellen eigenen Saft her. Die Äpfel dafür stammen direkt von Joey Kellys Bauernhof. Geerntet wurde im September des letzten Jahres – und zwar von Hand. Joey Kelly, ein paar seiner Freunde und die Geschäftsleitung von Allyouneed.com haben dabei über 1 Tonne Äpfel gepflückt aus denen rund 700 Liter Apfelsaft wurden.

Die Macher waren von ihrem Produkt überzeugt. Der Apfelsaft schmeckte ausgewogen und süß. Doch ob das Produkt tatsächlich verkehrsfähig ist – also unbesorgt verkauft werden darf – konnten die Hobbyentsafter nicht alleine beurteilen. Sie benötigten eine professionelle Analyse. Daher haben wir den Saft in einem unserer Lebensmittellabore zunächst einer sensorischen Prüfung unterzogen. Hierbei beurteilen nach standarisierten Kriterien speziell geschulte Tester, ob bei einem Getränk dessen Aussehen, Geschmack, Konsistenz und Geruch im Normbereich liegen. Außerdem haben wir geschaut, ob der Saft womöglich verdorben oder gar bereits vergoren ist. Und auch nach Schadstoffen wurde gesucht. Problematisch wäre beispielsweise Patulin, ein Schimmelpilzgift, das durch faulige Früchte in den Apfelsaft gelangen kann und gesundheitsschädlich ist.

Tatsächlich gab es am Saft von Joey Kelly bei den Untersuchungen nichts zu beanstanden und wir konnten grünes Licht für dessen Vermarktung geben. Der Apfelsaft wird nun in 5-Liter-Boxen auf www.allyouneed.com/joey verkauft. Alle Erlöse kommen dabei sozialen Initiativen der ASTRAIA Stiftung und von Rock it Biz zu Gute.

Über die Autorin dieses Beitrags

Nicole Oschwald ist staatlich geprüfte-Lebensmittelchemikerin und Leiterin der Kundenbetreuung am Freiburger Standort von SGS Institut Fresenius. Das dortige Labor ist Kompetenzzentrum für die Analyse von alkoholhaltigen und alkoholfreien Getränken, Fleisch- und Wurstwaren und Tierarzneimittelrückständen. Eine weitere Spezialität des Standorts ist die Aromaanalyse, die für die Getränke- und Lebensmittelindustrie eine große Rolle spielt.

Mehr über die Dienstleistungen der SGS erfahren Sie auf www.sgsgroup.de und www.sgs-institut-fresenius.de.

Ähnliche Artikel
Außergewöhnliche Knollen © CulinARy MiSfiTs
Zweibeinige Karotten oder Lockengurken – bei den Culinary Misfits kommt nur auf den Teller, was nicht perfekt ist. Und seit Neustem auch in den Suppentopf!
Frische Kräuter sind köstliche kulinarische Begleiter und sorgen für schöne Duftnoten. Diese 6 sind am besten für den Balkon geeignet.
Freies Obst für alle: Drei Freunde stellen das Portal www.mundraub.org ins Internet, auf der Obstbäume stehen, die sonst niemand ernten würde. Innerhalb von kurzer Zeit tragen weitere User ihre Funde ein.
Schreiben Sie einen Kommentar