Sushi mal anders: in Pandabären-Optik! | EAT SMARTER
4
0
Drucken
0
Fun Food
Panda Sushi für Groß und KleinDurchschnittliche Bewertung: 3.5154
29. August 2014

Panda Sushi für Groß und Klein

Mit einem Haps sind die im Mund: kleine Pandabären aus Sushi-Reis Mit einem Haps sind die im Mund: kleine Pandabären aus Sushi-Reis

Mit rohem Fisch gefüllt und umhüllt von Algenblättern zählt Sushi sicherlich nicht zum Repertoire der beliebtesten Kindergerichte. Doch wollen wir wetten, dass diese smarten Sushi Pandas auch von den Kleinsten mir nichts, dir nichts vernascht werden?

Viele Zutaten braucht es nicht für die niedlichen Pandas, lediglich ein bisschen Fingerspitzengefühl und etwas Geduld sollten Sie besitzen, um die Bären so schön wie auf den Fotos hinzubekommen.

Panda Sushi einfachFür eine einfache Variante rollen Sie Sushi-Reis zu kleinen ovalen Bällchen, die später die Panda-Körper darstellen. Schneiden Sie aus Nori-Algen Augen, Münder, Pfoten und Ohren für die Pandas aus, befeuchten Sie diese und kleben Sie sie an die entsprechenden Stellen auf die Reis-Kugeln auf. Für die Pupillen können Sie zum Beispiel Sesamkörner verwenden, die – mit ein wenig Wasser befeuchtet – auf den Nori-Algen haften sollten.

Panda Sushi schwierigEine noch entzückendere, wenn auch aufwendigere Zubereitung von Panda Sushi habe ich auf Youtube entdeckt. Hier wird für die Augen und Ohren roher Thunfisch verwendet; zusätzlich wird eine Schicht Reis mit Koriander und Wasabi grün gefärbt. Der Aufwand lohnt sich jedoch: Das Ergebnis sieht fantastisch aus, finden Sie nicht? Mein Tipp: Wenn Kinder mitessen, halten Sie sich getrost an die „Anfänger-Version“. Für die Erwachsenen-Variante mit Wasabi und Thunfisch lohnt es sich allerdings sicher, die Anweisungen im Video zu befolgen. Ich bin sicher, Ihre Bären sehen ähnlich fantsatisch aus. 

Haben Sie sich an das Panda Sushi getraut? Ich würde ich mich über Ihre Fotos und Kommentare freuen!

 

Weitere Fun Food-Rezepte finden Sie hier.


Fotos: Cupcakepedia4Abe

Ähnliche Artikel
Ja, auch ich habe mir seit ein paar Wochen vorgenommen, gesund zu essen und so gut es geht auf Süßes zu verzichten. Doch so entschlossen die Vorsätze auch gefasst wurden, an manchen Tagen muss eine kleine Nascherei einfach sein. Und wenn man dann doch schwach wird, ist bei diesen leckeren Fruchtgummis das schlechte Gewissen gar nicht mal so groß.
Wassermelonen-Zapfhahn
Wassermelonen sind das Sommerobst schlechthin! Deswegen geht die Saison der saftigen Früchte leider nun sicher dem Ende zu. Doch wer noch ein paar saftige Melonen ergattern kann, sollte diese partytauglichen Ideen unbedingt mal ausprobieren.
Obstburger
Döner, Burger & Co. mögen für die meisten unter Ihnen sicherlich reizvoll sein. Ich persönlich hingegen kann Fast Food in der Regel nicht viel abgewinnen. Das liegt vielleicht daran, dass mir als Vegetarierin ohnehin viel „schnelles Essen“ – ich denke da an oben erwähnten Döner sowie Big Mac und Bratwurst, um nur einige zu nennen – verwehrt bleibt.
Schreiben Sie einen Kommentar