Schmecken so süß wie sie aussehen: Kleine Pinguin-Bananen | EAT SMARTER
4
1
Drucken
1
Fun Food
Schmecken so süß wie sie aussehen: Pinguin-BananenDurchschnittliche Bewertung: 4.8154
22. August 2014

Schmecken so süß wie sie aussehen: Pinguin-Bananen

Zum Vernaschen: Pinguine aus Bananen und Zartbitterschokolade Zum Vernaschen: Pinguine aus Bananen und Zartbitterschokolade

Sie werden mit mir übereinstimmen, dass es sich bei den meisten Fun Food-Rezepten nicht gerade um „smarte“ Gerichte handelt: Lebensmittelfarbe, Zuckerguss, Kuchenteig & Co. mögen zwar Kinderaugen zum Strahlen bringen, doch sollten sie so selten wie möglich auf dem Speiseplan der Kleinen landen. Diese kleinen Pinguine aus Bananen und einem Zartbitterschokoladen-Mantel sind eine tolle Idee für ein (recht) schlankes Dessert.

Auf der Facebook-Seite von Innocent Smoothies entdeckt, musste ich beim Anblick der kleinen Süßigkeiten auf Anhieb schmunzeln. Sie sind aber auch einfach perfekt geraten in dem Foto!
Im ursprünglichen Rezept werden die Pinguine tiefgefroren, um daraus „Frozen Banana Penguins“ zuzubereiten. Ob Sie die Pinguine nun als „Bananen-Eis“ oder bei Zimmertemperatur genießen möchten, sei Ihnen selbst überlassen – eine große Portion Spaß versprechen sie in jedem Fall!

Pinguin-Bananen AugenEin konkretes Rezept für die Pinguin-Bananen gibt es leider nicht. Hier finden Sie jedoch ein paar hilfreiche Tipps. Da diese jedoch auf englisch formuliert sind, habe ich die wichtigsten Schritte einmal für Sie zusammengefasst:

Für die Pinguin-Augen wird zunächst eine Puderzucker-Butter-Mischung angerührt. Mithilfe einer Spritztüte werden dann kleine Kleckse der Mischung auf Pergamentpapier gegeben. Sobald diese getrocknet sind, tupfen Sie mit einem Wattestäbchen die Pupillen mit schwarzer Lebensmittelfarbe darauf.

Pinguin-Bananen Augen 2

Für die Pinguine lassen Sie in einem Wasserbad etwas Zartbitter-Schokolade schmelzen und tauchen das abgerundete Drittel einer Bananenhälfte schräg darin ein. Lassen Sie die Schokolade kurz antrocknen und kleben Sie dann je zwei Augen sowie ein halbiertes oranges Smartie als Nase in die Schokolade.

Um den Pinguinen im letzten Schritt Füße zu verleihen, tunken Sie pro Penguin ein weiteres halbiertes Smartie mit den Schnittflächen in die geschmolzene Schokolade und kleben beide Hälften nebeneinander als Füße an die Banane.


Viel Spaß beim Nachmachen und Vernaschen wünsche ich!

 

Fotos: Reading Confetti

 

Ähnliche Artikel
Vollstart in die Erdbeersaison!
Kürsbisgebäck
Kürbis gehört zu meinen absoluten Lieblings-Herbstgemüsen. Ob als Suppe, im Risotto oder pur im Ofen gebacken, steht er ab September fast täglich auf meinem Speiseplan. Dass er sich auch in Keksen und Kuchen gut macht, habe ich vor kurzem festgestellt. Denn der leicht süßliche Geschmack des herbstlichen Gemüses eignet sich prima für Gebäck jeder Art.
Obstburger
Döner, Burger & Co. mögen für die meisten unter Ihnen sicherlich reizvoll sein. Ich persönlich hingegen kann Fast Food in der Regel nicht viel abgewinnen. Das liegt vielleicht daran, dass mir als Vegetarierin ohnehin viel „schnelles Essen“ – ich denke da an oben erwähnten Döner sowie Big Mac und Bratwurst, um nur einige zu nennen – verwehrt bleibt.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Wenn ich mir so manche Rezepte hier anschaue, dann denke ich nur: Da muss ja jemand viiiiel Zeit haben ... Und bis die Schokolade so trocken ist, wie auf dem Foto, ist die Banane schon angebräunt. Wer hat sich das denn ausgedacht?