Rosen-Cake-Pops zum Valentinstag | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
Fun Food
Rosen-Cake-Pops zum ValentinstagDurchschnittliche Bewertung: 4.8155
13. Februar 2015

Rosen-Cake-Pops zum Valentinstag

Cake-Pops - für einen "rosigen" Valentinstag! Cake-Pops - für einen "rosigen" Valentinstag!

Morgen ist es schon wieder soweit und das große Fest der Liebe steht vor der Tür: Valentinstag! Manch einer hat sich vielleicht schon seit Wochen Gedanken über ein Geschenk gemacht. Aber auch für die Last-Minute-Kandidaten unter euch ist es noch keinesfalls zu spät für eine schöne Überraschung.

Wie wäre es zum Beispiel mit diesen hübschen und dazu auch noch sehr leckeren Rosen-Cake-Pops? Denn Liebe geht ja bekanntermaßen durch den Magen!
Ein paar edle Pralinen und ein Strauß Blumen – definitiv der Klassiker zum Valentinstag. Das ist zwar schön und lieb, jedoch nicht wirklich originell, oder würdet ihr euch sonderlich über einen Blumenstrauß und etwas Schoki aus der Schachtel freuen? Zumal beides, wie ich finde, in keinem Preis-Leistungsverhältnis steht – man muss ja nicht gleich viel Geld ausgeben, um dem Partner seine Liebe zu gestehen. Wie sagten die Beatles schon so treffend? – „Money can’t buy me love.“

Viel schöner – und origineller! – ist da doch etwas Selbstgemachtes. Auf meiner Suche nach kreativen essbaren Valentinstags-Geschenken bin ich auf diese Rosen-Cake-Pops gestoßen und finde sie eine sehr gelungene und süße Idee. Blumig sind sie obendrein – für alle, die vom klassischen Blumenstrauß doch nicht ganz absehen können. Zu guter Letzt sind sie selbst für den kleineren Geldbeutel eine tolle Geschenkidee und somit rundum perfekt, im wahrsten Sinne des Wortes.

Und so funktioniert’s!

FÜR DEN KUCHEN:

  • 75 g Joghurtbutter
  • 75 g Zucker
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 4 EL Milch (1,5 % Fett)

Backt den Kuchen bei 180° (Umluft 160°) ca. 30 Minuten lang und lasst ihn danach etwas abkühlen. 

FÜR DIE FRISCHKÄSE-CREME:

  • 40 g Joghurtbutter
  • 60 g Puderzucker
  • 100 g Frischkäse

Zerbröselt den gebackenen Kuchen und vermischt ihn mit der Frischkäse-Creme. Formt aus der Kuchen-Creme-Mischung kleine Bällchen (ca. 20 Stück) und stellt diese für einige Stunden in den Kühlschrank.

FÜR DIE VERZIERUNG:

  • Rote Lebensmittelfarbe Zuckerguss, weiße Schokolade oder Fondant (nach Geschmack)
  • Bunte Zuckerschrift
  • Gebäckschmuck (z.B. rote Streusel, Dekor Konfetti)
  • grüner Fondant, gefärbte Marzipanrohmasse oder frische Minzblätter (nach Geschmack)
     

Je nach Geschmack eignen sich drei verschiedene Glasuren. Umhüllt die Bällchen mit einer davon, steckt die Holzstiele in die 

Rosenköpfe und lasst alles gut trocknen. Malt anschließend mit der Zuckerschrift Kreise auf die Rosenköpfe und bestreut diese mit Gebäckschmuck. Befestigt die grünen Blätter aus Fondant, Marzipan oder Minze mit etwas Zuckerguss an den Blumenstängeln und steckt die Rosen in einen stabilen „Blumentopf“.Dafür könnt ihr abgeflachte Eiswaffeln verwenden, die ihr mit Schokoladenstreuseln oder (für die großen Schleckermäuler) mit geschmolzener Schokolade füllt. 

Wer soll da jetzt noch widerstehen können?!

Wenn euch das alles aber zu aufwändig ist, findet ihr hier bestimmt noch eine tolle Alternative. Viel Spaß beim Zubereiten und natürlich einen LIEBEvollen Valentinstag!

Melina Oehlrich


Fotos: FLOUR arrangements

Ähnliche Artikel
Österliche Cake-Pops
Last-Minute-Geschenke zum Valentinstag
So wird der Tag der Liebe zum Erfolg!
Butterbrot in Fischfom mit Frischkäse und Möhren
Kreative Ideen zum Tag des Butterbrotes
Schreiben Sie einen Kommentar