Backideen mit Rhabarber | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
Gesünder backen Blog
3 smarte Backideen mit RhabarberDurchschnittliche Bewertung: 3.8155
07. Juni 2015

3 smarte Backideen mit Rhabarber

blog rhabarber

Wer in diesem Jahr noch nicht mit Rhabarber gebacken hat, sollte das unbedingt bald nachholen, bevor die Saison endet. Für alle, die ihren Kuchen lieber etwas leichter mögen, habe ich heute drei leckere Rhabarber-Ideen.

Haben Sie als Kind auch so gerne die einzelnen sauren Fäden vom rohen Rhabarber gezogen, um sie genüsslich zu verspeisen? Ich jedenfalls kann mich noch gut daran erinnern. Auch daran, dass die Erwachsenen immer geschimpft haben, weil roher Rhabarber zumindest in Massen ja nicht ganz ungefährlich für den Körper ist. Aber allzu viel von den rot-grünen Stangen essen selbst kleine Kinder nicht. Denn in gegarter Form – sei es gekocht als Dessert oder gebacken im Kuchen – schmeckt der Rhabarber dann doch besser.

Und weil das Gemüse auch noch so gesund ist, sollten Sie die letzten Wochen der Saison bis Ende Juni unbedingt noch nutzen. Rhabarber hat gerade mal rund 13 Kalorien pro 100 Gramm, ist vitaminreich und mit seiner rot-grünen Farbe auch fürs Auge ein Genuss. Sein säuerlicher Geschmack harmoniert gut mit süßem Kuchenteig. Doch typische Rhabarber-Backrezepte mit Rührteig, Streuseln oder Baiser sind teils ganz schön fett- und zuckerreich. Wenn Sie zum Ausgleich also mal etwas Leichteres mit Rhabarber backen möchten, habe ich heute einige Vorschläge für Sie. Als Basis dienen drei Backrezepte, die ich hier in den vergangenen Monaten gepostet habe: mein Buttermilchkuchen, mein Käsekuchen sowie meine zuckerfreien Muffins.

Den fettarmen Buttermilchkuchen, der ohne zusätzliches Fett in Form von Butter oder Öl auskommt, backe ich eigentlich meist mit Kirschen. Doch auch Rhabarber passt, versunken in den Teig, sehr gut. Der Kuchen wird besonders saftig, der knusprig-süße Kokos-Belag passt perfekt zum säuerlichen Aroma. Für die Rhabarber-Buttermilchkuchen-Variante müssen Sie das Gemüse einfach nur putzen, waschen, schälen, in 1-2 Zentimeter große Stückchen schneiden und in den Kuchenteig drücken.

Ähnlich funktioniert das Rezept für die fettarmen und zuckerfreien Muffins, die man gut mit Rhabarber statt Pflaumen oder Aprikosen backen kann. Der Rhabarber sollte hierfür allerdings in etwas kleinere Stückchen geschnitten und dann nur kurz unter den Muffinteig gehoben werden.

Den leichten Cheesecake mit Kekskrümelteig und Frischkäsecreme kann man auch mit selbstgemachtem Rhabarbermus statt Erdbeermarmelade machen. Für Rhabarbermus einfach kleingeschnittenen Rhabarber mit etwas Wasser bedecken und mit Zucker (oder einem alternativen Süßungsmittel) rund 10 Minuten weichkochen, eventuell mit etwas Speisestärke binden und nach Belieben pürieren. Das Mus zuletzt leicht abkühlen lassen und als Topping in Tupfen auf die Cheesecakecreme geben. Rote Rhabarberstangen sehen bei dieser Kuchenvariante besonders schöner aus.

Viel Spaß beim Backen mit Rhabarber!

Kathrin Runge
www.backenmachtgluecklich.de

Ähnliche Artikel
Paleo Backen
In den vergangenen Wochen sind mehrere Bücher erschienen, die zeigen, was man backen kann, auch wenn man sich nach Paleo, Low Carb High Fat oder Clean Eating ernährt. Einige dieser Neuerscheinungen möchte ich Ihnen heute vorstellen. Dazu gibt´s ein leckeres Paleo-Kuchenrezept.
Vegane Ernährung liegt im Trend. Aber man muss ja nicht gleich von heute auf morgen alle tierischen Produkte vom Speiseplan streichen. Mein Tipp: Schmecken Sie doch einfach mal rein, wie lecker vegane Backrezepte sein können!
Erdbeerkuchen
Endlich ist wieder Erdbeerkuchen-Zeit! Für alle, die sich kalorienbewusst ernähren, habe ich heute leckeres Backrezept mit den roten Früchtchen. Das Beste: Man braucht nur eine gute halbe Stunde, bis man den Kuchen genießen kann.
Schreiben Sie einen Kommentar