Kalorienarmer Erdbeerkuchen | EAT SMARTER
7
0
Drucken
0
Gesünder backen Blog
Blitzschneller kalorienarmer ErdbeerkuchenDurchschnittliche Bewertung: 5157
21. Juni 2015

Blitzschneller kalorienarmer Erdbeerkuchen

Erdbeerkuchen

Endlich ist wieder Erdbeerkuchen-Zeit! Für alle, die sich kalorienbewusst ernähren, habe ich heute ein leckeres Backrezept mit den roten Früchtchen. Das Beste: Man braucht nur eine gute halbe Stunde, bis man den Kuchen genießen kann.

Bei mir kommen immer Kindheitserinnerungen an Geburtstagsfeiern im Sommer hoch, wenn ich einen Biskuitboden backe und mit den Beeren dekoriere. Anders als viele Erdbeerkuchen-Rezepte mit Rührteig, einer Kombination aus Mürbteig und Biskuit oder einem Belag aus viel Sahne, Mascarpone oder Frischkäse hat diese Variante wirklich sehr wenige Kalorien und Fett.

Basis ist eine herkömmliche Biskuitmasse mit etwas weniger Zucker als üblich. Anstelle des weißen Zuckers eignen sich auch alternative Süßungsmittel wie Rührzucker, Xylit oder Erythrit. Flüssigsüßstoff oder Stevia ist allerdings nicht zu empfehlen, weil Biskuit das Volumen des Zuckers benötigt.

Der Erdbeerkuchen ist sehr schnell zubereitet und ein tolles Gebäck, wenn man mal spontan Besuch erwartet. Vom Zubereiten bis zum Essen vergeht gerade einmal eine gute halbe Stunde. Wichtig beim Herstellen der Biskuitmasse ist, dass Sie den Teig nicht zu lange schlagen, die Mehlmischung nur kurz, aber sorgfältig unterheben und alles sofort backen. Sonst werden die Luftbläschen aus der Eiercreme zerstört, der Biskuit fällt zusammen und wird womöglich hart, trocken und flach.

Die einfache Variante, bei der auf den Teig nur Erdbeerscheiben oder ganze Früchte sowie ein Tortenguss kommen, kann man mit ein paar Schlagsahne-Tupfen aufpeppen. Alternativ schmeckt ein auf den Biskuit gestrichener leichter Vanillepudding gut, der dann von den Beeren bedeckt wird. Lassen Sie es sich schmecken!

kalorienarmer Erdbeerkuchen

Rezept: schneller Biskuit-Erdbeerkuchen

Zutaten für 1 Springform oder Obstbodenform mit 26 cm Durchmesser

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 1.5 TL Backpulver
  • 700 g Erdbeeren
  • 1 Pck. roter Tortenguss
  • 30 g Zucker
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  1. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen oder einfetten.
  2. Die Eier sorgfältig trennen. Die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen, dabei langsam den Zucker einrieseln lassen.
  3. Das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver in einer separaten Schüssel mischen.
  4. Zunächst die Eigelbe kurz unter den Eischnee rühren. Dann die Mehlmischung auf die Eiercreme sieben und vorsichtig unterheben.
  5. Den Biskuitteig in die Backform geben, glattstreichen und sofort rund 20-25 Minuten backen, bis er goldgelb ist.
  6. Währenddessen die Erdbeeren vorbereiten: waschen, vom Stiel und den Blättern befreien und nach Belieben in Scheiben schneiden oder ganz lassen. Wenn der Biskuitboden fertig gebacken und etwas ausgekühlt ist, die Erdbeeren dekorativ darauf schichten.
  7. Den Tortenguss nach Packungsanweisung in einem kleinen Kochtopf zubereiten; bei den meisten Produkten benötigt man 250 ml Flüssigkeit wie Wasser oder Saft sowie etwas Zucker oder alternative Süßungsmittel. Guss am besten von der Mitte nach außen auf dem Erdbeerkuchen verteilen.

Kathrin Runge
www.backenmachtgluecklich.de

Ähnliche Artikel
Leichter Gemüsekuchen
Zu Jahresbeginn haben gute Vorsätze wieder Hochkonjunktur. Viel sinnvoller als die xte Diät ist meiner Meinung nach das Vorhaben, ein bisschen gesünder zu kochen und zu backen – und bewusster zu genießen. Zum Beispiel diesen leichten Gemüsekuchen.
Leichte Cakeballs
Cake Pops sind seit einigen Jahren der absolute Renner unter vielen Backfans. Doch die kleinen Kuchenkugeln am Stiel haben es in sich – sowohl, was die Zubereitung angeht, als auch in Bezug auf ihre Nährwerte. Warum also nicht mal eine smartere Variante ausprobieren?
Sommerzeit ist Obstkuchenzeit
Die nächsten Wochen sind perfekt für leichte Obstkuchen – endlich gibt es wieder viele Früchte aus heimischem Anbau. Wie Sie mit Erdbeeren, Kirschen, Aprikosen und Co leckeres Gebäck zaubern.
Schreiben Sie einen Kommentar