Nachhaltigkeit unterm Weihnachtsbaum | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Green Living
Nachhaltigkeit unterm WeihnachtsbaumDurchschnittliche Bewertung: 5152
15. Dezember 2015

Nachhaltigkeit unterm Weihnachtsbaum

Die Weihnachtsbeleuchtung scheint bei Anbruch der Dunkelheit bis zum Morgengrauen, die Auswahl an Weihnachtsbäumen ist riesig und auch vor Geschenkpapier-Variationen können sich Käufer kaum retten. Die Weihnachtszeit ist die wohl konsumreichste Zeit im ganzen Jahr – nachhaltig ist sie jedoch weniger. Mit ein paar Tricks lässt sich diese Bilanz jedoch ordentlich aufpolieren, denn so geht nachhaltige Weihnachten richtig!

Tanne mit Strohsternen

Lichterketten

Sie sorgen für ein gemütliches Licht in der Weihnachtszeit leuchten in den buntesten Farben an Fenstern und Hausfassaden: die Lichterketten. Was so wunderschön aussieht, sorgt jedoch nicht für nachhaltige Weihnachten. Am besten greift man zu energiesparenden LED-Lichterketten, denn diese brauchen am wenigsten Strom.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Lichter nicht den ganzen Tag leuchten. Prima regelt das eine Zeitschaltuhr! Sie kann so programmiert werden, dass sie erst in der Dunkelheit angeht sowie sich zu einer bestimmten Nachtzeit automatisch abschaltet.

Weihnachstbaum

Ob groß oder klein, buschig oder spärlich: Weihnachtsbäume dürfen an Heiligabend nicht fehlen. Nachhaltig ist die Tanne jedoch erst, wenn zu heimischen Arten wie Fichte oder Kiefer aus biologischem Anbau gegriffen wird.

Nur so lässt sich sicherstellen, dass keine Pestizide den Baum und auch die Raumluft verunreinigen. Zu Weihnachtsbäumen aus Plastik sollte trotz ihrer Wiederverwendbarkeit nicht gegriffen werden, da sie nicht ökologisch abbaubar sind.

Gänsebraten mit Rotkohl

Braten

Gänsebraten gehört zu den klassischen Gerichten, die gerne an Heiligabend serviert werden. Für nachhaltige Weihnachten sollte jedoch die Haltung der Tiere wichtig. Ob bei Gans, Ente oder Rind: Bei allen sollte auf das Bio-Siegel geachtet werden. Dies sorgt nicht nur für einen tollen Geschmack, auch das schlechte Gewissen wird so ausgeschaltet. Natürlich gibt es auch jede Menge vegetarische Alternativen für ein tolles Weihnachtsmenü.

Geschenkpapier

Große Plastikschleifen oder buntes Geschenkpapier aus Alu sind nicht die erste Wahl für nachhaltige Weihnachten. Die Geschenke können zum Beispiel auch in Recycling-Geschenkpapier sowie bemaltes Packpapier oder Wellpappe verpackt werden. Das schont die Umwelt und lässt großen Spielraum für Kreativität bei der Verzierung.

Vintage Geshenkpapier

Baumschmuck

Kupfer und Rosa sind die Farben in 2015, wenn es um trendigen Schmuck für den Weihnachtsbaum geht. Jedes Jahr gibt es eine neue hippe Farbe und viele Weihnachtsfanatiker decken sich mit neuen Kugeln ein. Nachhaltiger Baumschmuck sind jedoch Sterne aus Stroh, bunte Stoffbänder und -schleifen, Äpfel und Nüsse sowie Zimtstangen und Figuren aus Holz oder Salzteig.

Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und beim Basteln helfen bestimmt Familienmitglieder und Freunde mit. So bekommt der Weihnachtsbaum eine viel persönlichere Note, als mit fertig gekauften Kugeln.

Geschenke

Do-it-yourself ist natürlich auch ein großes Thema für nachhaltige Weihnachten! Marmeladen, Chutneys, Öl und Essig selber machen ist nicht nur fix gemacht, sondern auch ganz besondere Geschenke für die Lieben. Auf den persönlichen Geschmack des Beschenkten kann super eingegangen werden und hübsch verpackt sind die Präsente auch.

(jbo)

Schreiben Sie einen Kommentar