0
Drucken
0
Grüne Beete Gartenblog auf Eatsmarter.de
09. April 2017

Balkongarten Ideen: Gemüse auf dem Balkon anbauen

Wer Lust auf den eigenen Gemüseanbau hat, braucht nicht zwingend einen Garten. Ich zeige heute, welche Gemüsepflanzen in Kübeln und Töpfen besonders gut gedeihen und damit bestens für Balkon und Terrasse geeignet sind - der Balkongarten.

Um eigenes Gemüse anzubauen, braucht man viel Platz? Absolut nicht! Immer mehr urbane Gartenkonzepte zeigen, dass der Gemüseanbau auf dem Balkon im eigenen Balkongarten, der Dachterrasse oder auf der Fensterbank sehr gut gelingen kann.

Obwohl ich selbst einen großen Garten habe, werden bei mir in diesem Jahr auch einige Pflanzen „nur“ im Kübel gepflanzt und auf der Terrasse platziert. Zum einen, weil mir etwas Grün auf der Terrasse einfach gut gefällt und zum anderen, weil Gemüsepflanzen im Topf auch ihre Vorteile haben.

Gerade sehr kälte- und regenempfindliche Pflanzen wie bspw. Tomaten können so bei schlechten Wetterbedingungen einfach ins Haus oder an einen geschützten Standort gestellt werden.

Welches Gemüse für den Balkongarten?

Buschbohnen

Ab Mitte Mai können auch Bohnensamen in den Balkonkasten ziehen. Da sie stark ranken, können sie gleichzeitig auch als Sichtschutz an einem Rankgitter platziert werden oder sich entlang des Balkongeländers winden. Bohnen sät man immer zu viert in ein Loch und lässt zwischen diesen etwa 5 cm Abstand.

Gute Nachbarn für Bohnen im Balkonkasten sind Gurken, Salate, Tomaten, Radieschen und natürlich Bohnenkraut. Abstand halten sollten sie allerdings zu Erbsen, Zwiebeln und Lauch.

Tomaten

Wer Tomaten selber ziehen möchte, sollte damit schleunigst beginnen. Da der Selbstversuch bei mir noch nie von Erfolg gekrönt war, kaufe ich mir auf dem Wochenmarkt immer einen bunten Sortenmix mit alten Tomatensorten.

Garantiert mache ich auch nie wieder den Fehler, die Tomaten vor den Eisheiligen über Nacht draußen zu lassen. Frostige Nächte verzeihen Tomaten leider nicht. Insofern ist eine Tomate auf dem Balkon sehr praktisch, da man sie bei kalten Temperaturen schnell in die warme Wohnung holen kann.

Paprika

Paprika ist ebenfalls eine Sonnenanbeterin und freut sich über den wärmsten Platz auf Balkonien. Wer die Pflanzen aus Samen selbst vorziehen möchte, braucht zunächst eine sehr sonnige Fensterbank, um die Keimtemperatur von etwa 28 Grad zu erreichen. Einfacher geht es mit Jungpflanzen aus der Gärtnerei, die ab Mai ins Balkonbeet dürfen.

Radieschen

Radieschen können nahezu durch die ganze Gartensaison angebaut werden. Ab März dürfen sie ausgesät werden und benötigen nur vier Wochen, um zur knackigen Salatzugabe heranzureifen.

Gute Nachbarn für Radieschen sind Salate wie Schnittsalat, Rucola und Lollo Rosso.

Gurken

Gurken brauchen wie Tomaten möglichst viel Sonne. Sie können vorgezogen oder als Direktsaat im Mai in Töpfe, Kübeln oder Ampeln auf dem Balkon einziehen. Speziell für den Nasch-Balkon eignen sich besonders Mini-Gurken oder auch Snack-Gurken für den Anbau.

Der perfekte Partner für die Gurke ist Dill. So hat man die Hauptzutaten für einen sommerlichen Gurkensalat auch schnell parat.

Zucchini

Zucchini wird bereits auf meiner Fensterbank vorgezogen. Im Garten nimmt sie schnell überdimensionierte Ausmaße an. Zucchini auf dem Balkon sollte daher dringend kleiner geerntet werden – aus Platzgründen und wegen der Anschlagsgefahr durch herabsausende Zucchinikeulen.

Pflücksalate

Sind ähnlich einfach und pflegeleicht wie Radieschen und können von März bis September ins Balkonbeet einziehen. Vier bis sechs Wochen dauert es, bis wir uns die ersten grünen Blätter schmecken lassen können. Besonders gut gedeihen Rucola, Feldsalat, Schnittsalat und Lollo Rosso.

Tomoffel – Tomate und Kartoffel in einem

Tomtoffel

Besonders praktisch sind Gemüsepflanzen wie die Tomoffel, die zeitgleich den Anbau von zwei Gemüsesorten möglich machen und dabei Platz sparen. Die häufigsten Fragen und Tipps zum Tomoffel Anbau habe gibt es im letzten Blogbeitrag zum Nachlesen.

Wie Gemüse im Balkongarten richtig pflegen?

Am erfolgreichsten verspricht der Gemüseanbau im Balkongarten auf sonnigen bis halbschattigen Balkonen zu werden. Handelt es sich um einen Südbalkon, der tagsüber der prallen Sonne ausgeliefert ist, kann es aber auch hier vielen Pflanzen zu heiß werden. Genauso wie wir freut sich das Balkongemüse dann über eine Markise oder einen Sonnenschirm.

Topf- und Kübelpflanzen benötigen etwas mehr Pflege als ihre Vertreter im Beet, da die Nährstoffmenge im Topf begrenzt ist. Regelmäßiges Düngen im zweiwöchigen Rhythmus ist daher Pflicht. Biologische Dünger mit einem hohen Phosphatanteil sind für Balkonpflanzen ideal. Bei der Wahl der Erde kann auf einfache Blumenerde angereichert mit etwas Kompost gesetzt werden.

Wie kann man günstig einen Balkongarten anlegen?

Die Anschaffung von Balkonkästen, Kübeln, Erde und Saatgut können schnell zum teuren Spaß werden – muss aber nicht. Auf der zweiten Seite meines Blogbeitrags habe ich Ideen für selbst gemachte Pflanzgefäße und Inspiration für einen kreativen Garten auf dem Balkon gesammelt.

Zu den Balkon-Ideen


Tipp für den Balkonkasten

Das Saatband mit Salat, Radieschen und Möhre braucht man nur in der Erde auslegen und regelmäßig gießen. Das Vereinzeln entfällt, da die Pflanzabstände schon perfekt abgestimmt sind.

Einfaches Gärtnern
Image of Juniorgemüsegärtner Radies Pflücksalat Möhre Saatband 5mtr
VON AMAZON
Preis: 4,89 €
Übersicht zu diesem Artikel
Top-Deals des Tages
Stabiler Kleidersack,Atmungsaktiver Reise Kleidersack mit Tragegriffen und Druckknopfverschlüssen - schwarz - 60 cm * 100 cm
VON AMAZON
7,64 €
Läuft ab in:
Ice Crusher, Eiszerkleinerer Riva
VON AMAZON
Preis: 19,95 €
15,95 €
Läuft ab in:
M&H-24 Schlafmaske-Schlafbrille mit Kühlkissen, Augenmaske für Damen Herren Kinder, Schwarz
VON AMAZON
11,85 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar