Farfalle mit grünen Bohnen | EAT SMARTER
2
2
Drucken
2
Farfalle mit grünen BohnenDurchschnittliche Bewertung: 3.5152
25. März 2014

Farfalle mit grünen Bohnen

Farfalle mit grünen Bohnen

Das Lieblingsgericht von Shirin Schanzenbach ist Vollkornfarfalle mit grünen Bohnen.

Zutaten:

500 g grüne Bohnen, 2 TL Olivenöl, 1 TL Bohnenkraut, Salz, 120 g Vollkornfarfalle, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 100 g Kräuterfrischkäse (0,2 % Fett), Pfeffer, 1 kleines Stück Gruyère oder Parmesan zum Drüberreiben

Zubereitung:

Bohnen waschen, putzen und in 2–3 cm große Stücke schneiden.

1 TL Olivenöl erhitzen und die Bohnen unter Rühren kurz andünsten, das Bohnenkraut und etwas Salz dazugeben und unter Rühren kurz weiterdünsten. Ca. 1,5 l heißes Wasser dazugeben und alles aufkochen, dann die Nudeln hinzugeben und ca. 12 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und klein schneiden. Den 2. TL Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch unter Rühren andünsten. Den Frischkäse dazugeben, kräftig salzen, pfeffern und verrühren.

Die Nudeln und Bohnen abgießen, dabei eine große Tasse vom Nudel-Bohnen-Wasser auffangen und nach und nach zu der Zwiebel-Frischkäse-Mischung geben. Die Sauce zu den Nudeln und Bohnen in den Topf geben, gut verrühren und noch mal nachwürzen. Den Käse über das Essen reiben und genießen!

Ähnliche Artikel
Thai Curry
Hannah Ritters Lieblingsgericht ist ein grünes Thai-Curry. Auch wenn es etwas dauert, das Gericht zuzubereiten, ist die Gesundheitswissenschftlerin begeistert davon: "Es schmeckt fabelhaft, ist gesund und sogar vegan."
Kohlbowl mit Cumberlandsauce
Eines der liebsten Gerichte von Dr. Eva Schaefers ist Kohlbowl mit Cumberlandsauce. "Ich halte es für eienen gesunden Genuss und auch kulinarisch für gelungen. Ich freue mich auf ihre Bewertung", sagt die Bloggerin.
Das Lieblingsrezept von Stephanie Baltes ist Mangold mit Erdnüssen und Chili in Austernsauce. Dazu empfiehlt sie Wildreis-Curry mit Paprika und Champignons.
Schreiben Sie einen Kommentar
Bild des Benutzers Antje Gahl DGE
Ein vollwertiges Pasta-Gericht: Bohnen als Gemüsekomponente, Nudeln aus Vollkorn in einer leichten Soße, die statt Sahne mit fettarmem Kräuterfrischkäse zubereitet wird. Das spart Fett und Kalorien. Bohnen liefern Vitamin K und C, Magnesium, Kalium, Calcium und Eisen. Wer keine frischen Bohnen hat, verwendet TK-Bohnen, sie sind vom Nährstoffgehalt vergleichbar. Die Würze kommt aus Käse, Kräutern und Knoblauch, so lässt sich beim Zusalzen sparen. Das Gericht enthält nur 0,9 g Salz, mit Zusalzen rund 2 g. Als Richtwert gilt: nicht mehr als 6 g Kochsalz pro Tag. Nährwerte pro Portion: 474 kcal, 16 g Fett, 27,8 g Eiweiß, 53,6 g KH, 12,3 g Ballaststoffe
Bild des Benutzers Mirko Reeh
Nudeln und Bohnen sind zwar an sich als Grundzutaten für die Pasta in Ordnung, die Zubereitung überzeugt mich jedoch nicht ganz. Ich empfehle, die Nudeln nicht zusammen mit den Bohnen zu kochen. Für die Sauce Frischkäse mit Wasser anzurühren, ist zwar einfach, macht die Sauce aber wässrig und geschmacklich nicht spannend. Mein Vorschlag: 2 EL Frischkäse mit Kräutern, 2 EL Saure Sahne, 3 EL Neutrales ÖL, 2 EL heller Essig. Das ganze in einer Schüssel glatt rühren und unter die Pasta heben.