Schokoladige Schokotarte | EAT SMARTER
3
2
Drucken
2
Schokoladige SchokotarteDurchschnittliche Bewertung: 4153
26. März 2014

Schokoladige Schokotarte

Schokotarte

Nadine Oswald kann nicht genug von dieser schokoladigen Schokotarte bekommen. "Der Kuchen ist sehr 'gatschig' und das macht ihn so lecker", sagt die Studentin.

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 120 g Puderzucker
  • 120 g Butter + Fett für die Form
  • 120 g Blockschokolade
  • 3 EL Mehl + Mehl für die Form

Zubereitung:

Die Schokolade mit der Butter in einem Topf vorsichtig schmelzen und ein wenig abkühlen lassen. Eier trennen. Die Dotter mit dem Zucker schaumig rühren. Dann Eischnee und Mehl unterheben. Vorsichtig die flüssige Schokolade unterheben.

Der Teig ist sehr flüssig, das gehört so. In einer gefetteten und gemehlten Springform bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen backen.

Die Backzeit hängt vom Ofen ab und variiert zwischen 15 Minuten und 25 Minuten. Der Kuchen ist fertig wenn bei der Stichprobe kleine Teigbrösel hängen bleiben, die noch feucht sind. Sonst ist der Kuchen zu trocken!

Ich schalte den Ofen sogar schon ab, wenn er noch ganz leicht flüssig ist und lasse ihn noch 5 Minuten im abgeschalteten Ofen. Etwas Abkühlen lassen (sieht aus wie zusammengefallen, das gehört so!) dann stürzen und rasten lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Ähnliche Artikel
Pierogi
"Für Pierogi würde ich sterben" – so beschreibt Patricia Koralewski (39) ihr Lieblingsgericht. Es kommt ursprünglich aus Russland, gehört aber auch zu der polnischen Küche. Bei Patricia Koralewski gibt es Pierogi immer zur Weihnachtszeit. Das einzige Problem: Pierogi mit Speck schlagen mit reichlich Kalorien zu Buche...
Kohlbowl mit Cumberlandsauce
Eines der liebsten Gerichte von Dr. Eva Schaefers ist Kohlbowl mit Cumberlandsauce. "Ich halte es für eienen gesunden Genuss und auch kulinarisch für gelungen. Ich freue mich auf ihre Bewertung", sagt die Bloggerin.
Kürbis-Rote Bete-Salat
Teresa Monteros Lieblingsgericht ist ein Kürbis-Rote Bete-Salat. "Ich hoffe, dass das Rezept auch gesund und schön kalorienarm ist", sagt die in Spanien lebende Hobby-Köchin.
Schreiben Sie einen Kommentar
Bild des Benutzers Antje Gahl DGE
Das ist einfach Genuss pur – Augen zu und auf der Zunge zergehen lassen. Ein kleines Stück dieser Tarte liefert schon 200 kcal und über 20 g Zucker. Gelegentlich und in Maßen ist eine solche Portion okay. Wer seinen Zuckerkonsum im Blick halten will: Pro Tag sollten nicht mehr als 10 % der täglichen Energie über zugesetzten Zucker konsumiert werden, das entspricht für eine erwachsene Frau rund 48 g und für den Mann 60 g. Nährwerte pro Portion, 1 Stück (ca. 52 g): 212 kcal, 2,8 g Eiweiß, 13,4 g Fett, 20,3 g KH, 0,7 g Ballaststoffe
Bild des Benutzers Mirko Reeh
Diese Torte ist quasi ein Schokoladenschock, aber lecker. Einfachst umzusetzen. Wunderbar!