Fit und schlank durch den Winter – meine 20 Tipps | EAT SMARTER
34
1
Drucken
1
Prof. Dr. Froböse der Fitness-Doktor
Fit und schlank durch den Winter – meine 20 TippsDurchschnittliche Bewertung: 4.31534
12. Dezember 2014

Fit und schlank durch den Winter – meine 20 Tipps

Fitness-Professor Dr. Ingo Froböse gibt 20 smarte Tipps, mit deren Hilfe Sie entspannt, gesund und schlank durch den Winter kommen.

Froböse Tipps 1 600x450

Draußen wird es früh dunkel, Lichterketten lassen die Straßen und Häuser festlich leuchten und überall riecht es nach gebrannten Mandeln und Glühwein. Der Dezember ist meine Lieblingsjahreszeit. In keinem anderen Monat – den Feiertagen sei Dank – können wir so viel Zeit mit unseren Familien und Freunden verbringen. Ob Geschenke einkaufen, Plätzchen backen oder auf den Weihnachtsmarkt gehen: Diese gemeinsamen Momente sind wichtig! Doch die dabei anfallenden Extrakilos können einem ganz schön den Spaß verderben. Das gilt vor allem für die typischen Weihnachtsleckereien wie zum Beispiel Spekulatius, Marzipankartoffeln oder Christstollen: köstlich, aber oft mit unerwünschten Folgen.

Verstehen Sie mich nicht falsch: Diese Spezialitäten gehören genauso zu Weihnachten wie ein Adventskranz oder der festlich dekorierte Tannenbaum. Und auch ich nasche gern – übrigens am liebsten Lebkuchen. Aber wer hemmungslos schlemmt oder zu Süßem greift, wird noch lange ein Souvenir aus der Weihnachtszeit mit sich herumtragen. Damit die Feiertagskilos diesmal keine Chance haben, gebe ich Ihnen 20 smarte Tipps, mit denen Sie fit durch den Winter kommen.

Meine Tipps 1-5: Muskelpower & mehr

1. Gut für die Verdauung

Legen Sie nach dem Essen lieber kein „Verdauungsschläfchen“ ein. Denn in einer Studie der Universität Osaka wurde festgestellt, dass Schlafen direkt nach dem Essen Sodbrennen hervorrufen kann. Das liegt daran, dass Magensäure in die Speiseröhre zurückfließen kann, wenn wir liegen. Deswegen: Machen Sie lieber einen kleinen Spaziergang.

2. Bitte lächeln

Die Adventszeit ist manchmal geprägt von Hektik und Stress. Schenken Sie den Menschen in Ihrem Umfeld einfach ein Lächeln! So fühlen sich nicht nur Ihre Mitmenschen von Ihnen beachtet, sondern es geht Ihnen auch selber besser. Denn: Lachen erzeugt positive Gefühle und Reaktionen im Körper.

3. Gymnastik-Übung

Diese Übung ist selbst im Büro machbar. Setzen Sie sich auf ihre Hände und versuchen Sie, sich selber hoch zustemmen. Die Spannung am stärksten Punkt für etwa 5 Sekunden halten und dann wieder entspannen. Am besten 10-mal wiederholen.

4. Raffen Sie sich auf

Wenn der innere Schweinehund einen zu Hause halten will, dann stellen Sie sich selber bildlich vor, wie Sie das Training absolvieren und warum Sie Sport machen wollen. Dieses Verbildlichen vor dem inneren Auge steigert die Motivation, sich zum Training aufzuraffen.

5. Muskeln heizen ein

Warum frieren Männer weniger als Frauen? Die Erklärung ist simpel: Männer haben fast doppelt so viele Muskeln wie Frauen (40 anstatt 25 Prozent). Dadurch ist das vermeintlich stärkere Geschlecht besser gewärmt: Muskeln sind eine hervorragende Heizung.

Hier geht es zu den fünf nächsten Tipps.

Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
erfolgreich trainieren 300x225
Sie trainieren seit Wochen ohne ersichtlichen Effekt? Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln verrät acht seiner besten Tipps, die Ihr Workout effektiver und zielführender machen.
Lebenslang-Fit-Trainingsplan
Ein Leben lang fit und vital zu bleiben – das wünscht sich jeder. Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln verrät einen Wochenplan, der dieses Ziel in greifbare Nähre rückt. Alles, was man dafür benötigt, ist Disziplin und der Wille, Bewegung zu etwas Alltäglichem zu machen.
7-Minuten-Workout
„Täglich 12 Fitnessübungen in nur 7 Minuten – was nach lockerem Training klingt, ist eine echte Herausforderung“, sagt Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln. Hier lesen Sie, für wen sich das 7-Minuten-Workout lohnt und was es bringt.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Vit D wird in unseren Breitengaden nur zwischen 15.April bis 15 Sept . gebildet , deshalbsollte man Vit D einnehmen im Winter ( die Sonne ist aber für die Psyche gut!)