Schwangerschaft: Was ist erlaubt? | EAT SMARTER
3
1
Drucken
1
Live Smarter Blog der Techniker Krankenkasse
Schwangerschaft: Was ist erlaubt, was nicht?Durchschnittliche Bewertung: 4153
20. Oktober 2015

Schwangerschaft: Was ist erlaubt, was nicht?

Dass in der Schwangerschaft Alkohol und Rauchen absolut tabu sind, weiß jeder. Doch wie sieht es eigentlich mit Kaffee aus? Und darf man schwanger auch noch in die Sauna gehen oder Flugreisen antreten? Wir verraten es Ihnen!

Dos & Don'ts 1–6

Schwangere Frau und Katzen

1. Medikamente nur nach Rücksprache

Es gibt zwar einige Tabletten und Arzneimittel, die Schwangere bedenkenlos einnehmen können, dennoch sollten Sie immer Rücksprache mit dem Arzt halten. Wenden Sie sich einfach an Ihren Haus- oder Frauenarzt. Dies gilt übrigens auch für homöopathische Mittel, denn diese können ggf. Auswirkungen auf die Gebärmutter haben.

2. Kaffee in Maßen genießen

Wenn Sie vor der Schwangerschaft viel Kaffee getrunken haben, müssen Sie jetzt zwar nicht darauf verzichten, aber Sie sollten den Konsum auf jeden Fall einschränken. Gegen eine Tasse am Morgen und eine Tasse am Mittag ist aber auch in einer Schwangerschaft nichts einzuwenden.

3. Ist Sex ok?

Die Angst, dass das Ungeborene durch Geschlechtsverkehr berührt oder verletzt werden kann, ist unbegründet. Schwangere dürfen also weiterhin Sex haben. Die einzige Ausnahme: vorzeitige Wehen oder Blutungen? Dann besser mit dem Arzt Rücksprache halten.

4. Die richtige Schlafposition

Schwangere können in jeder Position schlafen, die für sie bequem ist. Allerdings können das wachsende Kind und die Gebärmutter irgendwann in Rückenlage auf die Hohlvene drücken. Es kann zu Übelkeit und im schlimmsten Fall zu Ohnmacht kommen. Schwangerschaftskissen können für mehr Schlafkomfort sorgen und helfen den Bauch zu stützen.

5. Ist Haarefärben schädlich?

Hinweise auf mögliche embryonale Schädigungen durchs Haarefärben in der Schwangerschaft gibt es nicht. Allerdings sollten Sie sicherheitshalber auf Produkte mit Ammoniak verzichten.

6. Dürfen Schwangere fliegen?

Werdenden Müttern wird in den ersten 12 SSW (Schwangerschaftswochen) empfohlen nicht zu fliegen. Viele Experten raten dazu wegen der Strahlenbelastung. Sprechen Sie im Einzelfall mit Ihrem Arzt über die möglichen Risiken.

Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
Sommerernährung
Die DOS und DON'TS im Sommer.
Risikofaktor Übergewicht: Bekommen dicke Mütter kranke Kinder? EAT SMARTER klärt auf.
ICD-Code auf Krankenschein entschlüsseln
So entschlüsseln Sie Ihren Krankenschein.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Es gibt schon genug Menschen die bei einer Schwangerschaft aus Halbwissen herraus ihre Katzen abgeben. Da hätte der Autor des Artikels ruhig noch dazu schreiben können, das Schwangere nicht das Katzenklo reinigen sollten...so klingt es eher als würde man das durch einen leichten Biss, Kratzer, etc. schon bekommen. Auch das Toxoplasmose meist durch Mäuse übertragen wird und das reine Hauskatzen großer Wahrscheinlichkeit nach nicht haben, wäre auch erwähnenswert gewesen.