Tipps zum Aufstehen | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Live Smarter Blog der Techniker Krankenkasse
So kommen Sie morgens besser aus dem Bett und werden wacherDurchschnittliche Bewertung: 5152
26. Januar 2016

So kommen Sie morgens besser aus dem Bett und werden wacher

Wenn es morgens noch kalt und dunkel ist, steht keiner gerne auf. Da wird der Wecker auf Snooze gestellt und die Decke noch einmal über den Kopf gezogen. Wir sagen Ihnen, wie Sie im Winter morgens trotzdem gut aus dem Bett kommen.

 

Ausreichend Schlaf ist wichtig

Wer zu wenig schläft, kommt morgens noch schwerer aus dem Bett. Wer zu viel schläft allerdings auch. Die richtige Mischung macht es. Durchschnittlich schlafen wir Deutschen etwa 7 Stunden pro Nacht. Wobei manche Menschen bis zu zwei Stunden mehr, andere bis zu zwei Stunden weniger benötigen. Allerdings ist auch die richtige Zeit entscheidend. Denn wenn man mitten in einer Tiefschlafphase aufwacht, ist man möglicherweise stärker gerädert, als würde man man eine Stunde früher aufstehen, dafür aber in einer leichten Schlafphase. Probieren Sie am besten verschiedene Weckzeiten aus, um die optimale zu finden.

Stehen Sie in Ruhe auf

Wenn Sie wie von der Tarantel gestochen aus dem Bett springen, versetzt Sie das bloß in Stress. Bleiben Sie nach dem Weckerklingeln lieber noch eine Minute liegen und stehen dann in Ruhe auf. Während der Minute aber unbedingt die Augen offen behalten, damit sich der Körper darauf einstellen kann und Sie nicht wieder einschlafen.

Musik an

Musik erzeugt Gefühle und Stimmungen. Nutzen Sie diese um morgens besser aus dem Bett zu kommen. Wenn die Lieblings-Band oder der Lieblings-Song läuft, macht das Aufstehen doch gleich mehr Spaß, oder?

Stehen Sie rechtzeitig auf

Morgens will keiner gern in Hektik und Stress geraten. Stehen Sie daher lieber rechtzeitig auf und planen Sie einen Zeitpuffer ein. Denn ein gesundes Frühstück, welches Sie in Ruhe zu sich nehmen können, liefert Energie für den Tag. Um den nächtlichen Flüssigkeitsverlust auszugleichen, sollten Sie morgens ausreichend Trinken.

Licht ins Dunkel bringen

Licht hemmt die Produktion des Schlafhormons Melatonin. Deshalb sollten Sie gleich nach dem Weckerklingeln, spätestens nach dem Aufstehen, die Vorhänge aufziehen und Licht in Ihr Schlafzimmer lassen. Wenn es draußen noch dunkel ist, können auch Lichtwecker helfen. Die Lampen sollten mindestens 5000 Lux Helligkeit besitzen.

Kalt duschen

Zugegeben, kalt Duschen kostet besonders im Winter viel Überwindung. Doch es lohnt sich. Denn der Körper fährt sofort hoch und man fühlt sich munter und frisch. Beginnen Sie mit dem kalten Wasserstrahl am besten an den Beinen und Armen und arbeiten Sie sich so immer weiter vor. Das ist besser für das Herz. Chronisch Kranke sollten unbedingt Ihren Arzt fragen, ob Sie eiskalt duschen dürfen. Wer sich nicht zu einer kalten Dusche überwinden kann, der sollte im Schlafzimmer wenigstens das Fenster weit aufmachen und eine kräftige Prise kalte und frische Luft einatmen. Auch das hilft um wach zu werden.  

Sport treiben

Sport kurbelt unseren Kreislauf an und macht uns fit. Also warum nicht auch mal morgens Sport treiben und so der Müdigkeit trotzen? Gehen Sie also morgens z. B. Laufen oder zum Yoga. Wer sich nicht zum Sport überwinden kann, der sollte sich morgens zumindest ausgiebig recken und strecken.

Rituale schaffen

Schaffen Sie sich kleine Rituale, die Sie morgens in Ihren Alltag integrieren können und die ihnen gute Laune bereiten. Sei es das gemeinsame Frühstück mit dem Partner bevor jeder zur Arbeit geht, das Zeitunglesen oder den selbst zubereitete Chai Latte am Morgen trinken. Auch abends können kleine Rituale helfen besser einzuschlafen.

Die innere Einstellung zählt

Versuchen Sie positiv in den Tag zu starten, denn wer schon mit negativen Gedanken an die Arbeit oder andere Dinge, die anstehen, wach wird, kann sich meist nur schwer motivieren aufzustehen.

(chil)

Ähnliche Artikel
Schlummertaste
Es gibt viele Gründe, die uns morgen schwer aus dem Bett kommen lassen. Mit diesen 10 Tipps werden Sie garantiert schnell munter.
Stimmt es eigentlich, dass Bananen beim Einschlafen helfen können? Erfahren Sie hier mehr.
Gesunder Schlaf
Die besten Tipps und Tricks.
Schreiben Sie einen Kommentar