Mit Sport zum Traumbody? So einfach ist es nicht | EAT SMARTER
29
1
Drucken
1
Neues aus der Forschung Blog
Mit Sport zum Traumbody? So einfach ist es leider nichtDurchschnittliche Bewertung: 4.31529
18. November 2014

Mit Sport zum Traumbody? So einfach ist es leider nicht

Schlank dank Sport? Fitness alleine reicht nicht. © Minerva Studio Schlank dank Sport? Fitness alleine reicht nicht. © Minerva Studio

Sie wollen abnehmen? Dann machen Sie Sport – so lautet einer jener Sätze, die proppere Fitnessmuffel immer wieder zu hören bekommen, wenn sie mit ihrem Gewicht hadern. Doch Sport allein ist auch keine Lösung! Diese für viele bittere Erkenntnis wird nun durch eine Studie der Arizona State University in Phoenix untermauert.

Im Rahmen der Untersuchung absolvierten 81 übergewichtige und untrainierte Frauen ein spezielles Fitnessprogramm: Dreimal wöchentlich gingen sie für jeweils 30 Minuten aufs Laufband. Die Wissenschaftler informierten die Damen vorab darüber, dass sie ihre Ernährungsgewohnheiten nicht umstellen müssten – es handele sich um eine reine Fitness- und Ausdauerstudie, die nicht auf eine Ernährungsumstellung abziele.

Vor Studienbeginn wurden bei jeder Probandin lediglich das Körpergewicht und der allgemeine Gesundheitszustand überprüft und festgehalten. Neben dem Body-Mass-Index und der jeweiligen Leistungsfähigkeit ermittelten die Wissenschaftler auch den Körperfettanteil der Kandidatinnen. Dann ging es los: Drei Monate trainierten die Frauen unter Schweiß und möglicherweise auch Tränen. Das Resultat jedoch überraschte selbst die Forscher: Nach den anstrengenden Laufeinheiten waren rund 70 Prozent der Probandinnen dicker als zu Studienbeginn!

Nun könnte man annehmen, die neu gewonnene Muskelmasse sei Schuld an der Gewichtszunahme der Damen. Doch Fehlanzeige. Die meisten besaßen tatsächlich mehr Fettgewebe – eine Entwicklung, die so gar nicht zum allgemeinen Duktus der Fitnessbranche passen will.

Die Forscher waren sich einig: Vermutlich seien die Frauen, die zugenommen haben, abseits des Laufbandes weniger aktiv gewesen und hätten sicherlich auch mehr gegessen. Da es versäumt wurde, die Ernährungsangaben im Rahmen der Untersuchung mit zu erfassen, bleibt diese These allerdings reine Spekulation.

Klar ist indes: Ein halbstündiges Training ist keine Legitimation dafür, den Kühlschrank zu plündern oder statt dem Rippchen Schokolade die ganze Tafel zu verputzen. Die Auswirkungen von Sport auf die eigene Energiebilanz werde häufig überschätzt, betonen Experten. Wer eine halbe Stunde joggt, verbrennt gerade einmal zwischen 300 und 400 kcal – was ungefähr 150 g Tiramisu oder 3 Kinderriegeln entspricht.

Es bleibt also festzuhalten: Abnehmen gelingt nicht von heute auf morgen – und schon gar nicht, wenn man am Ende des Tages mehr Kalorien zu sich genommen hat als man verbrennt. Abgesehen davon kann ich nur jedem dazu raten, auch weiterhin sportlich aktiv zu sein – egal, ob man nun Gewicht verlieren möchte oder nicht. Denn Sport, das haben zahlreiche Studien gezeigt, wirkt sich nicht nur auf den Kalorienverbrauch aus – er schützt auch vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und hat einen positiven Effekt auf das Gemüt! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der nächsten Workout-Einheit. Körper und Seele werden es Ihnen danken...

Einen Auszug aus der Studie gibt es hier.

Janina Darm

Hier geht es zur Blog-Seite „Neues aus der Forschung“

 

Ähnliche Artikel
Die Zahl der übergewichtigen oder fettleibigen Kinder in Deutschland ist offenbar zurückgegangen. Dies geht aus einer Untersuchung von 600 000 Schulanfängern hervor.
Kurkuma gegen Krebszellen
Kurkuma ist in fast allen Currymischungen enthalten. Mediziner der Universität Michigan haben seine gesundheitsfördernde Wirkung nun wissenschaftlich bestätigt.
Sophia Thiel zeigt auf ihr Sixpack
Straffe Beine - flacher Bauch - knackiger Po mit 70% Ernährung & 30% Sport
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Danke für diesen Artikel! Ich habe mit Sport noch nie abgenommen und wundere mich über jeden, der mir erzählt, dass er mit Sport abgenommen hätte. Ich habe für mein schlankes und sportliches Leben, das ich heute führe, 25 Kilo abgenommen, meine Ernährung grundlegend umgestellt und treibe 2x wöchentlich konsequent schweißtreibenden Sport (neben viel Bewegung im Alltag). Aber ich muss vor dem Sport ausreichend essen, sonst bekomme ich Kreislaufprobleme und danach habe ich einen Hunger & Appetit, unglaublich!