Schlankmacher Buttermilch | EAT SMARTER
26
0
Drucken
0
Der Schlankmacher Blog
Buttermilch – der natürliche SchlankmacherDurchschnittliche Bewertung: 4.21526
10. August 2015

Buttermilch – der natürliche Schlankmacher

Wir lieben Buttermilch! Wir lieben Buttermilch!

Manchmal kann das Leben so einfach sein. Eines der besten natürlichen Light-Produkte gibt es zum Beispiel in jedem Supermarkt – und ein halber Liter davon kostet nicht mal einen Euro. Ich verrate, warum Sie Buttermilch unbedingt mal wieder auf Ihren Einkaufszettel schreiben sollten!

Wer abnehmen möchte, der sucht meist nach kalorienarmen Sattmachern und gesunden Alternativen zu den üblichen (süßen) Sünden. Inzwischen überschwemmen auch viele spezielle – und meiste teure – Diätlebensmittel den Markt. Dabei vergisst man schnell, dass es die gesündesten Schlankmacher für wenig Geld in jedem Supermarkt um die Ecke gibt. So wie Buttermilch!

Die ist quasi ein natürliches Light-Produkt. Sie schmeckt erfrischend säuerlich, sättigt angenehm, ist kalorien- und fettarm und liefert viel knochenstärkendes Calcium und dazu noch wichtige Proteine. Letztere sind zum Beispiel echte Wunderwaffen, wenn es ums Abnehmen geht.

In 100 Millilitern Buttermilch stecken im Schnitt:

  • 38 Kilokalorien 
  • weniger als 1 g Fett
  • 110 mg Calcium
  • mehr als 3 g Eiweiß

Das Sauermilchprodukt ist ein wunderbarer Snack für den kleinen Hunger zwischendurch oder eine gesunde Ergänzung zum Frühstück – ganz wie man mag. Außerdem kann man mit Buttermilch zum Beispiel ein Salatdressing, eine Suppe, ein leichtes Eis oder Pfannkuchen zaubern.

Die saure Milch war einst ein Nebenprodukt bei der Butterherstellung, heute wird für industriell hergestellte Buttermilch meistens entrahmte oder fettarme Milch verwendet, der dann Milchsäurebakterien zugesetzt werden, die eine Gärung in Gang setzen. Im Supermarkt finden Sie Produkte, die nur „Buttermilch“ heißen und andere, die als „Reine Buttermilch“ gekennzeichnet sind. Reine Buttermilch enthält keine Zusätze, einfacher Buttermilch können bis zu zehn Prozent Wasser oder 15 Prozent Milchpulver oder Magermilch zugefügt worden sein.

Vorsicht vor Fruchtdrinks mit Buttermilch

Genießen Sie also ruhig so oft sie mögen frische Buttermilch. Finger weg hießt es nur bei den fertig gemischten Buttermilchdrinks mit Fruchtgeschmack. Denn die sind oft kleine Zuckerbomben. Ich habe mir mal in meinem Supermarkt die Nährwerte aller dort erhältlichen Fruchtbuttermilchprodukte angeschaut: Bei allen lag der Zuckergehalt zwischen zehn und zwölf Gramm pro 100 Milliliter. Mein Tipp: Wer Buttermilch pur gar nicht mag, sollte sich so einen Shake besser selbst mixen. Einfach ein paar frische oder tiefgekühlte Früchte mit Buttermilch pürieren – fertig!

Nicole Benke

Ähnliche Artikel
Schlankmacher Kohl
Die klassischen Wintersorten sind nicht nur gesund, sondern auch allesamt kalorien- und fettarm
Du meine Güte, wie die Zeit vergeht! Gerade war doch noch Weihnachten – und jetzt beginnt bald schon wieder die Spargelzeit. Endlich! Denn die feinen Stangen sind deutlich besser für die Figur und Gesundheit als Stollen und Schokoweihnachtsmänner... Ich verrate Ihnen, warum. Plus: der ultimative Spargel-Frischetest, eine leichte Hollandaise und die besten Rezepten mit dem königlichen Gemüse.
Abnehmen mit Eiweiß
Mit einer eiweißreichen Ernährung kann man Abnehmerfolge erzielen
Schreiben Sie einen Kommentar