Fettabbau durch Proteine | EAT SMARTER
10
0
Drucken
0
Der Schlankmacher Blog
"Proteine zwingen den Körper zum Fettabbau"Durchschnittliche Bewertung: 4.21510
16. November 2015

Interview

"Proteine zwingen den Körper zum Fettabbau"

 © fotolia / BillionPhotos.com © fotolia / BillionPhotos.com

Mit einer eiweißreichen Ernährung kann man Abnehmerfolge erzielen und das Gewicht vor allem auch langfristig und ohne Jo-Jo-Effekt halten. Worauf man achten muss und warum man auch in Sachen Eiweiß die Finger von Crash-Diäten lassen sollte, erklärt Ernährungswissenschaftlerin Diana Kohzer im Interview.

Warum funktioniert das Abnehmen mit Eiweiß so gut?

Eine eiweißreiche Ernährung, bei der man gleichzeitig den Kohlenhydratanteil reduziert, zwingt den Körper dazu, überflüssiges Fett abzubauen. Denn Proteine halten den Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Niveau und verhindern zu starke Insulinschwankungen. Und die geben unserem Körper normalerweise das Startsignal zur Fettspeicherung und lösen Heißhungerattacken aus – machen also langfristig dick. Das alles funktioniert allerdings nur, wenn man auch seine Kalorienbilanz im Blick hat. Also nicht mehr Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Das Abnehm-Motto sollte deshalb lauten: Essen Sie eiweißreich, kohlenhydratarm und kalorienreduziert. 

Warum weniger Kohlenhydrate?

Ein Zuviel an Kohlenhydraten erhöht den Blutzuckerspiegel und fördert die Fetteinlagerung. Hat unser Körper die Wahl, verwertet er immer zuerst die Kohlenhydrate und schont die Fettpölsterchen. Deshalb sollte man sie unbedingt reduzieren. 

Welche Vorteile haben Proteine noch? 

Sie sind ein super Sattmacher. Eiweiß ist ein komplexer Baustein, für seinen Abbau braucht der Körper mehr Energie als zum Beispiel für den Abbau von Fetten oder Kohlenhydraten. So werden rund ein Drittel der Kalorien aus Proteinen direkt vom Körper wieder verbrannt. 

Wie steht es um den gefürchteten Jo-Jo-Effekt?

Der bleibt normalerweise aus. Allerdings nur, wenn man die proteinreiche Ernährung nicht als kurzfristige Diät, sondern als langfristige Ernährungsumstellung sieht. Wer sich nur für zwei oder drei Monate eiweißreich ernährt, nimmt vielleicht ab. Verfällt man danach aber wieder in alte Muster und isst zum Beispiel wieder deutlich mehr Kohlenhydrate, dann wird der Jo-Jo-Effekt ziemlich sicher zuschlagen. 

Wie viel Eiweiß braucht man täglich?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, etwa acht bis zehn Prozent der gesamten Nahrungsenergie aus Eiweißen zu beziehen. Ich finde das etwas wenig. Meine Erfahrung zeigt: Wer abnehmen und das Gewicht dann auch halten möchte, sollte ruhig einen Proteinanteil von 20 bis 25 Prozent anpeilen. 

Ist pflanzliches oder tierisches Eiweiß besser? 

Besser verwerten kann der Körper eindeutig tierisches Eiweiß. Es ist unserem körpereigenem Eiweiß viel ähnlicher als pflanzliche Proteine. Man beziffert die Qualität von Proteinen mit der „Biologischen Wertigkeit“. Die gibt an, wie viel des zugeführten Eiweißes in körpereigenes Eiweiß umgewandelt werden kann. Grundsätzlich haben viele tierische Produkte eine höhere biologische Wertigkeit als pflanzliche.

Was bedeutet das für Vegetarier?

Wer kein Fleisch und keinen Fisch isst, sollte eiweißreiche vegetarische Produkte klug miteinander kombinieren – auch so kommt man auf gute Werte. Also zum Beispiel Ei zusammen mit Kartoffeln und Bohnen essen. Auch Hülsenfrüchte, Quark und Süßmolke sind in diesem Fall gute Eiweißlieferanten. 

Ernährungsexpertin Diana KohzerÜber Diana Kohzer
Die Ernährungswissenschaftlerin, Abnhem- und Motivationsexpertin teilt ihr Wissen und ihre besten Tipps zum Abnehmen auch auf www.speckkiller.de

Interview: Nicole Benke

 

 

Ähnliche Artikel
Eiweiß – auch Protein genannt – gehört zu den Grundbausteinen menschlicher Zellen. Eiweiße steuern unzählige wichtige Prozesse im Körper, darunter den Stoffwechsel.
Wie nimmt man am besten ab? Im Rahmen einer Studie wurden jetzt das Low Carb- und das Low-Fat-Prinzip miteinander verglichen. Klarer Sieger: Die Low Carb-Diät, die auf die Reduktion von Kohlenhydraten setzt. Doch es gibt einen Haken...
Schlankmacher Buttermilch
Manchmal kann das Leben so einfach sein. Eines der besten natürlichen Light-Produkte gibt es zum Beispiel in jedem Supermarkt – und ein halber Liter davon kostet nicht mal einen Euro. Ich verrate, warum Sie Buttermilch unbedingt mal wieder auf Ihren Einkaufszettel schreiben sollten!
Schreiben Sie einen Kommentar