Ich will keine Schokolade... | EAT SMARTER
9
0
Drucken
0
Smarter Kochen Blog
Ich will keine Schokolade...Durchschnittliche Bewertung: 3.9159
28. Februar 2015

Ich will keine Schokolade...

... zumindest nicht in der Fastenzeit. Seit mittlerweile neun Jahren verzichte ich von Aschermittwoch bis Ostersonntag auf Süßigkeiten – und das fällt mir nicht immer leicht.

Jedes Jahr nach Weihnachten das Gleiche: Schnell werden die restlichen Plätzchen vernascht oder verschenkt, weil die Fastenzeit schon bald bevorsteht. An Aschermittwoch ist für mich bis Ostern Schluss mit Schokolade & Co. Aber die Lust auf den süßen Geschmack lässt sich leider nicht so einfach ignorieren. Deshalb habe ich mir einige leichte und gesunde Alternativen überlegt, die mir durch die Fastenzeit helfen und die ich Ihnen heute verraten möchte.

Obstsalat

ObstsalatEgal ob einfach ein Apfel oder eine Banane oder gleich ein bunter Obstsalat – Früchte liefern nicht nur reichlich Vitamine und Ballaststoffe, sondern stillen auch noch auf die schlanke Art den Hunger auf Süßes.

Smoothie

SmoothieAuch in flüssiger Form ist frisches Obst ein guter Ersatz für Gummibärchen, Schokolade & Co. Wählen Sie am besten die selbst gemachte Variante – denn dann wissen Sie genau, was drin ist und sie können Ihren Lieblingssmoothie ganz frisch zubereiten. Zusätzlicher Pluspunkt: Sie können das Getränk genau an Ihren persönlichen Geschmack anpassen.

Tee

TeeGerade jetzt in der kalten Jahreszeit ist Tee ebenfalls eine gute Wahl. Denn er wärmt nicht nur von innen, sondern lässt mit seinem aromatischen Geschmack auch den Hunger auf Süßes ganz schnell vergessen. Wird das Getränk ohne Honig oder Zucker genossen, kommt es auch noch ganz ohne Kalorien aus.

Früchtequark

FrüchtequarkGönnen Sie sich doch als kleine Zwischenmahlzeit ab und an einen leckeren Früchtequark. Der liefert nicht nur Eiweiß, sondern auch Vitamine und Mineralstoffe. Mein Tipp: Pürieren Sie Himbeeren (zur Zeit am besten aufgetaute Tiefkühlfrüchte) im Mixer und mischen Sie diese mit Magerquark. Nach Belieben mit etwas Honig verfeinern – fertig ist der leichte und leckere Snack!

So lässt es sich doch bis Ostern gut aushalten, finden Sie nicht auch?

Ähnliche Artikel
Fasten soll gesund sein. EAT SMARTER verrät, wie Fasten genau funktioniert und worauf man beim Fasten aufpassen muss.
Am 18. Februar beginnt die Fastenzeit. Und auch für alle, die nicht streng religiös an die Sache herangehen, ist das ein guter Anlass, sich einmal eine Weile in Verzicht zu üben. Denn das ruckelt so manche schlechte Ernährungsgewohnheit wieder gerade!
Schokoriegel & Co. können wahre Seelentröster sein. Doch Vorsicht vor überschüssigen Kalorien! EAT SMARTER präsentiert die große Kalorientabelle Süßigkeiten.
Schreiben Sie einen Kommentar