Kalorien sparen | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Smarter Kochen Blog
Beim Kochen Kalorien sparenDurchschnittliche Bewertung: 5153
30. Dezember 2015

Beim Kochen Kalorien sparen

Kalorien sparen mit leckerem Salat

Mit dem neuen Jahr kommen auch wieder die guten Vorsätze. Bei vielen steht Abnehmen dabei ganz oben auf der To-Do-Liste. Doch das ist nicht immer ganz einfach. Mit den folgenden Tricks können Sie aber beim Kochen Kalorien sparen und kommen so Ihrem Traum von der Strandfigur ein Stückchen näher.

1. Sparsamkeit ist die halbe Miete

Anstatt Öl zum Braten einfach „nach Gefühl“ in Topf und Pfanne zu gießen, sollten Sie besser Dosierhilfen verwenden. Denn mithilfe von Pinsel oder Sprühflasche lässt sich die verwendete Menge viel besser kontrollieren und verteilen. Ist trotzdem mal zu viel in der Pfanne gelandet, Bratgut einfach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

2. Auf das Equipment kommt es an

Verwenden Sie zum Braten am besten beschichtete Pfannen – denn dann benötigen Sie deutlich weniger Fett als bei herkömmlichen Exemplaren. So lassen sich ganz einfach viele Kalorien sparen.

3. Streichfette reduzieren

Wer auf Brot gerne reichlich Butter oder Margarine isst, der sollte es einmal mit körnigem Frischkäse versuchen. Denn dieser liefert deutlich weniger Kalorien, schmeckt aber ebenfalls richtig lecker.

4. Kartoffelsalat – light

Für viele ist Kartoffelsalat nur dann richtig zubereitet, wenn er reichlich Mayonnaise enthält. Auch beim Abnehmen müssen Sie auf die Sauce nicht ganz verzichten. Ersetzen Sie beim nächsten Mal die Hälfte durch fettarmen Joghurt – Sie werden geschmacklich keinen Unterschied bemerken, können aber viele Kalorien sparen.

5. Fettarme Varianten wählen

Wer Kalorien sparen möchte, muss auf nichts verzichten, sollte aber die richtigen Lebensmittel wählen. Bei Wurst und Käse setzen Sie anstatt auf fettige Salami lieber auf leichten Geflügelaufschnitt und anstatt auf Hartkäse lieber auf Harzer Käse. In vielen Gerichten lässt sich außerdem die Hälfte der benötigten Sahne durch Milch ersetzen. Bei Desserts kann Mascarpone häufig durch Quark oder Joghurt ausgetauscht werden.

6. Gesundes Frühstück

Braten Sie Ihre Spiegeleier beim nächsten Mal doch mit Wasser anstelle von Öl – das funktioniert auch wunderbar und ist deutlich kalorienärmer. Einfach eine kleine Menge Wasser in einer Pfanne erhitzen und dann die Eier ganz normal garen.

7. Bratkartoffeln entfettet

Sie lieben Bratkartoffeln, möchten aber gerne abnehmen? Dann bereiten Sie das knusprige Gericht lieber im Backofen zu. Mit ein wenig Öl vermischt und auf einem mit Backpapier belegten Blech gegart lassen sich so etliche Kalorien sparen.

8. Panade – lieber nicht!

Wer liebt panierte Schnitzel nicht? Dabei saugt sich die Semmelbröselmasse beim Braten so richtig mit Fett voll. Greifen Sie beim nächsten Mal lieber auf würzige Marinaden, wie zum Beispiel die Orangen-Marinade mit Vanille zurück. Denn diese Variante ist nicht nur genauso lecker, sondern auch viel figurfreundlicher!

9. Fettarme Würstchen

Pieksen Sie Würstchen vor dem Braten einige Male mit einem Zahnstocher ein; so schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Weil das Fett beim Braten austritt, wird kein zusätzliches Öl benötigt und die Würstchen werden gleichzeitig „abgespeckt“.

10. Knackiger Salatgenuss

Auch Salate können echte Fettbomben sein – denn in vielen Dressings sind reichlich Öl und Sahne enthalten. Damit für Sie der knackige Genuss nicht zur Kalorienfalle wird, ersetzen Sie einfach die Hälfte des Öls durch Gemüsebrühe.

Ähnliche Artikel
Fett sparen beim Kochen und Backen
Fett ist Geschmacksträger und somit beim Kochen nicht ganz unbedeutend. Doch zu viel davon ist ungesund und wenig figurfreundlich. Daher möchte ich Ihnen einige Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie ganz einfach etwas Fett beim Kochen und Backen einsparen können – und der Genuss trotzdem nicht auf der Strecke bleibt.
Günstig kochen
Mit diesen Tricks sparen Sie Geld
Spargel kalorienarm
Mit diesen Tricks vermeiden Sie Figurfallen!
Schreiben Sie einen Kommentar