0
Drucken
0
Smarter Kochen Blog
24. Mai 2015

Zitronen auspressen – aber richtig!

Ob für Salatdressings, als frische Note in herzhaften Gerichten, für Desserts, Limonade oder Kuchen – frisch gepresster Zitronensaft verfeinert viele Kreationen mit seinem fein-säuerlichen Geschmack. Heute möchte ich Ihnen ein paar Tricks rund um die gelbe Frucht verraten.

Zitronen auspressen – aber richtig!

Nur kleine Mengen

Sie benötigen für ein Gericht nur einen Spritzer oder ein paar Tropfen Zitronensaft? Dann müssen Sie nicht die ganze Frucht aufschneiden: Pieksen Sie die Zitrone einfach mit einer Nadel oder einer Gabel an und drücken Sie die benötigte Menge Saft heraus.

Bis zum letzten Tropfen

Simpel, aber wirkungsvoll: Damit Sie beim Auspressen von Zitronen eine möglichst große Saftausbeute erhalten, sollten Sie die Früchte vor dem Aufschneiden mit etwas Druck über eine feste Unterlage rollen.

Resteverwertung

Übrig gebliebenen Zitronensaft können Sie problemlos in Eiswürfelbehälter füllen und dann einfrieren – so haben Sie immer einen kleinen Vorrat der fein-säuerlichen Flüssigkeit.

Es geht auch ohne Zitruspresse

Sie besitzen keine Zitruspresse und können mit der Hand nicht genügend Saft auspressen? Kein Problem: Verwenden Sie dafür einfach eine Zange! Halbieren Sie die Zitrone und legen Sie sie in die Zange – dann einfach die beiden offenen Enden zusammendrücken – fertig!

Top-Deals des Tages
Tefal GV6721 Effectis Plus Dampfbügelstation, konstante Dampfmenge 100 g/min, Dampfstoß: Triple Clic 240 g/min, automatische Abschaltung, 5 Bar, weiß / mint
VON AMAZON
Preis: 279,99 €
118,71 €
Läuft ab in:
Draper 76233 Schutzhülle für Sonnenschirm oder Wäschespinne 25 cm x 150 cm
VON AMAZON
9,46 €
Läuft ab in:
Mustard USB-Tassenwärmer - Dunkelbraun - Hot Cookie
VON AMAZON
12,10 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar