Schauspielerin Gwyneth Paltrow steht gern am Herd | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Star Watch Blog
Schauspielerin Gwyneth Paltrow steht gern am HerdDurchschnittliche Bewertung: 3.5152
26. März 2014

Schauspielerin Gwyneth Paltrow steht gern am Herd

Gwyneth Paltrow gehört für mich zu den sympathischsten Hollywood-Schauspielerinnen. Skandale sucht man bei der 41-Jährigen vergeblich. Ihr Privatleben hält sie aus der Öffentlichkeit heraus. Über ein Jahr kämpfte sie um ihre Ehe mit Coldplay-Sänger Chris Martin, jetzt wurde die Trennung bekannt. Sonst ist aus Gwyneth Privatleben nur bekannt, dass sie zwei Kinder (mit den ungewöhnlichen Namen Apple und Moses) hat. Auf der Leinwand überzeugt die Schauspielerin mit ihrem Können, auf den roten Teppichen mit schlichter Eleganz. Was Gwyneth Paltrow abseits von Hollywood so macht? Kochen!

Von ihrem Vater hat sie die Leidenschaft fürs Kochen und vor allem für gute Zutaten geerbt. Mit ihm kreierte sie die ersten Rezepte und Gerichte. Das Kochen beherrscht Paltrow mittlerweile so gut, dass sie bereits zwei Bücher veröffentlicht hat, die prompt auf der New York Times Bestseller-Liste gelandet sind. Gwyneth neuestes Buch „It’s all good“ gibt es bisher nur auf Englisch. Ihr Erstlingswerk „Meine Lieblingsrezepte für Familie und Freunde“ jedoch auch auf Deutsch. Darin enthalten: 150 Gerichte, egal ob fürs Frühstück, zum Mittag, Abendessen oder für zwischendurch. Garniert werden diese mit vielen persönlichen Anekdoten und Familiengeschichten von Gwyneth Paltrow. Was ich bei diesem Kochbuch extrem praktisch finde: Jedes Rezept ist mit einem kleinen Symbol gekennzeichnet. So erkennt der Leser auf den ersten Blick, ob das Gericht gut vorzubereiten, schnell, vegetarisch, vegan oder gut aufzupeppen ist. Diese Symbole würde ich mir für alle Kochbücher wünschen.

Und da Bilder und Rezepte mehr sagen als Worte, stelle ich Euch einfach zwei Rezepte aus dem Buch vor. Die Kartoffeltorte ist ein französisch angehauchtes Rezept. Knoblauchlastig, aber lecker!  Das vietnamesische Garnelensandwich ist exotisch und leicht.

Knusprige Kartoffeltorte

4 Portionen, Zubereitung: knapp 1 Stunde
Kann bis zum Grillen im Voraus zubereitet werden.

Zutaten:
2 große Backkartoffeln (à ca. 300 g), geschält
65 g Entenschmalz
60 ml natives Olivenöl extra
3 Knoblauchzehen, 2 zerdrückt, 1 sehr fein gehackt
grobes Salz
1 EL fein gehackte Petersilie

So geht's:
Den Ofengrill vorheizen. Die Kartoffeln 20 Minuten kochen. Abkühlen lassen und in 3 mm dicke Scheiben schneiden. Je 1 Esslöffel Entenschmalz und Olivenöl in einer großen Pfanne mit Antihaftbeschichtung auf mittlerer Hitze heiß werden lassen. Eine der zerdrückten Knoblauchzehen und so viele Kartoffelscheiben, wie in einer Schicht hineinpassen, in die Pfanne geben. Von jeder Seite etwa 3 Minuten leicht anbräunen. Auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller heben und den Vorgang mit dem restlichen Schmalz und Öl und den übrigen Kartoffelscheiben wiederholen. Wenn der Knoblauch zu braun wird, herausnehmen und durch die zweite zerdrückte Knoblauchzehe ersetzen. Das restliche Entenschmalz in einer kleinen gusseisernen Pfanne (15–20 cm Durchmesser) schwenken, bis der Boden bedeckt ist. Eine Schicht Kartoffelscheiben auf dem Pfannenboden auslegen, mit Salz bestreuen und eine weitere Schicht Kartoffeln darüberlegen. Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Kartoffelscheiben verbraucht sind, dabei jede Schicht kräftig mit dem Rücken eines Kochlöffels festdrücken. Durch das Niederdrücken hält die Torte zusammen, gehen Sie also nicht zu zaghaft vor. Die Torte etwa 5 Minuten unter den Ofengrill stellen, bis sie schön gebräunt und kross ist. Auf einen Teller stürzen und mit der fein gehackten Knoblauchzehe, Petersilie und nach Geschmack mit etwas Salz bestreuen. In Stücke schneiden und servieren.

Vietnamesisches Garnelensandwich

Zutaten:
4 große Garnelen, geschält, Darmfäden entfernt und fächerförmig längs aufgeschnitten
2 EL Sojasauce
2 EL geröstetes Sesamöl
1 TL geschälter und geriebener Ingwer
2 kleine Karotten, geschält und grob gerieben
1/2 TL grobes Salz
1/2 TL Kristallzucker
60 ml Reisessig
115 g vegane Mayonnaise
Lees Sriracha-Sauce, nach Geschmack
Saft von 1 Limette
1 Baguette, längs halbiert
1/2 Salatgurke, geschält, die Samen entfernt, in Stifte geschnitten
1 Handvoll Koriandergrün
1 Handvoll Basilikumblätter

Die Garnelen mit Sojasauce, Sesamöl und Ingwer in eine kleine Schüssel geben und alles verrühren. Abdecken und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Karotten, Salz, Zucker und Essig in einer zweiten kleinen Schüssel mischen, abdecken und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. In einer dritten kleinen Schüssel Mayonnaise, Sriracha-Sauce und Limettensaft mischen, abdecken und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Grill oder die Grillpfanne auf mittlerer bis starker Hitze vorheizen. Die Garnelen von jeder Seite 2 Minuten grillen, vom Grill nehmen und ruhen lassen. Inzwischen die Baguettehälften von beiden Seiten auf dem Grill anrösten. Vom Grill nehmen und mit der Mayonnaisemischung bestreichen. Gurkenstifte, eingelegte Karotten und Kräuter auf einer Baguettehälfte verteilen. Die Garnelen schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf dem Gemüse verteilen. Die andere Baguettehälfte darauflegen, Baguette in vier Teile schneiden und servieren.

Durch das Marinieren werden die Garnelen nicht nur aromatisiert, sondern karamellisieren beim Grillen auch besser. Die rauchigen, süßlichen Garnelen, die herben und scharfen Saucen und das knusprige Baguette sorgen für eine fantastische Vielfalt verschiedener Aromen und Konsistenzen.

Gwyneth Paltrow „Meine Rezepte für Familie und Freunde“ ist bei Edel Books erschienen und kostet 14,95 Euro. 

(chil)

Ähnliche Artikel
Gwyneth Paltrow - Smoothies
Gwyneth Paltrow steht für einen gesunden Lifestyle wie kein anderer Hollywoodstar. Jetzt hat die 41-Jährige ein neues Kochbuch herausgebracht. Wir stellen die besten Rezepte aus „Meine Rezepte für Gesundheit und gutes Aussehen“ in einer 3-teiligen Serie vor.
Vor zwei Wochen habe ich Euch Gwyneth Paltrows liebste Smoothie-Rezepte vorgestellt. Das heutige Rezept beweist, dass Essen to go nicht immer ungesund sein muss. Die Hirse-Falafel mit Avocado-Tomaten-Relish stehen ab sofort jedenfalls häufiger auf meinem Speiseplan.
Heute sind wir schon beim letzten Teil der kleinen Rezeptserie von Gwyneth Paltrow angelangt. Die Hollywood-Schauspielerin beweist diesmal, dass sich gesund, vegan und lecker und süß nicht ausschließen.
Schreiben Sie einen Kommentar