Pirelli-Kalender zeigt „das neue Sexy“ | EAT SMARTER
8
0
Drucken
0
Star Watch Blog
Pirelli-Kalender zeigt "das neue Sexy"Durchschnittliche Bewertung: 5158
02. Dezember 2015

Pirelli-Kalender zeigt "das neue Sexy"

Amy Schumer/ Instagram Amy Schumer/ Instagram

In der Vergangenheit zeigte der Pirelli-Kalender makellose Frauen mit perfekten Körpern und Konfektionsgröße 34 oder 36. Doch dieses Jahr ist alles anders!

Für die 43. Ausgabe des legendären Kalenders des Reifenherstellers – der sonst wohl eher Männer mit Models wie Naomi Campbell oder Schauspielerinnen wie Sienna Miller – verzückte, lichtete Starfotografin Anni Leibovitz Frauen ab, die in verschiedenen Bereichen Besonderes geleistet haben.

Insgesamt 13 Frauen nahm die amerikanische Fotografin vor die Linse und fotografierte sie in ihrem New Yorker Studio. Die Leistungen sind dabei ganz unterschiedlich und erstrecken sich von sportlich, über sozial bis hin zu künstlerisch.So wurde z. B. Tennisspielerin Serena Williams abgelichtet. Die Profisportlerin zeigt ihren muskulösen Körper, der ästhetisch in Szene gesetzt ist. Comedian Amy Schumer ließ komplett die Hüllen fallen und geniert sich nicht für kleine Röllchen am Bauch.

Kritiker könnten den neuen Pirelli-Kalender als PR-Masche abtun. Doch der Kalender zeigt auch, dass sich das Schönheitsideal unserer Zeit immer mehr im Wandel befindet. Sind klapperdürre Models wirklich noch schön und vor allem entsprechen sie der Realität? Nein! Frauen stehen zu ihren Körpern – ganz egal ob sie Kleidergröße 36/38 oder auch 44 tragen. Auch Dehnungstreifen und andere „Makel“ sind mittlerweile kein Tabuthema mehr. Dies alles zeigt, dass Frauen nicht mehr irgendwelchen utopischen Idealen hinterherjagen, sondern zu sich und ihren Köpern stehen. Und viel wichtiger: Dass es auf mehr ankommt als auf den perfekten Body. Nämlich auf Selbstvertrauen, Intelligenz, Engagement und Wissen und vieles mehr.  

Neben Serena Williams und Amy Schumer fotografierte Annie Leibovitz auch Yoko Ono, die Filmproduzentin und Präsidentin von Lucasfilm Kathleen Kennedy („E.T.“, „Star Wars“), Kunstsammlerin Agnes Gund, die iranische Künstlerin Shirin Neshat u. a.

Ähnliche Artikel
Limonade schadet Frauen
Forscher fanden in einer Studie heraus, dass der häufige Konsum von Limonaden Frauen anfälliger für Nierenerkrankungen macht. EAT SMARTER stellt die Studie vor.
Ole Plogstedt kocht nicht nur für Rock-Bands, sondern setzt sich auch gerne für den guten Zweck ein. Bekannt ist der Koch aus Shows wie "Das Fast-Food-Duell".
15.07.2016
Mit Eiern und Hülsenfrüchten zum Erfolg.
Schreiben Sie einen Kommentar