Mädels, Törtchenzeit! Oder Sonya Kraus backt wunderbar | EAT SMARTER
8
0
Drucken
0
Star Watch Blog
Mädels, Törtchenzeit! Oder Sonya Kraus backt wunderbarDurchschnittliche Bewertung: 4.4158
16. April 2014

Mädels, Törtchenzeit! Oder Sonya Kraus backt wunderbar

Egal ob TV Total Wok-WM, talk, talk, talk oder Do it yourself – die Heimwerkerprofis, die TV-Moderatorin Sonya Kraus ist ziemlich bekannt und gibt gern die taffe Super-Blondine. Doch die 40-Jährige hat eine Leidenschaft, die auf den ersten Blick so gar nicht ins Bild passen will. Denn Sonya Kraus backt leidenschaftlich gern.


Wenn man, wie ich, die Bilder von amerikanischen Backblogs mag und im Internet stundenlang danach suchen könnte ... einfach weil sie so schön aussehen, dann haben es deutsche Backbücher schwer. Sehr schwer...

Doch als ich „Törtchenzeit“ das erste Mal sah, war ich verzückt. So viele tolle Rezepte und wunderschöne Bilder. Einfach ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Nur die Autorin wollte für mich auf den ersten Blick nicht so richtig passen. Sonya Kraus schreibt (gemeinsam mit Freundin Jessi Hesseler) ein so wundervolles Backbuch? Die Frau, die früher eine Heimwerkersendung moderierte und bei der TV-Total Wok WM mit derben Sprüchen glänzte?

Doch Sonya Kraus ist – was viele bisher nicht wussten – leidenschaftliche Bäckerin.  „Backen ist mein Yoga“ sagt die 40-Jährige selbst. Die Liebe zum Detail sieht man in „Törtchenzeit“ auf jedem einzelnen Foto. Egal ob Osterkränze, Limettencupcakes, Beerentorte oder Himbeer-Käsekuchen im Glas. Es ist für jeden Geschmack und jede Jahreszeit etwas dabei. Namen wie Herzensbrecher, kleiner Espressionist, Männerschnitte oder Very berry Schokoladentarte, lassen einen Schmunzeln und machen Appetit. 

Angst, dass die vielen Törtchen auf die Hüften gehen, scheint Sonya Kraus nicht zu haben. „Ich merke an meinen Klamotten, ob ich zu- oder abnehme. Auch an den Blicken meines Kerls merke ich das. Allerdings ist mir das in gewisser Weise egal. Ich bin es gewohnt, dass mein Körper aus dem Leim geht. Ich habe zwei Schwangerschaften, zwei Stillzeiten hinter mir. Wenn ich das nicht gelassen nehmen würde, wo würde ich denn dann hinkommen?“, sagt die Moderatorin in einem Video auf der Homepage des Verlages.

Eine entspannte Einstellung, die uns gleich noch mehr Appetit auf die süßen Kreationen macht. Und da ich Euch natürlich an meiner Begeisterung für „Törtchenzeit“ teilhaben lassen möchte, stelle ich ein Rezept aus dem Buch vor!

Backt doch passend zu Ostern die Torte Möhrenglück.


Zutaten:

  • 500 g Möhren mit Grün
  • 80 ml Buttermilch
  • 3 Eier
  • 1 TL Vanillearoma
  • 350 ml Pflanzenöl
  • 380 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze Salz
  • ½ TL Zimt
     

Für die Creme:

  • 120 g Butter
  • 700 g Puderzucker
  • 250 g Frischkäse
     

Für die Deko:

  • 5 EL Krokant
  • 5 Möhrenköpfchen mit Grün (beim Schälen und Raspeln beiseitelegen)
     

Wekzeuge:

  • Backform mit 20 cm Durchmesser
  • Küchenreibe
  • Kleine Streichpalette
     
  1. Den Ofen auf 165 Grad (Umluft) vorheizen.
  2. Die Möhren schälen und sehr fein reiben, überschüssigen Saft der Möhren abschütten. Möhren, Buttermilch, Eier und Vanillearoma, Öl und Zucker in eine große Schüssel geben und mit dem Rührer für ca. 2 Minuten vermengen.
  3. Mehl, Backpulver, Salz, Zimt in eine zweite Schüssel geben und mit einem Löffel vermengen. Dann die Mehlmasse löffelweise in die andere Schüssel geben und immer wieder verrühren, bis der Teig glatt vermengt ist.
  4. Die Teigmenge dritteln und die Böden einzeln für je ca. 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten.  Dazu Butter und Puderzucker mit dem Rührer so lange in einer Schüssel vermengen, bis sich die Butter aufgelöst hat. Dann den Frischkäse hinzugeben. Die Konsistenz sollte relativ fest, aber noch cremig sein.
  5. Nachdem die Böden ausgekühlt sind, diese jeweils mit 1/3 der Creme bestreichen und stapeln. Dann das gesamte Törtchen dünn mit einer Schicht Creme ummanteln und für mindestens 30 Minuten in de Kühlschrank stellen. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und nochmals mit dem Rest der Creme ebenmäßig ummanteln. Dann vorsichtig mit der Streichplatte am unteren Rand des Törtchens ansetzen und die Palette sanft in der Creme nach oben ziehen, sodass ein Streifen entsteht. Den Vorgang rund um das Törtchen wiederholen.
  6. Die unteren 2 cm mit Krokant bestreuen; auch dazu eignet sich die Palette gut. Zum Schluss das Grün der beiseitegelegten Möhren auf 3 cm kürzen und die Torte damit dekorieren.
     

Foto und Rezept entnommen aus „Törtchenzeit“ von Sonya Kraus, Bastei Lübbe AG Köln

Christin Ilgner

 

Ähnliche Artikel
süße Cupcakes
Süße Cupcakes zum Nachbacken.
Thomas Krause
Biografie Thomas Krause: Lernen Sie den sympathischen Koch Thomas Krause näher kennen.
Zwei Frauen essen Muffins
Backrezepte mit VERPOORTEN Eierlikör
Schreiben Sie einen Kommentar