Meine vegetarischen und veganen Lieblingsblogs | EAT SMARTER
9
4
Drucken
4
Veggie-Blog
Meine vegetarischen und veganen LieblingsblogsDurchschnittliche Bewertung: 4.1159
21. August 2014

Meine vegetarischen und veganen Lieblingsblogs

Blogs

Liebe Leser, ich blogge nicht nur, ich bin auch selber eine begeisterte Blog-Leserin. Ich genieße es, in den Rezepten von anderen Bloggern zu stöbern, Geschichten aus ihrem Alltag zu erfahren und mir vor allem von ihren Fähigkeiten an Herd und Ofen einiges abzugucken. Über die Zeit haben sich meine absoluten vier Lieblingsblogs – alle natürlich vegetarisch oder vegan – rauskristallisiert. Und welche das sind, zeige ich Ihnen hier.

Blogs gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Umso schwerer ist es, bei der großen Auswahl die richtig guten Blogs zu finden. Die folgenden vier Blogs kann ich Ihnen mit gutem Gewissen empfehlen. Schauen Sie mal rein, vielleicht ist auch Ihr neuer Lieblingsblog dabei!

Kitchen Treaty

Kitchen TreatyDer englischsprachige Blog von Karen Raye ist mein absoluter Lieblingsblog. Denn Karen hat das gleiche „Problem“ wie ich: Sie ist mit einem Fleischesser zusammen. Damit bei den beiden Zuhause am Küchentisch kein Streit ausbricht, entwickelt Karen Rezepte, die man vegetarisch und gleichzeitig auch mit Fleisch zubereiten kann. Ihre Glücksformel ist: „Compromise + Creativity = Peace, man. Peace.“ Da kann ich Karen nur zustimmen. Dabei sind auch ihre gänzlich vegetarischen Rezepte so lecker, dass zumindest mein Fleischesser nichts vermisst.

http://www.kitchentreaty.com/

Chestnut & Sage

Chestnut & SageDer vegetarische Blog von Julia Herrmann ist nicht nur wegen der leckeren (manchmal auch veganen und glutenfreien) Rezepte lesenswert, sondern auch wegen der schönen Food-Bilder. In ihren Gerichten verwendet Julia viele frische Kräuter – das gefällt mir besonders. Mich stört es auch nicht, dass es auch eine klitzekleine Anzahl von Fisch-Rezepten auf  Chestnut & Sage gibt. Diese sind im Rezeptindex deutlich gekennzeichnet. Für einen Food-Blog eher ungewöhnlich: Julia postet nicht ausschließlich Rezepte. Sie gibt auch Lese-Tipps zu anderen Blogs und Magazinen.

http://www.chestnutandsage.de/

The Vegan Stoner

The Vegan StonerNa klar, auch auf diesem Blog gibt es Rezepte. Und auch in diesem Fall ist die Optik besonders – aber nicht so wie bei anderen Blogs: Bei The Vegan Stoner werden die Gerichte und ihre Zutaten gemalt! Dahinter stecken die beiden Designer Sarah Conrique und Graham I. Haynes. Und ihr Blog ist der beste Beweis, dass die Beiden nicht nur gut kochen, sondern auch ausgezeichnet malen können. Der einzige Wermutstropfen des englischsprachigen Blogs ist, dass manche Zutaten zum Beispiel Adobo-Gewürz in Deutschland nur schwer zu bekommen sind.

http://www.theveganstoner.blogspot.de/

Butter in my veins

Butter in my veinsDer vegetarische Blog von Sophia Neuendorf wirkt im Gegensatz zu den vielen perfekt durchgestylten Foodblogs angenehm authentisch. Ihre Rezepte sind nichtsdestotrotz meisterhaft. Genauso wie ich hat Sophia eine Schwäche für Süßes. „Ginge es nach mir, würde ich nur Süßwaren herstellen und essen, aber so viel Zucker ist ungesund. Zu meinem großen Bedauern“, sagt die Bloggerin. Dass ihre Begeisterung für herzhafte Gerichte nicht so ausgeprägt ist, merkt man Sophias pikanten Kreationen aber nicht an – sie sind genauso wunderbar wie die süßen.

http://www.butterinmyveins.de/

Ähnliche Artikel
Apps für Vegetarier und Veganer
Mittlerweile hat fast jeder von uns ein Smartphone und nutzt dementsprechend auch Apps. Die kleinen Mini-Programme erleichtern uns den Alltag: Zugverbindungen heraussuchen, das aktuelle Fernsehprogramm zeigen, die neueste Mode einkaufen – alles kein Problem. Von welchen Apps speziell Vegetarier und Veganer profitieren können, verrate ich Ihnen hier.
Vooking
Vegetarier und Veganer kochen anders als Fleischesser – das ist klar. Jetzt hat ein österreichisches Designbüro eine Küche entworfen, die genau auf die Bedürfnisse einer fleischfreien Ernährung angepasst ist – die sogenannte „Vooking“-Küche.
Vegetarier und Fleischesser
Passend zum Valentinstag letzte Woche erreichte mich eine Pressemitteilung des Vegetarierbundes (VEBU) – mit wenig romantischen Zahlen: Laut einer Umfrage können sich 51 Prozent der Vegetarier und 85 Prozent der Veganer nicht vorstellen, einen Partner zu haben, der ab und zu Fleisch ist. Ab und zu! Nicht zu jeder Mahlzeit, nicht täglich, sondern nur ab und zu! Sind Vegetarier und Veganer wirklich so intolerant? Kann man von ihnen nicht die gleiche Akzeptanz fordern, die sie auch selbst verlangen? Braucht man wirklich vegetarische Singlebörsen, so wie es der VEBU in seiner Pressemitteilung empfiehlt?
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Auch sehr schön: http://graslutscher.de/
 
Es ist schade, das Blog´s vorgestellt werden in englisch. Es gibt doch so viele tolle Bloggerinnen und Blogger die deutsch schreiben und als zweite Sprache den Blog auch englisch haben. Ich finde es toll eine zweite Sprache zu können aber ich kann es leider nicht, interessiere mich für aber für vegane und vegetarische Ernährung. Ich bin ein älteres Semester und lese gern auf ihren Seiten und habe auch die Zeitung aboniert, aber vergesst nicht das wir in Deutschland leben und die Hauptsprache ist DEUTSCH.
 
Das hatte ich mir auch gedacht!
 
Schau doch auch mal bie mir vorbei :-) http://naturallyariana.com/