Das neue PETA-Kochbuch | EAT SMARTER
11
1
Drucken
1
Veggie-Blog
Schürze statt nackter Haut: das vegane Kochbuch von PETADurchschnittliche Bewertung: 4.51511
03. April 2014

Schürze statt nackter Haut: das vegane Kochbuch von PETA

PETA Kochbuch

Nackte Promis auf großen Postern – dafür ist die Tierrechtsorganisation PETA e.V. bekannt. Doch jetzt wollen die Tierschützer anders Aufmerksamkeit erregen: Pünktlich zum 20. Geburtstag erschien am 1. April das erste PETA-Kochbuch "VEGAN! Einfach Lecker und Gesund".

Der vegane Kochbuch-Trend macht nun auch bei PETA Halt. Und das Resultat kann sich sehen lassen: 157 Rezepte (leider viele ohne Rezeptbild), davon 12 Lieblingsrezepte von verschiedenen Promis – von Peter Maffay über Kaya Yanar bis zu dem Playbloy Playmates. Die Rezepte sind übersichtlich sortiert: nach Menüfolge, nach Herkunftsland der Speise und nach der Jahrezeit. Oftmals gibt es noch einen hilfreichen "PETA-Tipp".

Damit auch Sie sich einen Eindruck von dem Kochbuch machen und herausfinden können, welche Promis in der (veganen) Küche wirklich glänzen, stelle ich Ihnen hier meine drei persönlichen Rezept-Favoriten vor:

Nova Meierhenrichs Lieblingsrezept: Nudeln mit rotem Pesto und Artischoke

Nova MeierhenrichZutaten:

4 Artischocken, 1 EL Zitronensaft, 500 g bunte Farfalle oder selbstgemachte Nudeln, 100 g sonnengetrocknete Tomaten, 300 ml Gemüsebrühe, 2 Knoblauchzehen, 3 EL Pinienkerne, 150 ml Wasser, 25 g Tomatenmark, 1 EL Balsamico-Creme, 1 kleine Chilischote, 100 g Hefeflocken, 2 EL Olivenöl, Pfeffer

Zubereitung:

Artischocken abwaschen, Stiel abbrechen und die äußeren Blätter sowie die Spitzen der restlichen Blätter mit einer Schere abschneiden. In reichlich Salzwasser und 1 EL Zitronensaft 45 Min. gar kochen.

Farfalle bzw. selbstgemachte Nudeln al dente kochen.

Tomaten in Gemüsebrühe aufkochen und ca. 20 Min. ziehen lassen. Anschließend abtropfen lassen und klein schneiden. Tomaten mit Knoblauch, Pinienkernen, Wasser, Tomatenmark und Balsamico-Creme pürieren. Chilischote entkernen, fein hacken und mit Hefeflocken und Olivenöl unter die Tomatenmasse rühren. Mit Pfeffer abschmecken.

Pesto unter die heißen Nudeln mischen und die heißen Artischocken dazu servieren.

Thomas Ds Lieblingsrezept: Schwäbische Maultaschen

Thomas DZutaten:

Für den Teig: 300 g Mehl, 300 g Hartweizengrieß, 1–2 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl, 300 ml warmes Wasser, Frischhaltefolie

Für die Füllung: 200 g Kartoffeln, 1 l Gemüsebrühe, 300 g Spinat, 200 g frische Pilze, 2 Frühlingszwiebeln, 1 Zwiebel, 2 EL Margarine, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Mehl, Grieß und Öl vermischen und mit dem Wasser zu einem recht festen Teig kneten. Bei Bedarf so lange Mehl dazugeben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ca. 45 Min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit für die Füllung Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Gemüsebrühe gar kochen. Spinat waschen, abtropfen lassen und klein schneiden. Pilze putzen und in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Zwiebel fein würfeln. In einer heißen Pfanne mit 1 EL Margarine andünsten. Zuerst die Pilze anbraten und dann den Spinat dazugeben und mitschmoren.

Pfanneninhalt zu den Kartoffeln geben, 1 EL Margarine unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend pürieren.

Teig auf einer mit Mehl bestäubten Fläche dünn ausrollen und in kleine gleich große Rechtecke schneiden. Die Hälfte der Rechtecke jeweils mit 1 EL Füllung belegen und mit einem zweiten Rechteck bedecken. Die Ränder mit einer Gabel fest zusammendrücken.

Maultaschen 10 Min. in kochendem Salzwasser garen, bis sie oben schwimmen.

Nina Eichingers Lieblingsrezept: Avocado-Erdbeer-Tatar auf Feldsalat mit Oregano-Baguette

Nina EichingerZutaten:

Für das Orangen-Baguette: 300 ml warmes Wasser, 1 TL Zucker, 1 TL Salz, 3 EL Oregano, 1/2 Würfel Hefe, 500 g Weizenvollkornmehl, 1 Päckchen Backpulver

Für den Salat: 400 g Erdbeeren, 2 kleine Avocados, frische Minze, 1/2 Bio-Zitrone, 500 g Feldsalat

Für das Dressing: 200 ml Olivenöl, 1 EL Agavendicksaft, 1 TL Senf, 1 EL Erdbeeressig, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Warmes Wasser mit Zucker, Salz und Oregano mischen. Hefe in das warme Wasser bröseln und gut umrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Mehl und Backpulver vermengen, das Hefe-Wasser-Gemisch hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. 5 Min. kräftig kneten und anschließend 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Teig noch einmal durchkneten und zu einem Baguette formen. Auf ein Backblech mit Backpapier legen, noch einmal mindestens 10 Min. ruhen lassen und abschließend mit Wasser bepinseln. Das Baguette etwa 30 Min. bei 225 Grad im Backofen backen, bis es knusprig und goldbraun ist. Abkühlen lassen und schräg in Scheiben schneiden.

Erdbeeren waschen und achteln. Avocados schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und in sehr kleine Würfel schneiden. Minze waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Erdbeeren, Avocado und Minze vorsichtig vermengen und 1/2 Zitrone darüber auspressen. Tatarmasse auf 4 kleine Dessert-Förmchen aufteilen.

Feldsalat waschen, trocken schleudern und auf vier Teller verteilen. Jeweils ein Förmchen vorsichtig auf ein Salatbett stürzen.

Olivenöl, Agavendicksaft, Senf und Erdbeeressig vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Avocado-Erdbeer-Tatar-Türmchen damit beträufeln.

Salat zusammen mit dem Oregano-Baguette servieren.

PETA KochbuchNoch mehr vegane Rezepte (plus mehr Star-Lieblingsrezepte) finden Sie in dem PETA-Kochbuch "VEGAN! Einfach, Lecker und Gesund", Rowohlt Verlag, 16,99 Euro (Jetzt bei Amazon bestellen).

Fotos: Marc Rehbeck

Katharina Borgerding

Hier geht es zum Veggieblog.

Ähnliche Artikel
Peta-Werbespot Screenshot
Sind Veganer die besseren Liebhaber
Germany's Sexiest Vegan 2014
Dass im Fernsehen Deutschlands nächster Superstar und Germany’s next Topmodel gesucht werden, ist nichts neues. Doch es gibt jetzt ein neues Casting, das bis dato einzigartig ist: Die Tierschutzorganisation „PETA“ sucht noch bis Ende des Monats „Germany’s Sexiest Vegan 2014“!
Küken
20.05.2016
Zu diesem Schluss kam jetzt das Oberverwaltungsgericht Münster
Schreiben Sie einen Kommentar
 
einfach tolle rezente! Immer mehr Menschen legen zumindest vegane Tage ein und dieser Hipe wird sich verstärken - endlich!