Die 10 besten Tipps für (werdende) Veganer | EAT SMARTER
203
10
Drucken
10
Die 10 besten Tipps für (werdende) VeganerDurchschnittliche Bewertung: 4.615203

Von Deutschlands bekanntestem Vegan-Koch Attila Hildmann

Die 10 besten Tipps für (werdende) Veganer

Er ist Deutschlands bekanntester Veganer: Attila Hildmann. Der Deutsche mit türkischen Wurzeln entschied nach einem Herzinfarkt seines Vaters sich fortan fleischlos zu ernähren. Es folgte bald der komplette Verzicht auf tierische Produkte. Heute zeigt Hildmann mit seinen Kochbüchern vielen, wie lecker und vielfältig vegane Ernährung ist. Bei EAT SMARTER gibt er exklusiv zum morgigen Weltveganertag Tipps für Veganer und alle, die es werden wollen.

1. Die Entscheidung, vegan zu essen oder zu leben, ist eine Privatsache

1. Die Entscheidung, vegan zu essen oder zu leben, ist eine Privatsache. Lass dir da von niemandem reinquatschen. Damit meine ich: weder vom fleischessenden Umfeld, noch von Veganern, die meinen, du würdest nicht genug machen und müsstest erstmal dein komplettes Leben umkrempeln, um wirklich dazuzugehören.

Übersicht zu diesem Artikel
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Super, bin 17 Jahre alt und schon mein ganzes Leben lang Vegetarier, seit ca. 2 Jahren auch schon Veganer. Find ich richtig gut XD. Als ich 15 war habe ich einen Verlag gegründet und ein Veganes Kochbuch mit meiner Mutter erstellt/ geschrieben :) Ich finde es echt gut. Wenn es Interessiert: eliasjankverlag.de Deinen Artikel finde ich echt gut. Mach weiter so :)
 
Kurz, knapp und dennoch anregend. Macht Mut!
 
Ich bin seit 9 Jahren Vergetarier. Habe auch sehr oft vegane Tage. Ich habe mich oft erwischt, dass ich Fleischesser provoziere, indem ich ihnen vor Augen halte, was da so alles in Fleischprodukten enthalten sein kann, und dass ich mir meine Medizin aus der Apotheke hole und nicht beim Schlachter. Ich denke an Punkt 6 muss ich noch arbeiten.
 
Es gibt einen Wetl-Veganer-Tag? Du meine Güte.....
 
Wenn jeder Mensch einen veganen Tag (morgens, mittags und abends vegan) pro Woche einlegt, dann werden VIEL weniger Tiere geschlachtet und viele Menschen merken vielleicht, wie gut sie sich an diesem Tag fuehlen und dass es gar nicht so schwer ist, wie die Diskussionen manchmal vermuten lassen. Also, einfach mal ganz klein anfangen und einen Tag lang probieren!

Seiten